Scharlach im KiGa - zu Hause lassen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von connychi 25.10.10 - 13:28 Uhr

Hallo an die erfahrenen KiGa-Eltern,

ich hab eben meinen Sohn (2 Jahre) vom KiGa abgeholt, da hing ein Schild an der Tür: Aktuelle Krankheit: Scharlach

Soll ich ihn morgen lieber zu Hause lassen? Ich hab mal irgendwo gelesen, wenn die Krankheit ausgebrochen ist, ist's eh schon zu spät. Ansteckend ist's bevor man's merkt...

Ich konnte leider auch keine der Erzieherinnen fragen, weils ein bissl stressig war.

Gruß

Connychi

Beitrag von mama062006 25.10.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich? Ich würde ihn hin bringen. Bei uns hing auch schon oft Scharlach, Magen-Darm, Schweinegrippe ... Da müssten sie glaub ich immer daheim bleiben und selbst dann können sie sich irgendwo anstecken z.B. beim einkaufen ...

Meine Jungs haben sich *auf holz klopf* nie angesteckt #huepf.

lG

Beitrag von criseldis2006 25.10.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

wenn ich meine Mäuse bei jeder Krankheit, die im Kindergarten ist, zu Hause lassen würde, könnte ich sie abmelden und meinen Job wäre ich auch los.

Bei uns ist jede Woche etwas anderes.

Bring ihn hin. Er kann sich auch beim einkaufen etc. anstecken. Das muss nicht im KiGa sein.

LG Heike

Beitrag von bi_di 25.10.10 - 13:45 Uhr

Seit der Erfindung von Antibiotika finde ich Magen-Darm-Grippe viel schlimmer als Scharlach.
Ausserdem ist Scharlach nicht soooo arg ansteckend. Mein Grosser hat 2 - 3mal im Jahr Scharlach, sein jüngerer Bruder noch nie.
Ansteckend ist es übrigens auch noch, wenn man es merkt - aber halt auch vorher.


Grüsse
BiDi

Beitrag von miau2 25.10.10 - 14:07 Uhr

Hi,
warum?

Wenn wir wegen jedem Schild "achtung - Krankheit XX" die Kinder zu hause lassen würden würde bei uns das halbe jahr der KiGa ausfallen.

Ich sehe da keinen Grund.

Natürlich würde ich ein Kind mit Krankheitsanzeichen sofort zu hause lassen. Aber kein kerngesundes.

Unser Kleiner hat beim letzten "Scharlachausbruch" morgens mit einem Kind gespielt, das am vormittag abgeholt wurde und wo mittags der KiA Scharlach bestätigt hat. Er hat sich nicht angesteckt. Und auch kein anderes Kind aus der Gruppe.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von connychi 25.10.10 - 14:19 Uhr

Mensch, vielen Dank.

Eure Posts bestätigen meine eigene Meinung.
Ich denke, solang der Kleine sich gut fühlt, gibts keinen Grund, ihn zu Hause zu lassen.

Viele Grüße

Connychi

Beitrag von cludevb 25.10.10 - 14:47 Uhr

HI!

Bei uns hängen und hangen (fast) immer irgendwelche Krankheiten aus... über Läuse, Scharlach, Schweinegrippe, Windpocken usw usw...

Lukas geht über ein Jahr hin, er hatte noch nie was davon mit nach Hause gebracht ;-)

Sie müssen die Zettel schon hinhängen, wenn z.b. nur ein Kind Scharlach hat und auf quarantäne zu Hause ist, also im Kindergarten kein direkter Kontakt mehr ist, nur zur Vorsicht (besonders z.b. für schwangere Mütter, wo doch einige Sachen dem ungeborenen Schaden könnten...)

Ich an deiner Stelle würd das Kind hinbringen ;-)
WENN dein Kind sich angesteckt haben sollte, dann ist das eh schon passiert... denn wie du schön schreibst "ansteckend ists ja bevor man es merkt" ;-) Jetzt wäre logischerweise zu spät #schein

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (1,5)

Beitrag von n.b.82 26.10.10 - 09:46 Uhr

nein warum auch ... jedes Kind muss jede Krankheit irgendwann mal durchmachen und die Abwehrkräfte zu entwickeln... bei uns steht alle 2 Wochen Läuse und bis jetzt hatte sie meiner noch nie ... LG