nochmal thema zufüttern

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sandram85 25.10.10 - 12:08 Uhr

Huhu Mädels,

ich hatte heute den Kontrolltermin für Neles Kopf. Erstmal das positive dazu! Es ist alles bestens, sie braucht doch keine KG.

Dann kam für mich aber der negative Teil. Ich hatte ja in einem anderen Thread geschrieben, das Nele auf einmal alle 2 Stunden anstatt alle 4 Std. gestillt werden möchte. Alle haben mir schon reingeredet, meine Milch wäre nicht gehaltvoll genug, Nele hätte Hunger und wäre deshalb so schlecht drauf ich solle zufüttern.
War schon richtig böse, denn ich habe gedacht Nele wächst und meine Brust braucht einfach zeit um sich darauf einzustellen. Denn sie sieht nicht schlecht aus, hat immer gut volle Windeln und wenn sie angedockt ist trinkt sie auch gut.
Tja was soll ich sagen. Er hat meine Maus gewogen: Bei der U3 am 27.09 hatte Nele 4500 Gramm und heute quasi nen Monat später nur 4850

Er sagte das wäre ein bisschen wenig, sie hätte mehr zunehmen müssen und wir beobachten das jetzt. Ich müsste evtl. bald zufüttern meine Milch wäre nicht gehaltvoll genug.

Habe gedacht das wäre "Bullshit" und die Milch sei immer gehaltvoll genug. Den so richtig ungesund ernähren tu ich mich nicht. Klar esse auch ich mal ne Pommes und ne Pizza aber doch nicht jeden Tag. Kann das wirklich sein? Oder tendieren selbst die KIA dazu schnell zum zufüttern zu tendieren?

Ich weiß nicht so recht was ich jetzt machen und glauben soll. Meine Hebamme hatte Nele letzten Montag also vor einer Woche auf 4700 Gramm gewogen. Dann hat sie ja in einer Woche 150 Gramm zugenommen. Das wäre ja ok. Vllt. haben die sich bei der U3 verschrieben oder verguckt mit dem Gewicht?

Was haltet ihr davon und hat vllt. jemand tipps, um meine Milch "gehaltvoller" zu machen?

Beitrag von lotosblume 25.10.10 - 12:13 Uhr

Das kommt immer auch auf die KIAs an - da gibt es ganz unterschiedliche Einstellungen.
Wobei das Kindeswohl natürlich im Vordergrund stehen muss.

Ich an deiner Stelle würde meine Hebamme um Rat fragen, auch wegen der Milch.
Vielleicht mal abpumpen um zu sehen was da überhaupt pro Portion so rauskommt.

Muss sagen, unser Sohn wollte auch teils alle 2 h an die Brust - er hat immer lieber kleine Portionen vertilgt...ist heute noch so. Aber zugenommen hat er ordentlich.

Beitrag von sandram85 25.10.10 - 12:15 Uhr

An der menge kann es nicht liegen. Denn ich habe am Anfang sogar zuviel Milch gehabt. Wenn ich abpumpe bekomm ich ratz fatz meine 130 ml zusammen. Von daher..... Genug milch habe ich

Beitrag von anom83 25.10.10 - 12:28 Uhr

Hallo,

ich verstehe gar nicht, was dein KiA will. Dein Baby nimmt doch zu. Ich finde 90g in 4 Tagen schon eine ganze Menge. Wenn sie weiter so zunimmt, dann wären das in 8 Tagen 190g. Das ist doch super!!!

Abgesehen davon ist nicht wichtig, WIEVIEL sondern OB dein Baby zunimmt. Wenn du dir aber wirklich soooo unsicher bist, dann nimm doch mal Kontakt zu einer Stillberaterin auf http://www.lalecheliga.de/ die kann dir bestimmt weiterhelfen.

LG Mona

Beitrag von sandram85 25.10.10 - 12:32 Uhr

wie kommst du denn auf 90 gramm in 4 Tagen? Sie hat in einem Monat "nur" 350 Gramm zugenommen

Beitrag von anom83 25.10.10 - 16:42 Uhr

Hmm,

gute Frage. Kann ich dir gerade gar nicht sagen, evtl. hab ich das in einem anderen Beitrag gelesen #schwitz. Vergiss das mit den 90g einfach und beachte nur den Rest des Postings. Sorry!!

LG Mona

Beitrag von qrupa 25.10.10 - 12:37 Uhr

Bei allen Frauen weltweit ist die Milch gleich gehaltvoll egal ob im brasilianischen Dschungel oder hier bei uns. Da kann man mit der Ernährung auch nichts dran ändern.
Dass ein Baby in dem Alter alle 2 Stunden gestillt werden möchte ist nicht ungewöhnlich und hat erstmal gar ncihts zu sagen. Aus den zeiten in denen Babys nur alle 4 Stunden stillen "durften" sind wir eigentlich längst raus, trotzdem wird das nach wie vor als Ideal verkauft auch wenn seich die wenigsten Babys dran halten.
Dazu kommt, dass die Wachstumskurven im U heft nicht für voll gestillte Babys gemacht sind. Da gibt es zum Glück inzwischen neue Kurven von der WHO. Wenn du magst, trag das Gewicht doch mal hier ein. Da sieht die Zunahme deiner Kleinen plötzlich ganz anders aus und liegt voll im grünen Bereich! Und das wichtigste ist, dass es deinem Baby gut geht, es einen fitten Eindruck macht, regelmäßig nasse Windeln hat, eine feste rosige Haut,... dann ist es auch völlig egal ob dien Baby 50g zu wenig zugenommen hat oder zu viel

Laß dich nicht kirre machen. Die wenigsten KiÄ haben wirklich Ahnung vom stillen. Es ist einfach nicht ihr Fachgebiet.


Beitrag von zweiunddreissig-32 25.10.10 - 12:44 Uhr

Ich finde die Sache mit "gehaltarmer" Milch für Quatsch. Die Muttermilch ist bei jeder Frau gleicht gehaltvoll, egal wie sie sich ernährt. Die Naturvölker haben nicht immer volle Mahlzeiten, wie wir es kennen. Ihre Kinder gedeihen trotzdem gut!
Dein Kind macht jetzt eine Wachstumsphase durch, wo die Nährstoffe höchstwahrscheinlich zum Wachsen und nicht fürs Zunehmen verbraucht werden. Wie viel cm ist sie denn gewachsen? Mein Kleiner hat von U4 bis U5 etwa 2,5 kg zugelegt, aber gute 10 cm gewachsen.
Still sie weiter nach Bedarf und wiege nicht jede Woche, sondern schau mal, wie sich ihr Gewicht nach 1 Monat entwickelt hat. Ernährungsmässig kannst du halt auch wenig tun, wenn du dich vorher schon gut ernährt hast (Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Reis, Kartoffeln etc.), daher wird deine Milch nicht fetter oder kalorienreicher.

Beitrag von lucaundhartmut 25.10.10 - 14:53 Uhr

Hi sandram85,

viele Babys ändern im Laufe der Zeit ihre Rhythmen. Das ist in der Regel ganz normal.

Außerdem machen die Kleinen ja auch immer wieder Wachstumsschübe durch:

http://www.babyernaehrung.de/Wachstumsschub/wachstumsschub

Versuche, Dich reichhaltiger, ausgewogener und regelmäßiger zu ernähren.

In Sachen Kindergesundheit ist der KiA der beste Ansprechpartner.


LG
Steffi

Beitrag von tabi 25.10.10 - 20:51 Uhr

ja aber sicher nicht in sachen kinderernährung.#nanana
die freundliche astrid hat die weisheit mit löffeln gefressen
#rofl#rofl#rofl