Probleme beim Orgasmus

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von lunaninchen 25.10.10 - 09:06 Uhr

Guten Morgen!

Es ist mir ziemlich Peinlich diese Frage zu stellen, aber da ich selber keine Lösung für das Problem sehe oder finde. Hoffe ich das Ihr mir helfen oder wenigstens ein paar antworten geben könnt was ich machen kann oder ob das Normal so ist.

Nunja, mein Frend und ich haben nun 6Jahre gebrauht um herrauszufinden was wir tun müssen, damit ich beim sex auch einen Orgasmus bekomme. Wir hatten alles probiert, aber nix hat sorichtig geklappt, bis meine freundin uns auf idee brachte, wir sollens mal mit nem Vibrator probieren, also während des Sex auf die Klitoris halten.Das klappte auch ganz gut. Aber nun hab ich das gefühl, das es immer länger dauert und schwerer wird zu kommen und auch die intensität immer schwächer wird. Kurz nach der geburt, so ca 6wochen später klappte das ganz schnell und ka.

Kann es sein das es mit der geburt zusammenhängt von meiner kleinen? Oder kann es sein,das da was "Kaputt" ist, ich mein das ist doch nicht normal. Auch bei der selbstbefriedigung wird es immer schwerer für mich zu kommen... Das klappt nur noch wenn ich meinen Beckenboden und die Oberschenkel ganz fest anspanne, aber der Organsmus selber ist dann trotzdem nicht so prickelnd und es dauert trotzdem sehr lange bis ich dann mal komme...

Das ganze ist ziemlich frustrierend, da hat es nun endlich geklappt aber dann gehts doch nicht mehr. Wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet. Oder an wen man sich in so einem Fall wenden kann...

LG Anika

Beitrag von Trainer 25.10.10 - 09:19 Uhr

du hast die Lösung schon selbst erkannt: Beckenbodentraining. Dann klappt das auch wieder besser!

Beitrag von lunaninchen 25.10.10 - 09:43 Uhr

Ich mache jeden Tag mein Beckenbodentraining, ob es nur daran liegt weiss ich nicht...

Beitrag von Trainer 25.10.10 - 09:51 Uhr

Ja klar weißt du es nicht. Deshalb hast du ja auch hier gefragt.

Beitrag von ich auch 25.10.10 - 11:41 Uhr

Mir geht es ähnlich- oder bessergesagt ging. Der Kopf spielt eine gr. Rolle. Je mehr man darauf wartet oder erwartet um so schwieriger ist es. Ein Orgasmus ist ja umso schöner wenn er plötzlich passiert. Das ist nichts was einfach passiert weil es jetzt passieren soll oder muss. Auch wenn es schwer ist: nicht dran denken: finde dich damit ab keinen Orgasmus zu bekommen und den Sex nur so zu genießen und wenn dir während dessen danach ist etwas nachzuhelfen-super :-p bei euch scheint das sehr technisch geworden zu sein.... du mußt jetzt das und das machen damit das passiert.... Körper und vorallem Psyche sind keine Maschienen. Je mehr Druck du/ihr aufbaut umso schlechter wird es. Wie wäre eine kleine Sexpause für eine Weile und man freut sich dann gemeinsam auf Tag x? Mal davon abgesehen ist ein Beckenbodentraining natürlich auch nie verkehrt.
Viele Grüße

Beitrag von purpur100 25.10.10 - 12:24 Uhr

"Mal davon abgesehen ist ein Beckenbodentraining natürlich auch nie verkehrt. "

Jepp. Es sei denn, man möchte später mal inkontinent werden;-)