Windelproblem

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rufinchen 25.10.10 - 09:30 Uhr

Guten Morgen,

wir haben folgendes Problem: Unser Sohn trinkt seit etwa 2 Wochen sehr viel, eben auch nachts. Jetzt halten die Windeln nicht mehr durch und er war schon mehrfach morgens nass/feucht.
Bisher hatten wir die Windeln vom DM-Markt in Größe 4+, seit ein paar Tagen haben wir auf die Größe 5 gewechselt, aber auch die halten nicht immer (dh. sie haben erst einmal gehalten).
Hat hier jemand auch einen Vieltrinker und die gleichen Probleme gehabt? Welche Windelmarke benutzt ihr?
Noch größere Windeln kann ich ja schlecht benutzen, dann stimmt die Passform doch nicht mehr...4+ hat gut gepasst.

LG
Rufinchen

Beitrag von maria1987 25.10.10 - 09:48 Uhr

heyy,

wir haben auch so eine vieltrinkerin ;)

bei uns hält keine windel!!!!! ich hatte anfang auch die von dm (babylove), die haben immer gut gehalten. meine kleine ist jetzt 20 monate. seit sie 12 monate ist, trinkt sie seeeehr viel. am tag manchmal so 1,5 liter.

naja, jetzt benutzen wir pampers, weil die grade noch so halten. muss aber meine kleine alle anderthalb std. wickeln, sonst ist sie wieder klitschnass.

wir haben alle windeln durch: dm,rossmann, netto, aldi, kaufland, pampers ... fixies .. alle haben nicht gehalten.

wie gesagt, nehmen pampers größe 5.

lg maria mit leana

Beitrag von tanjawielandt 25.10.10 - 10:01 Uhr

Also ich bin mit denen von Rossmann sehr zufrieden.
Hab die jetzt ca. seit 2 Wochen und Maya war bisher noch keinen Morgen nass.
Wir haben die Größe 4+.

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 10:37 Uhr

hi Rufinchen!

Wie viel ist denn "viel Trinken"??? Ist es noch in einem gesundheitlich unbedenklichen Rahmen?

Wir haben die besten Erfahrungen immer mit Pampers gemacht, auch wenn hier viele sagen, die würden nicht mehr dicht halten.

Lg
cori

Beitrag von rufinchen 25.10.10 - 21:53 Uhr

Ich denke schon, dass es gesundheitlich unbedenklich ist... ich denke insgesamt so 1100 - 1400 ml, davon die Hälfte leider nachts o_O.

Wir werden mal die Baby Dry Größe 5 versuchen.

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 22:25 Uhr

füllt ihr nachts seine Flasche wieder auf oder was hat der für eine RIESEN-Trinkflasche?

Okay, wenn es im Sommer 30° in den Kinderzimmern ist, dann versteh ich ja, dass die viel trinken nachts. Aber da kommt dann auch in der Windel nichts an....

Unter normalen Schlafbedingungen kann ein Kind doch eigentlich nachts gar nicht so einen großen Flüssigkeitsbedarf haben... Ich würde rationieren! Denn ich halte es einfach für eine (blöde) Angewohnheit.

Bitte sei mir nicht böse, es ist einfach meine Meinung.

LG
cori

Beitrag von gioia0107 25.10.10 - 11:03 Uhr

Hallo!

Das ist das typische Problem, hatten wir beim Grossen schon und jetzt bei Lucy auch.
WIr haben auch Pampers Baby dry für nachts. In 4+.

Bei Lukas haben wir ne Zeitlang eine Windelgrösse grösser noch drüber gewickelt. Die hat dann das aufgenommen, was sonst der Schlafanzug gemacht hätte.

LG Verena mit Lukas 4 und Lucy 14 Monate