Hebamme?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von astrida 25.10.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

ich bin heute 13+0 und hab mich gefragt ab wann ich mir ne Hebamme suchen sollte.
Ich möchte bei der Geburt keine Belegshebamme, sondern eine die ich schon ein wenig kenne.
Wann denkt ihr sollte ich mir eine suchen?
Was macht eine Hebamme so?

Danke für die Info ;)

Beitrag von 05biene81 25.10.10 - 11:32 Uhr

Wenn du die Hebamme für vor / während und nach der Geburt möchtest, dann such dir jetzt schon eine, denn die sind schnell ausgebucht.

Ich hatte mir meine ab der 13. SSW geholt.

Was macht ne Hebamme so??? Dir deine Fragen beantworten, sie kann aber auch außer den US die komplette Vorsorgeuntersuchungen machen.

LG Biene

Beitrag von qrupa 25.10.10 - 11:32 Uhr

Hallo

du kannst dir vom ersten Tag an eine Hebamme suchen. Machen tut sie mit Ausnahme vom US alles was der FA auch macht, wenn du das willst. mit dem Unterschied dass hebammen für die Vorsorge meist deutlich mehr zeit haben und weniger Technisch arbeiten dafür viel mehr mit den Händen. Sie kann aber auch einfach nur helfen wenn du Beschwerden hast oder einfach mal einen Rat oder eien zweite Meinung zu etwas brauchst.

LG
qrupa

Beitrag von meleke 25.10.10 - 11:34 Uhr

Hallöchen ,

also ich hab letzte Woche mit (m)einer Hebamme telefoniert und schön nächste Woche ein Kennlern-Termin.

Fang lieber jetzt schon an. Hebamme haben fast immer nen prallen Terminkalender.

Hebammen machen viel, meine z.B. führen alle Untersuchungen durch, die entsprechend der Mutterschafstrichtlinien vorgesehen sind (bestimmte Blutuntersuchungen, Gewicht, Blutdruck, Urinuntersuchung, Wachstum, Lage und Herzaktivität des Kindes, ggf CTG und vaginale Untersuchung, ...). Außer US, der ist weiter beim FA.
Geburtsvorbereitungskurse, Akkupunktur, SSYoga etc.


LG Melek

Beitrag von blackangel85 25.10.10 - 11:38 Uhr

kann es sein das du was durcheinander wirfst?
weil du schreibst Ich möchte bei der Geburt keine Beleghebamme, sondern eine die ich schon ein wenig kenne.
eine beleghebamme ist ja nicht irgendeine hebi ausm kh sondern eben eine die du schon vorher kennst.
wenn du also eine beleghebi willst solltest du dich ganz schnell darum kümmern die meisten sind sehr sehr schnell weg.
ich hatte bei meiner zweiten auch eine beleghebi und würde es nur noch so machen! es gibt nix bessere.
alles liebe