Wann Gitterstäbe raus ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pocahontas82 25.10.10 - 15:04 Uhr

Hallo Mädels,

unser Joshua ist jetzt 23 Monate alt und schläft noch immer in seinem Schlafsack und hat auch noch die Gitterstäbe alle drin.
Er macht bisher keinerlei Anstalten, allein aus dem Bett klettern zu wollen......er ruft uns immer, sobald er wach ist;-).

Da Joshua unser 1. Kind ist, weiss ich einfach noch nicht, wie man die Sache mit den Gitterstäben rausnehmen, angeht.....
Ab wann macht man die normalerweise raus? Und wann "sollte" ich sie rausnehmen.

Dann wäre allerdings meine wichtigste Frage...wie funktioniert es dann, dass er im Bett bleibt:-p?
Tagsüber mach ich die Stäbe immer raus, so dass er rein uns raus klettern kann wie er will und das macht er auch;-).

Am Wochenende haben wir mal mittags versucht, die Stäbe raus zu lassen, das hat er aber gleich gemerkt und gerufen: '"Mama Stock"!!!
Also hab ich sie wieder rein gemacht und gut war!

Was meint ihr?

LG und danke schon mal
pocahontas

Beitrag von kuesi02 25.10.10 - 16:55 Uhr

Hallo,
also unser Sohn ist 14 Monate und wir haben vor einer Woche die Stäbe raus genommen.
Ich denk mal den richtigen Zeitpunkt muss jede Mutter für sich bestimmen. Bei dem einen geht es früh bei dem anderen später.
Im Bett liegen bleiben: also ich glaub jede Mutter hat da so ein gefühl ob das Kind richtig müde ist oder ob er noch spielen möchte. Ich nehm ihn sonst auch wieder raus und leg ihn erst hin wenn er wirklich müde ist.
dann haben wir ein Ritual: Ich bleib neben dem Bett sitzen und streichel ihn den Rücken( meist liegt er auf dem Rücken.
Nebenbei zieh ich die Spieluhr auf.
Meist braucht er 2 oder 3 mal die Uhr dann ist er eingeschlafen
Vielelicht konnte ich dir ein wenig helfen
#winke

Beitrag von bea-christa 25.10.10 - 18:07 Uhr

Hallo,

wir haben die Gitterstäbe raus genommen, als unsere Tochter (jetzt 28 Mon. alt) angefangen hat, darüber zu klettern. Das war vor ca. einem halben Jahr. Wir hatten auch gaaaanz große Sorgen, ob das dann mit dem Schlafen gehen klappt, aber wir hatten ja auch keine andere Alternative.....Und Du wirst es nicht glauben: sie ist ja dann um 20h stockmüde (macht auch schon seit 6 Mon. keinen Mittagsschlaf mehr) und es gibt überhaupt kein Problem mit "wieder raus krabbeln".

Fazit: wenn es noch nicht notwendig ist, würde ich die Stäbe nicht rausnehmen - aber selbst wenn es soweit ist - keine Panik :-)

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 18:15 Uhr

hi poca!

Wir haben die Stäbe erst gar nicht rausgemacht, sondern gleich die komplette Gitter-Vorderseite rausgenommen. Mein Sohn war da so ca. 2 Jahre, meine Tochter knapp drüber. Bei beiden haben wir gleich so gemacht, dass wir das Bett einseitig aufgemacht haben. Kam gut an bei uns.

Als "Bremsklotz" habe ich dann einfach vorn unter die Matratze ein zur Rolle geformtes Duschhandtuch unter das Spannbettlaken geklemmt. Beide Kinder sind genau 1x aus dem Bett getrumpelt, dann hatten sie es kapiert.

Übrigens, beide hatten zu Anfang noch einen Schlafsack an, als wir die Betten aufgemacht haben. Wir haben jeweils erklärt, dass sie nicht allein aussteigen dürfen, weil sie sonst mit dem Schlafsack stolpern, damit war der Drops gelutscht.

LG
cori

Beitrag von beauty71 25.10.10 - 19:00 Uhr

Timea wird 3 und die Gitterstäbe sind auch noch drin.
Sie kann sie alleine rausmachen, aber wegen des Schlafsacks, den sie auch noch anhat, kann sie natürlich auch alleine nicht rauskrabbeln, deswegen ist es für sie uninteressant geworden, die Stäbe rauszumachen.
Ich lass die Stäbe dran, wie lange noch, weiß ich nicht, aber es kann nicht schädlich sein.

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 19:51 Uhr

Nein, schädlich ist es sicher nicht fürs Kind, höchstens für deinen Rücken ;-)

Ich wollte es meinem Rücken nicht länger zumuten, das Kind immer rein- und raus zu heben. Darum fand ich einfach, es war Zeit. Da meine Kinder - wenn wir irgendwo zu Gast waren, eh schon in normalen Betten schliefen, war es für sie wahrscheinlich auch viel zu normal, als dass sich jemand aufregte :-)

LG
cori

Beitrag von blackbussy 25.10.10 - 20:07 Uhr

hi

deine frag finde ich richtig gut den ich habe auch schon überlegt ob und wann ich sie raus machen sollte meine kleine ist 23 monate :) wie deine macht seit neuesten kein mittagsschlaf mehr .. aber glaub das sie damit ganz gut klar kommt das die stäbe noch drin sind ..

denke auch das man den richtigen zeit punkt wohl schon merken wird und wenn sagen und das die kinder schon ..


lg