Nasennebenhöhlen ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mella12 25.10.10 - 10:48 Uhr

Hallo ihr,

vielleicht habt ihr nen paar Tips für mich. Nachdem ich dachte, die Erkältung wird besser ist nun meine linke Seite richtig zu ... denke die Nebenhöhlen - tut auch weh. Hab mit Dampfbädern angefangen, weil man ja so richtig nix nehmen kann. Ist so ne Nebenhöhlenentzündung gefährlich für die Babys? Wollte mir noch Meerwassernasenspray holen. Kann ichs damit bis Donnerstag (nächster Arzttermin) versuchen oder soll ich mir was verschreiben lassen? Gibt es da was Unbedenkliches? Meine FÄ ist heut nicht da und beim HA müsste ich stundenlang zwischen noch Kränkeren sitzen ...
Bekommt man das auch mit Hausmittelchen weg?

Danke für eure Hilfe.

mella12 mit #ei#ei 19. SSW

Beitrag von motorradtinchen 25.10.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

das Ganze hab ich grad hinter mir! Verschlepp es bloß nicht, ich musste jetzt 10 Tage Antibiotika nehmen, weil ich gar nicht mehr auf die Füße kam- meine Ärztin wollte mich sogar ins KH einweisen...
Was mir (sonst) immer gut hilft: Inhalieren mit Salzwasser oder Kamillenblüten, Rotlicht, Nasendusche mit Salzlösung, Meerwassernasenspray, und Ferrum Phosporicum Globuli. Nur diesmal war ich offensichtllich nicht schnell genug.

Wünsch dir baldige Besserung! Alles Liebe, Tina

Beitrag von huhn1 25.10.10 - 10:56 Uhr

Hallo,

ich habe auch akut eine. Hab mir für morgen vormittag einen Termin geben lassen, weil ich auch unsicher bin, was ich nehmen darf. Wenn es Dir bis dahin noch reicht, kann ich Dich gerne anschreiben, was ich bekommen habe. Ich würde selbst ja zu Sinupret tendieren, das nehme ich sonst auch immer, aber jetzt traue ich mich nicht alleine herumexperimendieren. Ich habe nämlich mindestens 2-3 im Jahr, daher kenne ich mich gut aus damit - leider.:-[

Gefährlich denke ich, ist es nicht, ich selbst bekomme halt schlechter Luft und habe Schmerzen in den Nebenhhöhlen/Ohren und Kopf, aber schaden wird es wohl dem Baby nicht.

Gute Besserung.

LG Sonja

Beitrag von motorradtinchen 25.10.10 - 10:59 Uhr

Hi Sonja,

laut meiner HÄ und meinem FA ist noch nichtmal Sinupret zugelassen und beide haben mir stark davon abgeraten. Der Apotheker hingegen meinte, ich könnte es ruhig nehmen... Da soll man noch wissen, was richtig ist. #klatsch
Naja, ich neh das sonst auch immer (habs auch bis zu 6 mal im Jahr) aber jetzt hab ich mich doch nicht getraut. Bin ja mal gespannt, was dein Arzt sagt...

Gute Besserung, Alles LIebe Tina

Beitrag von huhn1 25.10.10 - 11:08 Uhr

Na, das ist ja mal super. Ich hoffe, mein Hausarzt weiß morgen gut Bescheid, denn so ein Hin und Her mag ich ja gar nicht. man ist eh schon so verunsichert, und dann noch 2 verschiedene Aussagen.

Ich habe gestern schon immer so ne Nasenspülung gemacht, aber ich fürchte, ohne Medikamente gehts nicht mehr weg.

Ich sag Dir morgen dann mal Bescheid, ok?#winke

Beitrag von motorradtinchen 25.10.10 - 11:38 Uhr

Ja gern! Ich hab erst seit einer Woche das Antibiotikum abgesetzt und ich merk schon wieder wie es zu "blubbern" geginnt... Und nochmal AB hab ich echt keinen Nerv für!

Bis dann, liebe Grüße, Tina

Beitrag von danny0708 25.10.10 - 11:00 Uhr


Hallo Mella,

bei mir hilft Sinupret forte immer super bei Nebenhöhlenentzündungen.

Hab meine FÄ heute gefragt, ob ich das auch in der SS nehmen kann und sie meinte ja, könnte ich.

Ich bin seit dem Wochenende auch tierisch erkältet und ich könnte wetten, daß ich den nächsten Tagen auch wieder eine Nebenhöhlenentzündung habe (bin irgendwie sehr anfällig dafür).

Ich wünsche Dir gute Besserung.


Liebe Grüße
Danny mit #baby-boy (23. SSW)

Beitrag von hongurai 25.10.10 - 11:18 Uhr

abschwellende nasenspray 3x am tag. Frag mal in der apotheke, ob man in der schwangeschaft was schwächeres nehmen soll. Es gibt ja auch für kinder nasenspray.

Den Tipp haben wir bekommen von der HNO-Arztin, als unser Sohn nasennebenhöhlenentzündung hatte. Mache es seitdem immer so - bei den kindern und auch bei uns erwachsenen.

Es gibt ein pflanzliches mittel - Sinupret. Für erwachsene in tablettenform, für kinder als saft. Ich weiss aber nicht, ob man es in der schwangeschaft nehmen darf. Da müsstest du bitte nachfragen.

Verschleppe es nicht, tu heute schon was dagegen. Sonst droht antibiotika.

gute besserung!!!

Beitrag von schnullabagge 25.10.10 - 11:20 Uhr

Hallo!
habe auch gerade so etwas durch. DIe Schmerzen wurden wirklich heftig (bin nicht pingelig), habe mich aber lange gewehrt ein Antibiotikum zu nehmen. Als meine FÄ aber sagte, dass ich es lieber nehmen sollte, bevor ich noch stationär behandelt werden müsse... (grusel) habe ich es doch genommen.
Zudem hatte ich am Ende fiese Schmerzen, weil der Gesichtsnerv irritiert war und mir alles andere, als die Kieferhöhle fast mehr weh tat. Reiki hat gut geholfen, und dann waren wir eh an der See im Urlaub.

Nimm lieber was, wenn du schon Schmerzen hast. Bei mir ging es so (mit Hausmitteln) jedenfalls nicht weg.

Gute Besserung!

Lg Steffi

Beitrag von schlawienchen79 25.10.10 - 11:22 Uhr

Hab grad das Gleiche Problem, ich inhaliere, trinke Erkältungstee, nehme Meersalzspray für Säuglinge und Rotlicht tut mir richtig gut. Falls es bei dir regnet geht raus oder stell dich 5-10 Minuten ans Fenster (auch angezogen, wenns dich friert) die Feuchte Luft tut dir jetzt gut. Normalerweise ist der Schnupfen nach einer Woche wieder vorbei. Eine Rotlichtlampe kannst du dir in der Apotheke auch ausleihen falls du keine hast.