An alle die im Winter Et haben, wie weit habt ihr es vom Kh weg....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2008-04 25.10.10 - 07:53 Uhr

und wie macht ihr das mit dem fahren????

Ich mach mir voll die gedanken wie das im winter wird#zitter, wir wohnen 45 min vom Kh weit weg, sehr abgelegen und bergig, wir haben bei uns hier oben schneeketten pflicht wenn es geschneit hat, ohne schneeketten geht nichts, wenn es aber viel schneit geht auch mit schneeketten nichts.

Mein Et ist mitte febr. ab jänner februar kommt bei uns der meiste schnee.

Wenn es bei uns los geht, brauch mein mann nicht mehr selber fahren( wnn es viel geschneit hat, denn sonst würden wir mit ketten 1 bis knapp 1,5 std brauchen, und die ketten müßten vorher erst noch aufgezogen werden.

Wir haben gesagt wenn es los geht rufen wir die rettung ( wenn es schneit), mein nachbar ist notarzt er wohnt 5 min weit weg von uns , er sagte dann das er los geschickt werden würde und der hubschrauber ( hab mit ihm mal gesprochen)

Aber ganz ehrlich, hab ich keine lust das ein hubschrauber losgeschickt werden muß, und somit bin ich mir schon wieder unsicher was wir machen sollen wenn welche situation eintritt?=

Am besten wäre es wenn die strassen frei sind und wir mit dem auto fahren können, aber was ist wenn nicht???

Wie wohnt ihr denn so und was macht ihr?

Lg Antje 25ssw

Beitrag von honey013 25.10.10 - 07:56 Uhr

Hallo!

Also wir haben das Problem zum Glück nicht,weil unser KH nur 10 min entfernt ist,aber mal ganz ehrlich....wenn das bei euch so heftig ist,ruf den Rettungswagen.Und selbst wenn die entscheiden,den Hubschrauber zu schicken, weil die Straßen dicht sind,wär mir das glaub ich sch***egal.Hauptsache ihr kommt sicher in die Klinik und du hast medizinische Versorgung für dich und deinen Bauchzwerg!

Lg und alles Gute!

honey013 mit #baby-Boy 26+5#verliebt

Beitrag von 2008-04 25.10.10 - 08:04 Uhr

Dann muß ich da alleine durch, denn da kann mein mann dann nicht wirklich mit, denn der würde nicht mehr heim kommen und wir haben ja noch 2 kidddys zuhause.

Ich bin gespannt was der winter bringt, ich hab mich immer über schnee gefreut, aber dieses jahr kann er wegen mir weg bleiben#schwitz.

Beitrag von reneundsandra 25.10.10 - 07:58 Uhr

Hy wir brauch etwas über ne Halbe Stunde ins KH!!!Und ich hab im januar ET:-D Im Winter ist schon Misst vor allem soll der Winter echt hart werden laut Aussagen ist das deine 1.Schwangerschaft?Bei uns ist Nr. 5 in Anmarsch und beim letzten haben wirs grad so ins KH geschafft#schwitz
Wünsch dir viel viel Glück zur Not würde ich zuhause Entbinden kenn mich ja schon aus;-)
lg reneundsandra+Kinder+Krümelchen Inside 27+1:-)

Beitrag von 2008-04 25.10.10 - 08:02 Uhr

Es ist mein 3 kind. Und beide geburten waren schwierig, lso mein großer kam per not ks, und meine kleine hatte ich kompletten geburtststillstand und ihre herztöne waren über 200 gewesen.

Also zu hause kommt da wohl nicht ins frage da hab ich angst das mit mein baby was ist:-(

Beitrag von reneundsandra 25.10.10 - 08:17 Uhr

Ui ja na das iss natürlich nich so schön.Bei mir kam der 3. nach nur 20Minuten im KH als die Wehen einsetzten zuhause sind wir gleich los.Also komplett 50Minuten aber iss ja bei jeden anders.
Viel Glück dir
lg reneundsandra+Kinder+Krümelchen Inside 27+1

Beitrag von 2008-04 25.10.10 - 08:27 Uhr

Bei mir ging der anfang flott 0.45 mumu 2 cm auf und um 2.30 komplett auf und fruchtblase geplatzt.
Aber ab da keine wehen mehr und es hat gedauert bis meine tochter da war bis 5.31, also 3 std..
Trotz wehen tropf ging es ur schlecht voran, durch drücker der 3 hebammen auf mein bauch und ärztin unten schneidete und zog am kopf ist sie dann geboren.

Wenn sowas zuhause passiert na dann ....

Beitrag von smiley1973 25.10.10 - 08:05 Uhr

Hallo Antje, hab zwar Termin Ende November aber die gleiche Situation wie du. Wir müssen auch 45 min. bis ins Kh. Gut ich hoffe auch das bis dahin noch nicht allzu viel Schnee liegt denn das kann bei uns auch sehr chaotisch werden. Und Lust auf eine Hausgeburt habe ich auch nicht. Habe mit meiner Hebi darüber gesprochen. Und sie meinte wenn wir es wirklich nicht mehr schaffen dann fahren wir eben zu ihr in die Praxis. Ist nur 15 Minuten von uns weg vllt auch 20 Min. Vllt hast du ja auch die Möglichkeit? Jedenfalls stress dich deswegen nicht zu sehr..wirst sehen wird alles gut..und am Ende wäre es mir zwar nicht egal ob ich im Hubschrauber liege aber hauptsache dir und deinem Baby wird geholfen. Lg Smiley

Beitrag von 2008-04 25.10.10 - 08:11 Uhr

Danke, ich hab keine hebámme, und wenn ich eine bräuchte würde die dann uns ja auch nicht erreichen.

Die hebamme spar ich mir deshalb, weil ich sie komplett bezahlen muß und sie eh nichts macht , also mal so rein garnichts.
Und wenn es echt schlimm schneit würde sie uns eben nicht erreichen.

Bei meiner tochter hat es geregnet, das war an einem freitag, bzw, bin ich mit beiden ss freitags ins kh gekommen#gruebel. hihi mal sehen ob es wieder ein freitag wird?#zitter;-)

Ich muß es eh auf mich drauf zukommen lassen, planen kann man nicht, und meist kommt es lles anderst als man denkt, hab nur angst vor der situation.

Beitrag von chez11 25.10.10 - 08:16 Uhr

huhu

ja über sowas mach ich mir auch gedanken, denn meine klinik ist auch ca 40 km entfernt und letztes jahr gab es tage wo wir auf arbeit übernachten mussten weil wegen dem schnee keiner mehr nach hause kam, das heisst wenn es nachts los geht ist ja nicht geräumt und dann könnte es durchaus mit dem auto unmöglich sein zu fahren.

aber ich denke in der allergrößten not würde statt eines Krankenwagen auch ein Hubi kommen;-)
mein Mann arbeitet beim Rettungsdienst und es gab letztes Jahr hier einige Tage wo nur der Hubi durch kam;-)

wir wohnen auch in den Bergen;-)

LG Sabine mit Hailey 4 #verliebtund Anny 24 ssw#verliebt

Beitrag von 2008-04 25.10.10 - 08:31 Uhr

Herje, du kommst aus dem harz, ja das kenn ich, war schon ein paar mal auf dem brocken.

hihi hast 1 tag nach mir, wir sprechen uns dann wieder wie es war mit dem schnee.;-)

Beitrag von holly38 25.10.10 - 08:26 Uhr

hallo antje,

oh weh ich kann deine situtation gut verstehen. ich habe bis vor nicht allzu langer zeit im oberallgäu gelebt. ich dachte immer wenn ich da mal ein kind bekommen sollte wird das im winter wohl auch nicht ohne rettung gehen. das krankenhaus war gut eine stunde entfernt... bei normaler wetterlage.
nun... jetzt wohne ich eher in einem ballungsgebiet und mein kh ist bei normal verkehr und normalem wetter 20 minuten entfernt..... aber lol... ich darf nicht zur hauptverkehrszeit ins kh müssen .... noch lache ich darüber aber ich mache mir durchaus auch meine gedanken. wenn der feierabendverkehr von köln aus losrollt dann siehts finster aus ;-)
ich würde dir jedenfalls raten, aufgrund deiner wohnsituation auf die rettung zurückzugreifen. tätest du es nicht und es würde was passieren, könntest du es dir sicher nicht verzeihen....
außerdem.... hubschrauber fliegen ist cool ;-)

lg holly

Beitrag von .4kids. 25.10.10 - 08:31 Uhr

Wir haben es 30 min weit weg.

Winter ist egal ich hab nen Allrad Jeep, damit komm ich überall durch#verliebt

Beitrag von 2008-04 25.10.10 - 08:37 Uhr

Ja ein allrad ist das beste#pro, wir haben unseren 2009 weggeben müssen, und ich bereue es jetzt schon keinen mehr gehot zu haben. Aber das nächste auto wird wieder ein allrad;-)

Beitrag von seluna 25.10.10 - 08:53 Uhr

Huhu,
ich bin anfang Februar dran und mein KH ist 10 min mit dem Auto entfernt, zudem wohne ich in einer Großstadt im Norden und da findet sich ehr wenig Schnee.
O.k, wenn es so wie letzten Winter hier ist, habe auch ich schlechte Karten.
Letzten Winter kam massenweise Schnee, der dann antaute und wieder fror, dazu eine neue lage Schnee der antaute und fror.
Die Strassen waren so massiv überfroren das man den unterschied zwischen Gehweg und Strasse nicht mehr erkannte, die Straßen hatten Fahrrillen aus denen man nicht mehr rauskam .
Selbst die großen Strassen waren nicht frei und das über Wochen.

Aber, ich würde mir noch nicht so einen Kopf machen, denn es kommt eh immer anders als man denkt.
Geh entspannt an die Sache ran und wenn es soweit ist, wirst du ehr den ruhigen Kopf haben und dein Mann hüpft im Dreieck.

LG Seluna

Beitrag von sandra7.12.75 25.10.10 - 08:58 Uhr

Hallo

Wir wohnen im Hunsrück und der letzte Winter war der Hammer #schock#zitter.

Als ich mit dem Julian schwanger war und eine Frühgeburt gedroht hätte hätte ich auch den Hubschrauber geordert.Der ist nämlich doch schneller als der Krankenwagen.

Wir planen jetzt eine Hausgeburt und ich hoffe ja auf viel Schnee im Dezember und ab Ende Januar dann bitte nur noch kälte.

lg Sandra mit #ei26ssw

Beitrag von blackcat9 25.10.10 - 09:08 Uhr

Hallo.

Mein ET ist der 3.1.2011. Mal schauen, wann es letztendlich soweit sein wird.

Bei der ersten Schwangerschaft (Geburt war Juni 08) hatte ich es 25Minuten weit mit dem Auto. Einen Tag zuvor bin ich noch zur Kontrolle ins KH selbst gefahren. Am ET (also tagsdrauf) war Colins Papa so lieb und hat mich zur Einleitung ins KH gefahren.

Jetzt entbinde ich in einem anderen KH, was ca. 5 Minuten mit dem Auto entfernt ist. Mein Freund hat aller voraussicht nach eh Urlaub. Wenn nicht, bin ich in max. 10 Minuten im KH. Die Bahnverbindung ist recht gut. Ansonsten würden mich auch meine Eltern ins KH fahren, die nur 5 Minuten von uns entfernt wohnen.

Wir haben nix geplant. Wie auch. Weihnachts- und Silvesterpläne haben wir noch gar nicht gemacht. Am 27.12. hat meine Cousine Geburtstag. Da werden wir aber auf keinen Fall hingehen, da sie 60km entfernt wohnt. An Silvester wird mein großer Stiefsohn 6 Jahre alt. Mal schauen, wie es dann ablaufen wird.

Schatzis Exfreundin und Mutter seiner beiden Kinder hat sich schon bereiterklärt, auf meinen Sohn aufzupassen, wenn es losgeht bei uns. Ansonsten würde das auch der Kindsvater meines Sohnes machen, wenn er es arbeitstechnisch hinbekommt, oder meine Eltern.

Wie gesagt: Wir haben schon Notfallpläne gemacht. Wie es dann schließlich sein wird, wird sich zeigen.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (30+0) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von crumblemonster 25.10.10 - 09:40 Uhr

Hallo,

Gedanken mache ich mir ja auch - im vorherigen Winter lag auch hier in Berlin ordentlich Schnee (und das sind die meisten Autofahrer hier ja nicht gewohnt).

Wenn die Straßen frei sind, würde ich selbst fahren (also denn Mann oder ähnlich fahren lassen). Ansonsten würde ich mir einen Krankenwagen rufen.

LG und alles Gtue

Beitrag von tosse10 25.10.10 - 10:01 Uhr

Hallo,

wir wohnen in einer relativ Schneearmen Gegend. Aber letztes Jahr waren wir zwei Tage eingeschneit und ich habe mich am dritten Tag mit dem Auto auf unserem normalen Zufahrtsweg fest gefahren und da fast zwei Stunden gesteckt bis Hilfe kam, steckte so tief, das ich die Tür nicht aufbekommen habe und hatte keinen Handyempfang.

Da wir einen Bauernhof haben und entsprechend schweres Gerät vorhanden ist, wird mein Mann dieses Jahr darauf achten das alles immer frei genug zum fahren ist. Sicher ist sicher! Gut das wir diese Erfahrung eingeschneit und festgefahren schon letzten Winter gemacht haben. Aber bei uns ist es auch nur einen knappen Kilometer bis zur eigentlich immer geräumten Hauptstrasse.

LG

Beitrag von carryheffernan 25.10.10 - 10:25 Uhr

Bei uns kein Problem, die Klinik ist keine 400m entfernt... ;-)

Das laufen wir zur Not...

Lg
Carry mit Zwillis inside ET 25.12.2010

Beitrag von kiki-2010 25.10.10 - 13:35 Uhr

Wir haben Ende Januar ET und mein Mann wird in dieser Zeit nicht mehr auf Geschäftsreise gehen und immer abrufbereit sein, Gott sei Dank! Nicht auszudenken, wenn er sich am anderen Weltende aufhalten würde....

Zum KH haben wir einen Autoweg von 5 Min. Also alles kein Problem.

An Deiner Stelle würde ich aber auf jeden Fall die Rettung anrufen (die dann entscheiden womit sie kommen). Denn immerhin könnt ihr so auch sichergehen, dass im Notfall (stell Dir vor, ihr bleibt mit dem Auto stecken) die Versorgung gesichert ist und zur Not immer der Heli gerufen werden kann.

Lg Kiki (27. Woche)