Chronische Nasennebenhölen entzündung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von baerchie89 25.10.10 - 03:23 Uhr

Hallo,
wie oben schon genannt habe ich eine Chronische Nasennebenhölen entzündung! Die ich daduch habe das meine Nasengänge und Nebenhölen und was da noch dazu gehört zu eng bzw. zu klein sind. Ich werde um eine Op nicht rumkommen, das ist klar! Nur zurzeit wollen wir noch warten da wir uns auch Kinder wünschen und am Hibbeln sind. Das Problem was ich jetzt habe ist das mein heißgeliebter Inhalator jetzt nach 20 Jahren (bin 21 und habe das schon seit geburt) den Geist aufgegeben hat! Brauche ich jetzt einen Neuen. Aber welchen??? Den ich vorher hatte war von Braun (Meine Mama hat da mal gearbeitet und somit war der günstig) Und jetzt nicht mehr! Ich würde gerne einen haben den ich auch nehmen kann wenn ich dann kinder habe und die Krank sind! Könnt ihr mir welche empfehlen die ich auch im Laden finden kann? Ich würd die mir gerne vorher anschauen!

Vielen Dank schon mal im vorraus!

Liebe Grüße Baerchie

Beitrag von sweety03 25.10.10 - 08:14 Uhr

Hallo,

schau Dir mal den Pari boy an, den gibt es mit verschiedenen Aufsätzen.

Sweety

Beitrag von baerchie89 25.10.10 - 10:37 Uhr

die bekomme ich bei uns nicht! Da müsste ich nach Frankfurt am main fahren! Und da brauch ich zu lange hin!

Beitrag von 5474902010 25.10.10 - 08:23 Uhr

Hallo!

Ich kenne 2 Leute die das selbe Problem haben. Wurde auch beide mal operiert in der Vergangenheit, aber viel gebracht hat es nicht und selbst ein HNO-Arzt hatte zu einer 2. OP abgeraten, als einer der Beiden deswegen wieder zum Arzt ging #kratz

Meinst du so einen ganz normalen Inhalator? http://www.medizinberichte.de/attachments/index-33/800d1179736381-soledum-balsam-inhalator-b000l22ws0.01._ss500_sclzzzzzzz_v49510189_.jpg

Beitrag von baerchie89 25.10.10 - 10:32 Uhr

ähm naja so einen habe ich aber der bewirkt keine gute besserung! Ich meine einen der das richtig vernebelt also mit strom läuft!

Beitrag von jennifer.cloney 25.10.10 - 10:50 Uhr

Hey Baerchi,

wollte Dir nur für die Zukunft sagen... ich hatte auch die OP.
Die OP an sich und auch die ersten Wochen danach sind die Hölle... Bei mir wurde die Nasenscheidenwand gerichtet und die Zugänge zur Stirn- und Nasennebenhöle erweitert.#zitter
Alles sicher kein Spaß. Aber ich habe es nie bereut!!!! Es hat mir geholfen...

Und, ich weiß wie scheiße es ist, wenn man Kinderwunsch hat und man zum Beispiel eigentlich eine OP vornehmen lassen müsste... :-( ABER den richtigen Zeitpunkt gibt es nie für eine OP. Und, da spreche ich für mich, wenn ich schwanger bin, möchte ich gesund sein... Und mich nicht mit Sinusitis rumquälen... Du verpasst vielleicht einen ÜZ!!!! ;-)

Ich wünsche Dir alles Gute...
Sorry, dass ich Dir beim Inhalator nicht weiterhelfen kann....#winke

Jennifer#blume

Beitrag von butterblume1979 25.10.10 - 15:05 Uhr

Ich wurde gerade erst am Freitag wegen so etwas operiert...

Bei mir wurde die Nasenscheidewand gerichtet, Nasenmuscheln die schon daumengroß waren entfernt, am Siebbein wurden mir Zellen entnommen und noch ein Knochen entfernt... zusätzlich musste bei mir ein schnitt gemacht werden damit die Ärztin unter der Haut sich weiterarbeiten konnte, da wurde mir dann ein Nerv durch getrennt(weshalb jetzt ein teil des Zahnfleischs vorrübergehend taub ist)

Aber ich kann dir nur sagen das du die OP nicht zu lange raus schieben solltest...

Lieber erst die Op und dann weiter "hibben"... denn stell dir mal vor du wirst JETZT schwanger und musst dich dann nach der Geburt operieren lassen... da hast du dann auch noch mal einige Wochen mit zu tun...

Lass es so bald wie möglich machen...
Ich bin froh das ich es hab machen lassen...



LG Jenny

Beitrag von baerchie89 26.10.10 - 03:25 Uhr

Hallo!
Ich weiß was auf mich zu kommt! *leider* Aber da ich im mom eh krank bin will mein arzt es nicht machen da ich sonst zu lange brauchen würde um wieder fit zu werden! Und somit werden wir warten bis die grippewellen und der ganze kram vorrüber ist! Ich hatte anfang des Jahres eine nasenweitung also die nasenlöcher sin geweitet worden! Das war genau in der Erkältungsphase (in der Heißenphase wie mein HNO da ausgedrückt hat):-D Und da ich bis zum sommer noch nicht fit war warten wir bis nächstes Jahr!
Ich komme eh nicht drum rum nur ich muss eben auch fit für arbeit sein!

Und da es ja sonst passt mit Inhalieren machen wir erstmal so weiter!

Ich wollte auch nicht das pro oder contra für oder gegen die op hören sondern wollte Tipps haben wo ich so einen Inhalator herbekomme! ich würde mir den halt ganz gerne vorher mal ansehen und schauen ob ich mit zurecht komme!

Also wer kann mir einen Tipp geben wo ich mir so einen Inhalator außer in der Apotheke (die müssten den erst bestellen) anschauen kann??? Und eventuell auch mal testen???

Beitrag von viva-la-florida 27.10.10 - 16:21 Uhr

Hallo,

ich habe das auch chronisch.

Seit der OP ist es aber wesentlich besser geworden. Ist zwar nicht angenehm und es ist danach auch nicht wie weggeblasen, aber immerhin kann ich ohne ständige Medikamente leben.

Und wenns mal schlimmer kommt, kriegt man es gut in den Griff.

Was den Inhalator angeht, tendiere ich auch zum Pariboy. Die sind klasse.

LG
Katie

P.S: Was hat der Kinderwunsch mit einer relativ kleinen Nasen OP zu tun? Bin da völlig unwissend.

Beitrag von baerchie89 27.10.10 - 19:58 Uhr

Naja die Narkose! Man draf bzw. sollte nicht nakotisiert werden wenn man schwanger ist! Bzw. ist es sehr gefährlich für mutter und kind! Und da es ja jeden Monat so sein könnte das ich schwanger werde macht man das nicht so ohne weiteres! Es kann halt eben schwer eingeschätzt werden in wie weit das kind geschädigt werden könnte!

Beitrag von viva-la-florida 28.10.10 - 11:36 Uhr

Oh, da hätte ich nun wirklich selber drauf kommen können #hicks#klatsch

Trotzdem Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast.

LG

Beitrag von baerchie89 29.10.10 - 02:01 Uhr

Ist ja nicht schlimm! Mann kann ja nicht an alles denken:-D