Tragetuch und Kaiserschnitt-Narbe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pfnoetlina 25.10.10 - 12:17 Uhr

Liebe Mitkugelis,
hätte mal eine Frage an die Kaiserschnitt-erprobten Mütter. Ich habe vor, bei meiner Kleinen ein Tragetuch zu benutzen. Aber da es bei mir einen medizinisch-indizierten Kaiserschnitt gibt, habe ich etwas Bedenken wegen der Narbe.
Kann man denn das Tuch so binden, dass das Kind nicht auf die Narbe drückt? Oder muss ich damit ein paar Wochen warten, bis die Narbe gut verheilt ist?

Danke schonmal und liebe Grüsse
Pfnoetlina

Beitrag von tigerdame 25.10.10 - 12:24 Uhr

Hallo,

ich hatte bei meinem Großen auch einen Kaiserschnitt und durfte ihn nach der Entlassung aus dem KH sofort im Tragetuch tragen. Man bindet das Tuch ja auch viel höher, bzw. die Narbe sitzt wirklich sehr tief- knapp über dem Schambein. Das Binden kann dir deine Nachsorgehebamme bei ihrem ersten Besuch bestimmt direkt am "Objekt ;-)" zeigen.

Liebe Grüße

Katja

Beitrag von zwergwilli 25.10.10 - 12:29 Uhr

Hallo!

Ich hatte bereits 2 KS und bin auch eine Mama, die ihre Kinder gerne und viel trägt. Auch wenn das Tragetuch nicht genau auf Narbenhöhe gebunden wird, so fand ich es in den ersten 4 Wochen eher unangenehm. In dieser Zeit durfte dann beide Male mein Mann ran...

Gruß
zwergwilli

Beitrag von janka 25.10.10 - 13:36 Uhr

hallo,

gerade bei kaiserschnitt-mamas wird oft zum tragen in tragetuch geraten- man trägt das kind nicht auf dem arm, was auch die bauchmuskeln beansprucht>somit schont es die narbe eher.
ich würde dir raten, eine trageberaterin aufzusuchen, die kann dir bindeweisen zeigen, die so gut wie gar nicht in die nähe von der narbe kommen(känguruh z.B.). und man wird auf jeden fall gut beraten und sicherer beim binden- man übt erstmal mit puppe, dann mit baby.
liebe grüße,
janka(trageberaterin)