Autositzfrage, vielleicht kann mir einer helfen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ninny2 25.10.10 - 13:19 Uhr

meine Tochter ist jetzt 11,5 Monate alt und seit ca. 2 Wochen sitzt sie im Römer King plus. Nur sie mag den Sitz überhaupt nicht, sie zappelt, versucht sich rauszudrücken und ist nur am rumfuchteln. Ich habe noch keine fahrt erlebt, inder sie entspannt mitgefahren ist und ich bin viel mit dem Auto unterwegs.
Gewechselt habe ich deswegen vom Maxi Cosi auf den Sitz, weil sie sich immer gedreht hat, weil sie mich sehen will. Ich habe schon die liegeposition probiert , aber da wird es auch nicht besser. Was kann das sein??? Mag sie den Römer nicht?? Ich habe den Römer von meinem mittleren genommen, der ist erst 3 Jahre alt oder muss ich einen Maxi Cosi kaufen. Vielleicht hatte einer das selbe roblem und kann berichten.

Liebe Grüße
Melanie

Beitrag von loeckchen_2004 25.10.10 - 13:32 Uhr

Hört sich fast an, als ob sie überreizt wäre durch die Landschaft die da an ihr "vorbei fliegt". Ich würde sie weiter im Maxi Cosi lassen und ihr etwas zur Beschäftigung geben

Ich glaube nicht das ein Maxi COsi der Gruppe 1 da etwas ändern würde.....

Beitrag von mukmukk 25.10.10 - 14:56 Uhr

Hallo Melanie!

Hatte der Römer vor 3 Jahren schon diese engen Kopfstützen? Das hat meine Tochter (und uns) nämlich gestört, weswegen wir ihn dann nicht gekauft haben. War jetzt mein erster Gedanke, dass sie das vielleicht stört.

Meine Idee wäre: Probiere doch mal, wie sie im Geschäft reagiert. Kannst sie ja mal mitnehmen und verschiedene Sitze probesitzen lassen - kaufen musst Du ja nix.

LG,
Steffi mit Finja (17 Monate), die sich im Römer Duo Plus pudelwohl fühlt (und parallel dazu im Römer BabySafe SHR ebenso)

Beitrag von ninny2 25.10.10 - 15:11 Uhr

Hallo

Nein der hat keine Kopfstütze, aber das mit dem ausprobieren ist eine gute Idee.

Danke

Grüße
Melanie

Beitrag von zwei-erdmaennchen 25.10.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

dass sich ein Kind in einem neuen Gruppe 1-Sitz so verhält ist nicht ungewöhnlich. Schließlich ist das Sitzen mit dem in der Babyschale nicht zu vergleichen. Das Problem ist oft, dass die Kinder bei dem Gruppe 1-Sitz ja ähnlich sitzen wie normal. Sprich sie würden sich gerne auch so frei bewegen wie sie es normalerweise im Hochstuhl oder auf der Krabbeldecke auch können. Das geht ja aber nicht weil da der Gurt ist. Das stört die Zwerge verständlicherweise erstmal und sie müssen sich daran gewöhnen. Bei der Babyschale gibt es dieses Problem nicht so ausgeprägt weil sie es a) nicht anders gewöhnt sind und b) die Position ja wenig mit dem normalen Sitzen zu tun hat.

Was ich zuerst einmal tun würde ist ... abwarten und #tasse trinken ;-) Erfahrungsgemäß gibt sich das mit der Zeit. Versuche sie irgendwie abzulenken, gib ihr ein Spielzeug oder Buch in die Hand oder leg eine Kinderlieder-CD ein und singe notfalls lautstark mit damit sie nicht daran denkt :-p

Ein anderer Sitz könnte die Lösung sein, muss es aber nicht. Und auch wenn ein Kind im Laden toll mitmacht heißt es nicht zwingend, dass es das dann draussen auch noch tut#schwitz

Erst wenn sich in den nächsten Wochen nichts ändert würde ich das in Betracht ziehen.

Liebe Grüße
Ina #winke