FG im Februar und nun wieder ss....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von froschi0812 25.10.10 - 09:25 Uhr

Hallo liebe Sternenmamis,

eigentlich wollte ich in diesem Forum nicht mehr lesen...Habe vor einer Woche positiv getestet und habe versucht einfach positiv zu denken....

Ich habe mein Kind im Feb. in der 13. SSW verloren und jetzt dachte wir uns, ist die Zeit gekommen, wieder mit dem "Üben" zu beginnen.
Ich bin sofort ss geworden; für mich kam die SS jetzt ganz schön überraschend. Dachte, es würde wieder so ein halbes Jahr dauern....

Am Donnerstag habe ich meinen ersten FA-Termin und wenn ich daran denke, dreht sich mein Magen um.

Ich habe die ganze letzte Woche versucht, das Thema SS in eine "Schublade" zu packen; nicht weiter darüber nachzudenken....

Ich dachte....wenns nicht klappt, ist es halt so....der Lauf der Natur....

Aber je näher der Donnerstag rückt, umso schlechter wird mir. Am liebsten würde ich den Termin wieder absagen.

Denn eigentlich geht es mir ja wieder gut. Die Zeit vor dem eigentlichen ET war nochmal ziemlich traurig, aber dann gings wieder bergauf. Und jetzt frage ich mich, ob ich diese "gute Stimmung" aufs Spiel gesetzt habe... die nächste Talfahrt auf mich wartet.

Ich hoffe, ihr versteht, wie ich das meine....
Kennt jemand von euch dieses Gefühl? Wie kann man damit am besten umgehen?

Ach...ich weiß auch nicht! Als ich damals mit unsere Tochter ss war, konnten mein Mann und ich uns soooo über die SS freuen. Die FG hat uns diese ganze Vorfreude versaut!

Jetzt macht man sich nur nen Kopf und hat Angst, dass diesmal doch bitte alles gut gehen mag. Das macht mich traurig!

Viele liebe Grüße an euch!

Beitrag von doris72 25.10.10 - 10:16 Uhr

Hallo,

da kann ich gut mitfühlen. Ich habe das auch durchgemacht.

Ich habe 1994 und 1996 zwei Töchter geboren. Nie habe ich mir über FG oder sonstiges Sorgen gemacht.
Im Frühjahr 2006 wurde ich wieder SS. Aber leider endetet diese SS mit einem Missed Abort + Ausschabung in der 11 SSW.#stern
Im November 2007 hat es dann endlich wieder geklappt und ich war ein Nervenbündel bis zur 12. SSW. #zitter
Zum Glück hatte ich bei dieser SS eine super gute FÄ. Sie hat mich so aufgebaut und unterstützt-auch wenn ich in einer Woche 3 mal vorbei kam zum Nachschauen.
Sie hat wohl gemerkt, daß ich das brauche. Im August 2008 kam dann unser süßer Paul zur Welt nach einer völlig unkomplizierten SS. #verliebt

Vorallem hat mich immer wieder aufgebaut, daß die Ärztin sagte: Eine FG im Leben einer Frau wäre fast die Regel. Die meisten frühen FG werden nicht einmal bemerkt. Das hätte auch für die FolgeSS keinen Einfluß.
Auch daß ich sooft ich wollte, zu ihr gehen konnte, hat mir sehr geholfen.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne SS!!!

LG von Doris


Beitrag von froschi0812 25.10.10 - 10:48 Uhr

Hallo Doris,

ich finde es immer wieder schön zu lesen, wenn nach einer FG eine intakte SS folgt. Das gibt einem Mut und Zuversicht!

Wie bereits geschrieben: in MEISTEN fällen geht eine SS ja auch gut, glaube das muss man sich immer und immer wieder vor Augen halten :-)

Beitrag von hanni2007 25.10.10 - 10:19 Uhr

Hallo

Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen.
ich hatte im Dez 09 eine FG und dann habe ich gedacht naja kann ja mal passieren.
Haben dann ein wenig Pause gemacht und im April war ich dann wieder schwanger.
Aber auch das sollte nicht von langer dauer sein.
Habe es dann auch sehr früh verloren und da lagen bei mir die Nerven so blank,das ich nie wieder versuchen wollte ein Kind zu kriegen.
Ich habe mir gesagt ich sollte mit den Kindern die ich habe zufrieden zu sein und fertig.
Aber das war auch nur so von mir für mich gesaggt.Innerlich zerrissen mich diese FG sehr.
Habe dann auch eine Mutter Kind Kur beantragt die ich im August geamcht hatte.
Und als ich wieder da war haben wir es denn drauf ankommen lassen und nun bin ich in der 7.Woche.
Einen Tag hatte ich SB und ich habe den Arzt auf Utrogest angesprochen,er gab es mir und seitdem ich es nehme geht es mir gut.keine SB mehr.Nun habe ich vor 11 Tagen im US einen schwarzen Punkt gesehn und hoffe das ich am Donnerstag dann das Herz sehe.
dann bin ich noch ruhiger,als grad.

Wünsch dir alles Gute

Miri

Beitrag von froschi0812 25.10.10 - 10:50 Uhr

Hallo Miri,

dann dürfen wir am Donnerstag beide "zittern" obwohl es ja mein erster FA Termin ist und ich wohl kaum mit einem schlagendem Herzen rechnen darf :-(

Aber eine Fruchthöhle, Dottersack wäre schon prima!

Ich wünsche dir für deine weitere SS alles, alles Gute!

Diesmal geht bestimmt alles gut!

Beitrag von pearl84 25.10.10 - 11:09 Uhr

Hallo

Mir geht es im Moment genau so. Ich habe am Freitag positiv getestet und die Mens ist heute auch ausgeblieben. Aber die freude will sich nicht so recht einstellen.

Ich hatte dieses Jahr 2 FG. Eine MA im April in der 13. SSW und einen frühen Abgang im August in der 5. SSW.

Ich könnte es nicht besser ausdrücken. Die Vorfreude ist völlig dahin... Ich versuche mir selbst immer einzureden, dass ich es nehme wies kommt und dass es nicht in meiner Hand liegt aber die Angst bleibt.

Wenigstens hat mir meine FÄ vorsorglich Utrogestan verschrieben. Das beruhigt mich wenigstens ein bisschen bis zu meinem Termin am 10.11.

Ich drücke uns die Daumen, dass dieses Mal alles gut geht#klee.

Glg Pearl

Beitrag von kula100 25.10.10 - 11:39 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ja ich glaube dieses Gefühl keinnt jeder der nach einer FG wieder schwanger geworden ist. Ich hatte nach meiner FG immer Angst bis zu dem Tag als er mir gezeigt hat das er da ist. Von da an konnte ich die Schwangerschaft endlich genießen. Ok ich war zwar froh als er endlich gesund und munter draussen war, weil ich immer Panik hatte das noch was passiert Zum Glück ist nichts passiert aber Du wirst sehen selbst wenn Du die Tritte von Deinem Wurm spürst hast Du noch angst das was passiert.

Ich drücke Dir die Daumen das alles gut geht und Du im nächsten Jahr eine glückliche Mutti wirst!

lg kula100

Beitrag von schlingelchen 25.10.10 - 14:31 Uhr

Hallo,
erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Ich habe mir geschworen, wenn ich wieder schwanger werden sollt,gehe ich nicht vor der 10.SSW zur FÄ.Das ist zwar keine Garantie, aber so gibt´s keine Zitterpartie.
Wenn du das Gefühl hast, noch garnicht gehen zu wollen,leg den Termin doch einfach um.Deine Fä wird das sicher i.O. finden.
Ich hab leider auch schon einige Fgn durch(11.SSW,zwei frühe Abgänge, gesunde SS ,dann wieder einen frühen Abgang,gesunde SS und FG in der 12.SSW)
Ich wünsch dir ganz viel Glück!
LG,Anja

Beitrag von froschi0812 25.10.10 - 19:22 Uhr

Hi,

das dachte ich mir damals auch: ich geh erst in der 1o. Woche....

Doch irgendwie habe ich in den letzten Monaten hier sooo viel gelesen, dass ich schon wissen möchte, ob es eine intakte SS ist (und z.B. keine ELSS).

Irgendwie will man dann doch das Herzchen schlagen sehen....

Und dann wieder: Decke übern Kopf ziehen und Termin absagen...mal schaun. Hab ja noch 2 Tage Zeit, um den Termin abzusagen.

Wünsche dir für die Zukunft alles Gute!

Beitrag von filou1979 25.10.10 - 15:57 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!

Ich kann verstehen, dass du Angst hast, und deswegen die Freude etwas gedämpft ist!

Andererseits kannst du dich soooooo glücklich schätzen schnell wieder schwanger geworden zu sein! Wir üben nach einer FG im April seit 4 Zyklen und das macht auch nicht unbedingt große Freude jeden Monat nicht schwanger zu sein.

Also, Kopf hoch, es wird schon alles gut! Du darfst SCHWANGER sein, wie toll ist das denn???!!!!!

Beitrag von froschi0812 25.10.10 - 19:25 Uhr

Ja,....du hast ja so Recht! Ich darf schwanger sein!
Ich weiß!

Trotzdem weiß ich noch nicht, wohin mich diese Schwangerschaft führen wird.

Ich versuche positive zu denken. Alles wird gut!

Und: ich wünsche dir, dass es bald bei euch klappt! Behalt deine Geduld! Auch wenns schwer ist.....

Liebe Grüße und dir alles Gute :-)

Beitrag von chara 25.10.10 - 21:51 Uhr

hi,

es tut mir leid das auch du sowas erfahren musstest.

mein großer sohn kam in der 31ssw per not - ks zur welt. haben es beide nur sehr knapp überlebt.

bin trotzdem mit gutem gefühl in die nächste ss gegangen. 2007 kam dann meine tochter in der 23 ssw an dem tag still auf die welt als mein großer zu früh kam.

nachdem dacht ich mir, nein, ich will nie wieder schwanger werden. wieso sollte es beim dritten mal gut gehen.

aber es hat mich zerrisschen. ich wollte und wir haben es dann wieder versucht.

2008 hat es dann auch geklappt. und ich hatte mega angst muss ich dir sagen.

ich galt als höchst risikoschwanger und musste bis zur 30 ssw alle zwei wochen abwechselnt zum FA und in die UNI. ab der 30 ssw dann wöchentlich.

und die angst war jedes mal dabei das irgendeine schlechte nachricht kam. aber ich habe ganz fest daran geglaubt das diesmal alles gut läuft bis zum schluss. und nu ist unser kleiner mann schon fast 15 monate.

aber es ist es wert dies durchzumachen. es wird schwer für dich werden aber du wirst es schaffen. genieße deine schwangerschaft so gut wie es geht.

ich wünsche dir vom ganzen herzen das alles gut geht und das du eine schöne kugelzeit hast.

lg mit #sonneschein Angelo (19.02.2004) fest an der Hand, #stern Mariella (19.02.2007) ganz tief in unserem #herzlich und #baby Emilio (05.08.2009) in unseren Armen.