Wann mit der Orga anfangen für Standesamt?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von naddl29 25.10.10 - 10:00 Uhr

Hallo,
wir haben vor nächstes Jahr zu heiraten. Datum haben wir uns noch keines rausgeschaut, aber ich denke es soll April, Mai werden. Was muss ich alles organisieren? Was braucht man alles für das drum herum. Soll eine kleine Hochzeit im Familienkreis werden, kein bumm bumm drumherum... (Wunsch meines Schatzes). Kirchlich wirds wohl auch nicht geben, abe naja :-(

Liebe Grüße,
Nadine

Beitrag von zubbeline 25.10.10 - 11:42 Uhr

naja...kommt drauf an.

Wenn es ganz klein sein soll, dann gibt es ja eigentlich nicht viel zu organisieren.

Wir haben am Samstag standesamtlich geheiratet und wollen auch keine kirchliche Trauung mehr. Allerdings wollten wir nicht nur mit der Familie, sondern auch mit Freunden, Nachbarn, etc. feiern.

Also der Heiratsantrag war exakt 2 Monate vor der Trauung. Also hat die Organisation maximal 2 Monate gedauert.

Die Einladungen hätten ein wenig ehr raus gekonnt (war 1 Monat vor dem Termin). Ein paar Leute waren da schon fest verplant und konnten es nicht mehr ändern. Das war ein bißchen schade

Ansonsten fand ich die Zeit dicke ausreichend.

Ich glaub, hätten wir nur die Familie dabei haben wollen, hätten wir das ganz spontan erledigt.

Beitrag von janamaus26 26.10.10 - 12:48 Uhr

wie war euer ablauf????

lg

Beitrag von zubbeline 26.10.10 - 13:30 Uhr

12 Uhr Trauung...
bis wir da raus waren, war es schon etwa 13:00, dann draussen noch gratuliert und Apfelsaft getrunken (Haben in einer alten Mühle geheiratet, in der grad in der Scheune frisch Apfelsaft gepresst wurde.....lecker und interessant für die Kinder), dann wieder mit dem Brautauto nach Hause. Dann war es ca 14:00
Wir haben in der Scheune der Nachbarn gefeiert, was deutlich aufwändiger für uns selber im Vorfeld war, als im Restaurant oder ähnlichem, weil man eben alles selber organisieren mußte.

Dort erstmal duch die Barrikaden aus durchzusägendem Baumstamm, durchzuschneidendem Band und auszuschneidendem Herz gekämpft.
Dann erstmal mit Sekt angestoßen. Bis alle, die wir für den Nachmittag erwarteten eingetrudelt waren und ihre Geschenkde los geworden sind.
Dann Kaffeetrinken. Quatschen, Zwischendurch kleine Darbietungen unserer Gäste.

Um 18:00 kam der DJ und hat die Musik übernommen. Bis dahin hatten wir leise Hintergrundmusik. 19:00 (weil verspätet, eigentlich für 18:30 geplant) kam dann das Buffett.
Danach dann normal weiter mit Musik.

Beitrag von kleenerdrachen 25.10.10 - 13:20 Uhr

Im April und Mai herrscht Hochkonjunktur, du kannst jetzt schon mal auf dem Standesamt anrufen und fragen, ob es noch freie Termine gibt und dazu passend ein Lokal auswählen, wo ihr essen wollt und feiern...ansonsten kann es gut sein, dass du mit 2 Monaten hinkommst- andere brauchen ein JAhr ;-)

Beitrag von naddl29 27.10.10 - 13:27 Uhr

Danke für Eure Meinungen!!!

Ich werde mal rumtelefonieren, bin noch total planlos irgendwie! :-(

Beitrag von babyliebe 27.10.10 - 21:57 Uhr

Also wir haben vor nicht ganz 2 Wochen beschlossen zu standesamtlich zu heiraten (kirchlich erst im Sommer*bibber).
Letzte Woche die Eheanmeldung gemacht und heiraten in 3 1/2 Wochen.
Wir wollen das standesamtliche auch im kleinen Rahmen machen, daher kaum Aufwand.
Ich such noch nach nem Outfit. Ansonsten Brautstrauß bestellen, Mann ein Outfit besorgen, Unterlagen alle besorgen, Restaurant wählen und reservieren, Ringe kaufen und was man sonst mag. Wir haben letzten Samstag angefangen und haben alles außer meiner Klediung, fertig.

Also keinen Stress

LG, Verena