Wickelauflage mit oder ohne Stoffbezug?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von star-gazer 25.10.10 - 10:37 Uhr

Hallo!

Frage steht ja schon oben!

Welche Erfahrungen habt ihr?

Die mit Stoffüberzug sind natürlich "kuscheliger", aber ein Molton müsste ich ja sowieso noch drauflegen.
Könnte man ja gleich "nur" eine aus Kunststoff nehmen, oder?

... muss man die mit Stoffüberzug wohl oft wechseln/waschen?? ... und das Molton gleich mit ;-)
DANKE!!! #winke

Beitrag von gwendolie 25.10.10 - 10:40 Uhr

Ich habe eine aus Stoff, weil sie soooo schön war. Würde aber nicht nochmal eine aus stoff kaufen. Mein Kind spuckt auch nach 6 Monaten recht viel und mitlerweile bin ich mehr am Waschen der Unterlage als das ich sie drauf habe.

Beitrag von patchula 25.10.10 - 10:47 Uhr

Hallo!
Kauf dir doch eine aus Kunststoff. Es gibt extra Frotteebezüge zu kaufen, die kannst du darüber ziehen und waschen. So mache ich das. Wenn mal was daneben ging, hab ich den Bezug abgenommen zum Waschen und einfach den anderen draufgemacht.
LG

Karin mit Lenya (9 Wochen)#herzlich

Beitrag von fibii 25.10.10 - 10:56 Uhr

Hallo,
genauso habe ich das auch gemacht, eine Wickelunterlage aus Plastik und dann eine Frottee von Sterntaler drüber. Darauf lege ich auch noch immer ein Moltontuch damit ich nicht immer direkt die Auflage waschen muss. Das Kind macht sie kaum noch dreckig aber mein Kater liegt jetzt immer auf der Kommode und so nehme ich dann immer nur das Tuch ab :-p

LG

Beitrag von deenchen 25.10.10 - 11:07 Uhr

Plastik und dann halt ein Tuch drunter. Kleine Babys pinkeln meist sofort los sobald sie ohne Windel da liegen und so ein Handtuch/ Spucktuch etc lässt sich einfach besser waschen als immer die ganze Wickelunterlage zu reinigen.

Beitrag von star-gazer 25.10.10 - 11:10 Uhr

hihi ... das würde meinem Kater auch gefallen ... noch dazu, wo das Baby "sein" Schlafzimmer bekommt ;-)
... aber seit kurzem ist der Raum für ihn Tabu ... der arme Kerl :-p


... ich denk ich hol eine Kunststoff-Auflage mit abnehmbarem Bezug ... kann ich mich dann später immer noch entscheiden, ob es lohnt, den Bezug draufzumachen, oder ob das Baby sowieso jedesmal Fleckchen macht ;-)
DANKE!! #winke

Beitrag von nsd 25.10.10 - 11:14 Uhr

Hi!
Mir gefallen die Stoff-Unterlagen auch gut. Im Geschäft habe ich mir eine angeschaut und festgestellt, dass es ein relativer Aufwand ist den Bezug abzumachen (Reißverschluss ist unter der Unterlage). Wenn ich jedesmal das Ding komplett auseinandernehmen muss... Daher haben wir uns doch für eine Kunststoff-Auflage entschieden. Handtücher und Molton, die nur drauf gelegt sind, sind auch schnell wieder runter und im Wäschekorb.

Beitrag von jindabyne 25.10.10 - 11:16 Uhr

Wir haben jetzt schon die zweite aus Kunststoff, darauf einfach ein Handtuch und fertig.

Gerade wenn auch mal mehr als Pipi daneben geht, ist eine abwaschbare Oberfläche oder eine bei 60 Grad waschbare Auflage Gold wert ;-)

Beitrag von zwei-erdmaennchen 25.10.10 - 11:36 Uhr

Hi,

wir haben eine ganz tolle Wickelauflage #huepf

Die ist komplett aus Stoff, direkt auf der Wickelfläche werden dann aber solche Frotteeunterlagen aufgeclipst, die an der Unterseite wasserdicht beschichtet sind. So geht auch dann nichts durch wenn - wie so oft eine ganze Pipiladung darauf landet.

Besonders zu schätzen weiß ich die Auflage seit meine mittlerweile Große sich immer drauf rumgeräkelt hat. Da verrutscht einfach nichts. Unsere Freunde (die allesamt die Plastikauflage mit einfachem Molton oder Handtuch drüber zu Hause haben) sind immer ganz begeistert wenn sie ihre kleinen Quirlis mal bei uns wickeln.

Klar geht auch ein normaler Frotteeüberzug (da passen übrigens auch die normalen 80x80 Kopfkissenbezüge bei den Meisten drüber). Doch das ständige Abziehen und wieder Beziehen wäre mir zu blöd. Schließlich geht das schlecht mit einer Hand. Bei unserer Auflage kappt das hingegen problemlos.

Die Auflagen und die Wickelauflage selber kann man bei 60°C waschen (offiziell die wattierte Unterlage zwar nur bei 30°C, unsere hat aber schon zigmal die 60°C überlebt ;-)).

Das war wirklich eine der besten Anschaffungen in unserer Babyausstattung (auch wenn ich mich anfangs wegen des Preises doch sehr geziert habe).

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von blucki 25.10.10 - 11:39 Uhr

hallo,

also wir haben auch beim zweiten kind wieder eine wickelauflage mit stoffüberzug genommen. die dinger ohne überzug sind doch schrecklich. das sieht doch aus wie in einem toilettenwickelraum.

ich habe noch ein kleines handtuch oben drauf liegen (was farblich gut zur unterlage passt), das wechsel ich öfter mal, wenn beim wickeln was daneben geht. den stoffbezug wasche ich ca. alle 10 tage mit, danach in den trockner, schnell gebügelt und wieder drauf.

lg
anja