Nun sind sie beide im Himmel

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von terti5 25.10.10 - 10:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich lese sonst hier nur, aber heute möchte ich mir auch einmal was von der Seele schreiben.
vor knapp 3 Monaten ist der Opa meines Mannes nach längerer Krankheit im Krankenhaus verstorben. Die Oma meines Mannes hatte sich dann nach der Beerdigung völlig aufgegeben. Wollte weder essen, trinken oder morgens aufstehen. Die beiden waren 63 Jahre glücklich verheiratet. Sie wollte einfach nicht mehr und ist vor lauter Sehnsucht nach ihrem Mann vor einer Woche auch gestorben. Wir hatten ein sehr enges Verhältnis zu Ihnen, und die beiden waren für mich Großelternersatz.
Mich bewegt das so sehr das ich nichts anderes denken. #heul


LG Terti

Beitrag von franziska88 25.10.10 - 20:13 Uhr

#kerze

Beitrag von schwilis1 27.10.10 - 16:27 Uhr

Meine Uroma hat sich nach dem Tod ihres Mannes immer nach ihm gesehnt und wollte neben ihm beerdigt werden.
Wenn es ein leben nach dem Tod gibt, dann sind sie jetzt wieder zusammen und das ist schoen. :)
Natürlich ist es für uns die einen geliebten menschen gehen lassen müssen traurig.
eine #kerze für die beiden die nun wieder vereint sind

Beitrag von terti5 28.10.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

ja ich sehe das genau so wie Du, das es schön ist das sie jetzt wieder vereint sind, aber mir tut die Tatsache so so weh das sie vor Sehnsucht und Kummer gestorben ist. Wir alle haben uns sehr bemüht und haben versucht so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen, das sie nicht allein ist. Das hat alles für unsere Oma keinen Sinn mehr gehabt, das macht mich so unendlich traurig, das wir ihr nicht helfen konnten den Schmerz ein klein wenig zu
verarbeiten.

Danke für Deine Antwort.