Stress in der Ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanja111180 25.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo,
Ich würde mal gerne wissen, ob stress in der ss dem Kind schadet. Habe ab und zu bisschen Stress. Ich bin jetzt in der 11+5 ssw. Am Donnerstag war noch alles in Ordnung, aber man macht sich ja immer bisschen sorgen.

Lg

Beitrag von nele27 25.10.10 - 10:22 Uhr

Eigentlich ist das Kind gut geschützt. Ich hatte zwischen der 28. SSW und der 34. SSW richtig massiven Stress, habe 6 Kilo abgenommen #schwitz

Mit dem Baby ist trotzdem alles ok.. das ging eher an meine Reserven.

Natürlich sollte man Stress vermeiden, aber wenn man ihn denn hat, nützt es nichts, sich total wahnsinnig deswegen zu machen.

LG, Nele
37. SSW

Beitrag von kerstini 25.10.10 - 10:43 Uhr

Mach dir nicht soviele Gedanken!

Dein Zwerg ist nicht so sensibel wie du denkst. Der kann schon einiges vertragen. Und "ab und zu ein BIßCHEN Stress" ist da kein Drama. Welche Frau hat das nicht???

Meiner Maus geht es auch bestens und ich wir hatten jetzt gerade zum 1. Todestag unserer Zwillinge und den bevorstehenden Weihnachtstagen extremen Stress.

Alles Gute!


Kerstin mit #sternMadita & #sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 28.SSW #verliebt

Beitrag von shivalu 25.10.10 - 12:27 Uhr

Wie meine Vorredner schon sagen: ein wenig Stress ist eigentlich kein Problem.

Es kommt letztlich immer auf einen selber an, wie sehr man den Stress an sich heranlässt,...etc.

Bei mir hat ein extremer Stress und Horrortag dazu geführt, dass ich die ganze Nacht einen harten Bauch mit Krämpfen hatte, woraufhin meine FÄ mich sofort 2 Wochen krank geschrieben und Bettruhe verordnet hat.

Aber sowas passiert auch eigentlich nur, wenn es schon über Stress hinausgeht :) Normaler leichter Alltagsstress gehört zum Leben dazu und solange man sich immer seine Ruhepausen gönnt und somit einen Ausgleich hat, sollte es kein Problem sein :)

Eigentlich sagt einem der Körper selber ziemlich schnell, ob der Stress zuviel war oder nicht