allein einschlafen und durchschlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von chraebu 25.10.10 - 10:42 Uhr

hallo zusammen!
mein geheimtipp fürs alleine einschlafen und durchschlafen ist das buch "jedes kind kann schlafen lernen". ich habe mit den darin enthaltenen strategien so gute erfahrungen gemacht und war so glücklich, endlich wiede durchschlafen zu können, dass ich dieses buch nur jedem empfehlen kann!

liebe grüsse
andrea

Beitrag von schnuppelag 25.10.10 - 10:49 Uhr

Schade, dass dein Kind das durchmachen musste ;-)
Lieber schlaf ich wenig und unregelmäßig, als dass ich mein Kind schreien lasse.

Beitrag von chraebu 25.10.10 - 11:01 Uhr

naja, ein paar minuten hat er schon weinen müssen, aber tun das nicht alle babys? kennst du das buch?

Beitrag von 98honolulu 25.10.10 - 12:05 Uhr

Bevor du hier irgendwelche Ratschläge erteilst, solltest du dich besser mal informieren. Nein, nicht jedes Baby weint bzw. schreit. Unser Sohn musste nie weinen beim Einschlafen, da wir ihn eben nicht alleine gelassen haben.
Google mal unter dem Stichpunkt "Ferbermethode" und du wirst sehen, dass diese Methode durchaus sehr umstritten ist.

LG Honolulu, die sehr wohl dein empfohlenes Buch kennt und gelesen hat.

Beitrag von chraebu 31.10.10 - 20:28 Uhr

besser informieren? hallo, ich habe drei kinder und weiss bestens, dass nicht alle gleich sind. und deshalb brauchte ich bei meinem mittleren hilfe, da er mit fast 7 monaten immer noch 2-3 mal pro nacht kam. bei der umstellung weinte er tatsächlich, aber eben nicht wie die richtige ferbermethode empfiehlt (im buch haben sie das bewusst verkürzt!!!), bis zu 30 minuten, sondern höchstens 3 und schwups war wieder jemand bei ihm! und ich habe keine ratschläge erteilt, sondern nur einen buchtipp gegeben!

Beitrag von oekomami 25.10.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

nein Baby brauchen beim einschlafen nicht weinen. Und wenn du dich etwas mit dem Buch beschäftigt hättest, wußtest du das sogar das Buch erst ab 6 Monaten ist und der "Erfinder" dieses Programmes sogar sagt nur für Kinder ab 1 Jahr und nur wenn es wirklich Schlafprobleme gibt und die Eltern kurz davor sind ihrem Kind etwas anzutun.

Beitrag von chraebu 31.10.10 - 20:10 Uhr

ich habe das buch sehr wohl gelesen - im gegensatz zu vielen die hier irgendwas von "schreien lassen" von sich geben. zudem habe ich das buch lediglich bei meinem mittleren zur hilfe genommen, da war er schon fast 7 monate und kam alle 2 - 3 stunden in der nacht!trotzdem habe ich ihn selbstverständlich nicht schreien lassen!!!! und meine kleinste hat hiermit doch überhaupt nichts zu tun! schade, dass man hier so schnell zur schnecke gemacht wird!

Beitrag von lauramarei 25.10.10 - 11:04 Uhr

Ich hole mir schonmal Popcorn raus und lehne mich zurück .....#zitter

Beitrag von emilia82 25.10.10 - 11:19 Uhr

Ja, Popcorn, eine gute Idee!!!:-p

Ansonsten kann ich nur sagen, NICHT SCHON WIEDER!!!!!!!!!!#klatsch#nanana#schwitz#zitter#aerger

Beitrag von petrasilie12 25.10.10 - 13:34 Uhr

Lustig, da ist mal gut ein Jahr nicht hier, aber wenn man wieder kommt ist alles noch beim Alten :)

Ich hoffe Kekse sind auch genehmigt.

Beitrag von chraebu 31.10.10 - 20:34 Uhr

tja, wenn ich gewusst hätte, dass dieses buch hier schon ganz und gar unten durch ist, hätte ich auch nichts gesagt!!

Beitrag von chraebu 31.10.10 - 20:16 Uhr

und das buch selber hast du gelesen?

Beitrag von chraebu 25.10.10 - 11:25 Uhr

naja, wollte ja nur helfen! meine kinder schlafen alle drei friedlich die ganze nacht, und das ohne dass ich sie hätte schreien lassen müssen! das buch hat noch andere kapitel ausser das mit dem schreien lassen!!!!! aber lassen wir das streiten, soll es jeder auf seine weise machen .....!

Beitrag von blobundbohne 25.10.10 - 12:47 Uhr

Da sagst Du mal was Wahres!
("das buch hat noch andere kapitel ausser das mit dem schreien lassen!!!!!")
Alleine schreien lassen würde ich meine Süße auch niemals lassen, aber was mir z.B. gerade aktuell sehr hilft, sind die Schlafabstände von mindestens drei Stunden am Tag und vier Stunden vor dem Abendschlaf. Seit ich Miri nach 16 Uhr nicht mehr schlafen lasse, schläft sie zwar auch nicht durch, aber auch schon mal fünf Stunden am Stück - eine echte Leistung für sie nach zwei Monaten mit 30 - 60 Minuten Maximalschlafdauer am Stück. #huepf Plus: Ihre für mich sehr anstrengende Einschlafhilfe konnte ich ihr so recht schnell abgewöhnen.
Vor dem Buch dachte ich immer, sie ist halt alle zwei Stunden müde und braucht den Schlaf, aber nöö, drei bis vier Stunden Wachsein sind total okay für sie und wenn sie jetzt schläft, dann ist sie wirklich müde. Diese Strukturierung hat uns viel gebracht.
Ich denke man sollte das Buch mal gelesen haben, denn - das Alleinelassen jetzt mal außenvor - gibt es einfach ein paar Anregungen, die man in Betracht ziehen (d.h. für die eigene Situation überprüfen) sollte, wenn man mit dem Schlafverhalten gar nicht mehr klarkommt.
Welches Buch mir zu dem Thema jedoch am besten gefällt ist der GU Ratgeber "Schlafen lernen - Sanfte Wege für ihr Kind") weil hier vieles erklärt und angeboten wird - ohne Holzhammer. Zwar wird auch das Ferbern erklärt, aber das Buch bietet soooo viel anderes an, dass man sicherlich auch so was findet. ;-)
LG,
die Bohne, die heute Nacht 6 Stunden Schlaf bekommen hat #verliebt

Beitrag von lalal 25.10.10 - 19:50 Uhr

"naja, ein paar minuten hat er schon weinen müssen"

wie passt der Satz zu dem hier:

"meine kinder schlafen alle drei friedlich die ganze nacht, und das ohne dass ich sie hätte schreien lassen müssen"

?


Beitrag von chraebu 31.10.10 - 20:54 Uhr

der passt, weil ich ihn eben nicht habe schreien lassen, sondern er ein baby war und eben ab und zu, wie das einige babys so tun, geweint hat, und ich ihm in diesen momenten nicht gerade angesetzt habe, wie die nächte davor, SONDERN ANDERS BERUHIGT HABE!!!!!! man, man, man! sag bloss, deine kinder weinen nie?

Beitrag von lotosblume 25.10.10 - 12:06 Uhr

Oha, da hast du dich aber was getraut :-p

Für uns wär das nix - kommt aber auch auf das Kind drauf an

Beitrag von queequeg 25.10.10 - 12:34 Uhr

Mit solchen Threads solltest du hier bei Urbia sehr vorsichtig sein. Das ist zwar ein Forum und gilt eigtl. Meinungsfreiheit aber hier werden solche Vorgehensweisen verteufelt :-p

Wenns du damit Erfolg hattest du du meinst daß deine Kinder dabei nicht gelitten haben, ist es ja ok.

Also ich würde diese Methode glaub ich nicht durchhalten und sofort einbrechen wenn meine Kleine anfängt zu weinen.

Allerdings muß ich auch gar nix machen weil sie eh schon allein gut einschläft und wenn doch mal nicht, dann eben mit mir zusammen.

Vom Durchschlafen sind wir zwar auch weit entfernt...aber glaub das is net so schlimm.

Lg

Beitrag von yvka1 25.10.10 - 12:42 Uhr

Hallo!

Definiere doch bitte mal "Durchschlafen"!

Ich finde es total blöd und ungerecht, dass immer soviel auf das Scheiss Durchschlafen gegeben wird! Für mich bedeutet Durchschlafen etliche Std. am Stück, so 8 mind.! Und das mach ich ja selber nich, warum um Himmels Willen soll mein Baby bzw. Kind das machen???

Damit ich als arme Mami keine "Arbeit" hab und zum Kind muss???

Ich versteh es einfach nich!

Klar ist es tlws. anstrengend, ich geister auch nich gern Nachts durch die Bude um meinem Kind den Nucki wieder zu geben oder was weiß ich nich was! Aber so ist es numal und da muss man sich doch auch klar drüber sein!

Hier wäre es besser gewesen, deinen "Geheimtipp" auch geheim zu halten!

Kopfschüttelnde Grüße

Yvi mit Johanna #verliebt, *22.10.2009!

Beitrag von tykat 25.10.10 - 13:15 Uhr

>Hier wäre es besser gewesen, deinen "Geheimtipp" auch geheim zu halten! <

#pro#rofl#rofl


LG

Beitrag von bluemotion 25.10.10 - 13:57 Uhr

Ich kann immer nur darüber schmunzel, wie DIESES EINE Buch "ach-so-in-den-Himmel" gelobt wird.

Ich hab es nicht gelesen und habe es auch nicht vor! Aber man bekommt ja so einiges mit hier.

Ich für meinen Teil hab es auch nicht gebraucht. Wenn man mit gesunden Menschenverstand an das Thema Schlafen rangeht, braucht man`s auch nicht!!

Manchmal denk ich, das manche sich gar nicht in die Lage anderer, und somit auch in ihr Kind, hineinversetzen können.

Wer hat schon Lust ins Bett "abgelegt" zu werden, nach dem Motto :"So, nun hast du aber zu schlafen! Nacht" ???
Jeder würde mit seinem Partner noch kurz kuscheln, zumindest lieb sich einen Bussi geben oder sagen "Ich hab dich lieb, schlaf gut!" (so machen wir es seit 9 Jahren) Und warum macht man das dann nicht bei seinem eigenen Fleisch und Blut? Warum muß ein Kind schreien aus tiefstem Herzen? Bekommt Angst, weil es plötzlich dunkel um es herum ist! Warum muß man strickt nach einer vorgeschriebenen Zeit zu ihm hingehen und ihm quasi vorgaugeln alles sei in Ordnung? Für das Kind ist nichts in Ordnung! Es braucht in dem Moment einfach die Nähe des Elternteils. Fertig. Aus!

Ich lege mein Kind nach seiner Flasche ins Beistellbettchen in unser Schlafzimmer. Lege meine Hand auf ihren Brustkorb und mit der anderen halte ich ihre Hand. Solange bis sie ruhig und gleichmäßig atmet. Dafür muß man nicht studiert haben! Ich singe auch keine Operetten mehr. Ich verhalte mich ruhig, weil, es ist ja Schlafenszeit. Dann geh ich raus und gut ist. Sie kommt höchstens noch ein-zweimal weil ihr Nucki rausfällt. Aber das ist ja auch einfach erledigt.

Aber wie einige hier schon geschrieben haben, werden sich wohl viele zu dem Thema äußern. Die einen finden diese Praxis voll der Hit und die anderen sind dagegen. Ich habe es mit gesunden Menschenverstand und mütterlichen Instinkt auch hinbekommen!

LG

S. mit Larissa (13 Wochen)

Beitrag von bluemotion 25.10.10 - 14:03 Uhr

Ach ja, und zum Thema Durchschlafen:

WARUM in Herr Gotts Namen muß ein Baby durchschlafen? Durchschlafen kann es auch am Tag für ettliche Stunden. Nein, die Eltern wollen es gern Nachts. Es gibt Eulen und es gibt Lärchen. Auch schon bei Kindern.

EInem Kind kann man doch seinen Schlaf nicht aufzwingen/vorschreiben?

Nun, die Welt dreht sich heute auch schneller! Alles muß passend sein und ganz wichtig: nach Lehrbuch!

Laßt doch einfach Kinder Kinder sein!

Beitrag von muehlie 25.10.10 - 14:58 Uhr

#rofl#rofl#rofl Geheimtipp! Ich schmeiß mich weg. #rofl#rofl#rofl

Ja, ja, mach ruhig! Mit 3 Monaten ist es ja auch allerhöchste Zeit, dass dein Kind endlich mal durchschläft. Ist ja in dem Alter auch so gesund. #augen

Beitrag von lady_chainsaw 25.10.10 - 15:09 Uhr

Natürlich - oder wusstest Du das noch nicht:

Schreien kräftigt die Lungen ;-)

  • 1
  • 2