Lohnt sich ein Zyklusblatt auch bei langem Zyklus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pinksnoopy 25.10.10 - 14:51 Uhr

Hallo,
ich bin noch ziemlich neu hier und habe mal eine Frage.

Erstmal zu meiner Vorgeschichte ich habe eine Tochter die jetzt 2jahre und 9monate alt ist, ich bin damals trotz Pille schwanger geworden, ich nehme an da ich den einen Abend durchfall hatte und total im stress war wegen meiner Abschlussprüfung, das die Pille deshalb nicht so gewirkt hatte.

Jetzt möchten wir noch ein Geschwisterchen für unsere kleine haben. Also habe ich im August 2010 die Pille Novial abgesetzt und hatte danach auch die ganz normale Entzugsblutung. Bis ich dann meine normale Mens wiederbekam dauerte es bis zum 13.10.2010 also 65 Tage.

Jetzt zu meiner Frage lohnt es sich den überhaupt bei einem so langem Zyklus ein Blatt anzulegen und wie zuverlässig ist das?

Ich möchte halt keine Ovu´s oder so.

War heute nochmal bei meiner FÄ und die meinte ich sollte mir Mönchspfeffer holen.

Was haltet ihr davon?

GLG Nicole

Beitrag von dianapierre 25.10.10 - 14:59 Uhr

Hallo Nicole,

dein zyklus wird sich sicherlich einspielen, mein erster ÜZ nach Absetzen der Pille war auch so lang, jetzt bin ich im 4 ÜZ und der Zyklus hat sich schon auf 38 Tage eingependelt. Also lohnt sich sicher ein ZB.

Liebe Grüße,
Diana #winke

Beitrag von celebrian 25.10.10 - 15:01 Uhr

Hallo nicole,
bei urbia gehen die zyklusblätter nur bis 41 tage, habe deshalb auch bei my nfp eins. Mönchspfeffer hab ich auch mal genommen, hatte auch gut geholfen.
LG Celebrian