feuermal,hat jemand erfahrung? lasern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bjoerki 25.10.10 - 15:18 Uhr

huhu,

meine kleine maus hat nach der geburt ein feuermal bekommen.also es war schon da,aber kam erst so anch und nach.
es sitzt am auge,oberhalb/augenbraue.
ist auch nicht sehr groß,aber es ist halt da...2 bis 3 cm groß und es zerreißt sich jetzt,da sie ja auch wächst.
ich liebe sie so wie sie ist,aber ich möchte es ihr weglasern lassen.da sie jetzt schon mit 6 monaten manchmal blöde kommentare bekommt.
sind auch damit in behandlung,der arzt guckt alle paar monate mal drauf,ob sich was verändert hat,aber bis jetzt alles super.
er sagte,wir sollten warten, bis sie 1 jahr ist.dann kann es anfangen zu verblassen.das machen wir auch so,aber dann wenn nix ist,dann gehts ab zur hautklinik.

hat jemand viellt. erfahrungen damit?
wie lange war eure behandlung?hab gehört,das es nicht gleich sofort mit dem lasern weg geht.sondern es kann auch 2 oder 6 behandlungen sein.
das heißt, immer eine op unter vollnakose.

würd mich freun wenn ihr was dazu schreiben könntet.

liebe grüße

Beitrag von miamaus6 25.10.10 - 15:32 Uhr

eine Bekannte von uns hat das bei ihrer Tochter auch und zuerst haben sie es mit vereisen begonnen zu behandeln, dann mit lasern. Es wird deutlich heller. Sie ist jetzt ein Jahr alt und ist aber bestimmt schon gut und gern ein dreiviertel Jahr in Behandlung.
Soweit ich weiß, wird es ohne Nakose gemacht und so ca. aller 8 Wochen.
Aber ganz sicher kann ichs dir nicht sagen.
Alles Gute.
Katrin

Beitrag von nutellabraut 25.10.10 - 15:52 Uhr

Hi! Ist es sicher ein Feuermal? Unsere Kleine hat nämlich überm Auge ein Blutschwämmchen... das wird nun auch behandelt mit Medis (Propranolol = Betablocker)... wenn du mehr wissen willst gerne über VK! ;-) LG u. alles Gute!

Beitrag von mandragora58 25.10.10 - 16:12 Uhr

hallo

eine meiner großen mädels hatte das an der schamlippe. ca 1cm groß. ist im laufe der zeit immer mehr verblasst. mir hat man gesagt, in der größe verschwindet das meist von selbst... jetzt schau ich da nicht mehr nach#schein


lg

Beitrag von sarie. 25.10.10 - 16:40 Uhr

Ich habe auch von der sache mit den Betablockern gehört!
Soll wesentlich besser sein als Lasern!

LG

Beitrag von tinci 26.10.10 - 09:37 Uhr

Hallo,

ich hoffe du schaust noch mal rein...

ich bin inzwischen 27, aber ich hatte bei der Geburt auch den ganzen Fuß und die halbe Wade rot. Es wurde als Feuermal diagnostiziert. Meiner Mutter wurde auch geraten, erst mal bis zu einem Jahr zu warten.

Es ist natürlich am Fuß einfacher zu warten als im Gesicht, das kann ich schon verstehen aber wie dein Arzt schon sagte, warte unbedingt ab. Es kann gut sein, dass es verschwindet oder zumindest unauffällig wird.

Viele Grüße

Beitrag von liliane2330 24.08.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

dein Beitrag ist schon ziemlich lange her, vielleicht bist du hier aber trotzdem noch 'aktiv' :-)

Meine Tochter (5 Monate alt) ist mit einem grossflächigen Feuermal an der Innenseite ihres linken Beines auf die Welt gekommen. Die Ärzte meinen, es ist rein oberflächlich und kein Grund zur Sorge.

Mit dem Lasern soll noch gewartet werden... bis sie ca. 10 oder 15 Jahre alt ist und selbst entscheiden kann, ob sie das will.

Wie war das bei dir? Hast du die Laser-Therapie gemacht? Ist dein Feuermal heller geworden oder vielleicht sogar ganz weggegangen?

Liebe Grüsse.