fester Schlafrhythmus mit 8 Wochen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liv79 25.10.10 - 10:03 Uhr

Hallo,

irgendwie erzählen mir immer alle Leute, dass ihre Babys mit 8 Wochen schon feste Schlaf- und Essenszeiten haben und durchschlafen... #gruebel

Also wir sind da weit von entfernt und ich wollte mal hören, wie das so bei euch ist.
Wir schaffen es nicht, unseren Sohn immer zur gleichen Zeit ins Bett zu bringen, da auch seine Essenszeiten (ich stille) noch immer stark variieren.
Nachts werde ich dann im Schnitt 2x aus dem Bett geschmissen.

Damit stehe ich doch nicht alleine da, oder???

Bitte bitte bestätigt mir doch, dass nicht alle ausser meinem Baby schon durchschlafen...

Beitrag von lima2006 25.10.10 - 10:07 Uhr

Das kann ich eigentlich gar nicht glauben. Mein Sohn ist jetzt fast ein Jahr und schläft noch nicht durch. Na gut, feste Zeiten hatten wir relativ schnell, aber nur, weil er eben das 2. Kind ist und sich nach unserem Rythmus richten muss. ;-)

Mach Dir keinen Kopf - das wird sich alles von allein einspielen.

Viele Grüsse!

Simone

Beitrag von london1997 25.10.10 - 10:14 Uhr

Hallo!

Ich habe drei Kinder und bei allen war es total unterschiedlich. Unser Sohn hat sehr lange gebraucht und obwohl er jetzt schon zehn Jahre alt ist, wacht er immer noch einmal in der Nacht auf. Unsere beiden Töchter waren da schneller. Vor allem die Kleine schläft seit sie 7 Wochen alt ist durch. Jetzt ist sie zehn Monate alt und wacht einmal gegen Morgen auf. Unsere große Tochter schläft schon seit dem zweiten Monat durch und daran hat sich nix mehr geändert.

Lg
Nina

Beitrag von thalia.81 25.10.10 - 10:28 Uhr

Bei uns ist es wie bei euch. Paul wird morgen 9 Wochen alt und wird vollgestillt.
Mich stört das alles gar nicht. Ich gehe auch nicht ins Bett, wenn ich nicht müde bin. Von daher fänd ich es super dämlich, mein hellwaches Kind ins Bett zu legen, nur weil es meinetwegen 20Uhr ist.

Beitrag von kleines-meierlein 25.10.10 - 10:29 Uhr

Hallo,#winke

das kenne ich nur zu gut - jedes Kind scheint schon früh durchzuschlafen, nur das eigene Kind nicht.

Also mein Sohn ist nun 12 Wochen alt und schläft weder durch, noch hat er feste Essenszeiten. Nachts kommt er manchmal bis zu 5 mal. Ich stille voll und das halt nach Bedarf.
Morgens haben wir fast so etwas wie einen Rhythmus, d.h. es läuft alles nach dem gleichen Schema ab (aufstehen, wickeln und anziehen, stillen usw.), wobei allerdings die Zeiten manchmal anders sind. Doch ab Mittag lasse ich alles auf mich zukommen.;-)

Nachdem ich mich nicht mehr an starre Zeiten halte bzw. nicht ständig die Uhr im Kopf habe, komme ich damit sehr gut klar. Irgendwann wird auch mein Sohn sicherlich einen festen Schlaf- und Essrhythmus haben - ganz sicher!

Also Kopf hoch, du bist nicht alleine!:-)

Beitrag von aryssa0405 25.10.10 - 10:41 Uhr

Huhu

also unser Schatz, wird morgen 9Wochen alt. Und was bitte ist ein Rhytmus ;-)
Okay abends will er spätestens um halb 9, 9 in sein Bett da schläft er im Normalfall auch alleine ein
Aber er kommt nachst alle 2-2,5Std zum stillen. Also von durchschlafen keine rede
Am Tag haben wir oft noch gar keinen Rythmus. Manchmal kommt er jede Std und dann schläft er mal wieder 3-4 Std.
Ich denke, das spielt sich irgendwann ein. ;-)

Nur nicht verzweifeln :-)

Alles Gute
Aryssa+Lion 9Wochen

Beitrag von liv79 25.10.10 - 10:50 Uhr

Ich danke euch!

Dann höre ich einfach nicht mehr auf diese Angeber... :-)

Beitrag von clamsi 25.10.10 - 11:58 Uhr

Meine Kleine Maus ist 11 Wochen alt und so langsam hab ich das Gefühl, sie findet einen Rhythmus. Wir stehen zumindest seit knapp einer Woche zur selben Zeit auf (8 Uhr) und sie wird abends zur selben Zeit müde (zwischen 9 und 10). Nachts wird sie zweimal gestillt (zwischen 1 und 2 Uhr) und zwischen 4 und 5 Uhr. Tagsüber nickt sie 2-3 Mal für 1-2 Stunden weg.
Ich empfinde diesen Rhythmus als angenehm, bin immer ausgeschlafen, aber die Wochen davor waren anstrengend. Da hatte sie jeden Tag andere Bedürfnisse zu anderen Zeiten. Das braucht eine Weile, denke ich.
Vor allem wenn noch Bauchweh/Koliken dazukommt und man auch als Mama die Signale eben noch nicht immer richtig deuten kann (Windeln, Hunger, Kuscheln).
Also denke ich, du solltest noch etwas Geduld haben. Und auf keinen Fall mit anderen vergleichen. Die Vergleiche hinken immer. Meine Nachbarin hat einen 5 Monate alten Sohn, der seit der ersten Nacht 12-14h durchschläft und feste Essenszeiten hat. Es gibt auch andere Babys, die 10-12 Mal die Nacht wach werden. Du siehst also: Vergleichen bringt da nichts. (Komischerweise vergleicht man sich ja eher mit den Super-Babys als mit den Schreihälsen...)
Versuche selbst einen relativ guten Alltagsrhythmus hinzubekommen und dann macht das Baby irgendwann auch mal mit ;-)

Aber: Ich hab das schon so oft gedacht in den 11 Wochen und jedesmal hat sich dann doch noch mal alles gedreht.

Beitrag von gingerbun 26.10.10 - 23:37 Uhr

Hallo,
den meisten hab ich das eh nie geglaubt und den Anspruch hatte ich im Vorfeld nie. Ich denke realistisch ist ein fester Rhytmus mit ca. 1,5 Jahren.. wenn überhaupt.
Gruß!
Britta