Muttergeld/Elerngeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von st3phi 25.10.10 - 13:54 Uhr

Ist das denn das gleiche oder ist das was unterschiedliches?

Beitrag von lady79marmelade 25.10.10 - 13:56 Uhr

Völlig verschieden.

Google hilft.

Beitrag von st3phi 25.10.10 - 13:57 Uhr

wenn ich bei allem google fragen sollte, bräuchte man das forum net, aber danke, ich wende mich demnächst gleich an google....

Beitrag von lady79marmelade 25.10.10 - 13:58 Uhr

Gute Idee.

Beitrag von anniebunny 25.10.10 - 13:57 Uhr

Elterngeld bekommt man während der erlternzeit :O und mutterschaftsgeld bekommt man während dem Mutterschutz!

Beitrag von nadine1013 25.10.10 - 13:57 Uhr

Es gibt Mutterschutzgeld - das bekommst du für die Zeit des Mutterschutzes von deiner KK und vom AG.
Dann das Elterngeld - das bekommt man für 1 Jahr nach der GEburt des Kindes (da Mutterschutzgeld angerechnet wird, aber tatsächlich nur 10 Monate lang). Also bis zum 1. Geburtstag des Kindes. Man kann es auch auf 2 Jahre auszahlen lassen, aber dann halt immer nur den halben Monatsbetrag. Elterngeld bekommst du 67% von deinem durchschnittlichen Nettogehalt der letzten 12 Monate vor dem Mutterschutz, mindestens 300 EUR im Monat.

Beitrag von shadow-91 25.10.10 - 13:57 Uhr

das is 2 verschiedene Paar Schuhe.
Mutterschaftsgeld bekommst du für die Zeit des Mutterschutzes von der KK und das Eltern geld bekommst du danach dür ein Jahr vom Jugendamt.

Beitrag von st3phi 25.10.10 - 13:59 Uhr

Vielen Dank an euch :) #winke

Beitrag von zuckerpups 25.10.10 - 13:59 Uhr

Mutterschutzgeld ist bei Angestellten 100% Nettolohn, aufgeteilt auf Krankenkasse und Arbeitgeber als Zahlende, 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Entbindung im Normalfall

Elterngeld ist eine Lohnerssatzleistung von der Elterngeldstelle für die Zeit der Elternzeit, i.d.R. die 10 Monate nach dem Mutterschutz, und beträgt 67% des Nettolohns.

Mal als grober Anfang für das Thema. :-)

Beitrag von st3phi 25.10.10 - 14:04 Uhr

@ ladymarmelade

wenn du nix produktives zu sagen hast, dann sei einfach still!

Beitrag von zuckerpups 25.10.10 - 14:06 Uhr

#pro

Beitrag von sternenzauber16 25.10.10 - 16:44 Uhr

Hallo,

ich bin der 8.SSW. Bin Unternehmerin (Nagelstylistin und Kosmetikerin im eigenen Homestudio). Bekomme ich in so einem Fall auch Elterngeld? Mutterschaftsgeld gehe ich davon aus, ja?!

Wäre für eure Antowrten sehr dankbar.

Beitrag von zuckerpups 25.10.10 - 18:11 Uhr

Selbstständige bekommen auch Elterngeld, müssen halt andere Nachweise bringen. Aber sie fallen nicht unters Mutterschutzgesetz.