Nach Geburt wieder "normal"??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von braut2 25.10.10 - 15:28 Uhr

Mein Vorstellungsvermögen lässt echt nach...... ich kann mir fast gar nicht vorstellen nach der Geburt wieder "Normal" zu sein #augen Is natürlich quatsch, weil ich ja schon 2 Geburten hinter mir habe.......
aber mir gehts jetzt seit 35 Wochen schlecht, ich übergebe mich JEDEN Tag, ich habe Schmerzen überall, vor allem im Schambein, kann kaum noch laufen, habe Sodbrennen, Wasser überall, kann Dinge nicht mehr essen und trinken, die ich liebe usw. usf..
Nach 35 Wochen fällt es mir echt schwer zu glauben, daß nach der Geburt mein Körper wieder normal ist. Ich wieder normal essen und trinken kann (wieder Tee trinken #tasse ), wieder normal laufen, wieder normal schlafen, ohne mich jeden Tag übergeben zu müssen, wieder meinen Mann küssen kann ohne das mir schlecht wird #hicks

einfach wieder MEINEN Körper als "normal" zu sehen und zu empfinden #schwitz

Fällt mir total schwer. Und ich hoffe, daß es am End nicht so bleibt wie es ist #zitter

Blöd oder?
Lg b2
ET-3
die vor allem hofft, daß es ENDLICH mal losgeht

Beitrag von shadow-91 25.10.10 - 15:36 Uhr

Huhu,

so gehts mir auch^^
Ich kann mir garnicht vorstellen wie es ist wenn ich meinen Bauch nicht mehr hab und meinen Körper wieder für mich alleine habe. Und wie es ist den Kleinen nicht mehr in mir treten zu spüren.

Freu mich aber schon total drauf^^

Beitrag von braut2 25.10.10 - 15:59 Uhr

Doch, so ohne Bauch kann ich es mir schon wieder vorstellen. Aber ohne diese ganzen Wehwehchen........

Beitrag von hasifm 25.10.10 - 15:45 Uhr

hallo,

ich weiß genau was du meinst,auch bei mir ist es die 3. ss, ich muss mich wieder von anfang bis ende übergeben, entbindungstermin ist am 28.10.10
und ich freue mich so darauf endlich mal wieder was zu essen ,das dann auch drin bleibt und mir mal nicht schlecht ist. mir fehlen immernoch 10 kg zu meinem ausgangsgewicht, nicht das ich da so sonderlich böse drüber bin, aber es zehrt schon ganz schön an der substanz.
bis jetzt ging es mir jedesmal schon wenige minuten nach der geburt wieder gut und ich hoffe diesmal wird es wieder so und das bald!!!!!!!!!!!!!!!


lg susi et- 2

Beitrag von braut2 25.10.10 - 16:05 Uhr

Ich kenne eine, bei der hat es noch ne ganze Woche gedauert bis sie wieder ohne Übelkeit leben konnte #schock

Ich hoffe ja auch, daß ich schon relativ schnell nach Geburt merke, das es mir wieder gut geht. Ich wieder alles essen kann, ich wieder abends mit ner Tasse Tee vorm Fernseher sitzen kann, wieder alles riechen kann, süß essen kann ohne gleich danach Sodbrennen zu kriegen
und ich wieder mit meinen Kindern toben kann.

Ätzend. Irgendwie weiß man zwar das es bisher immer so war, aber diese Dauerübelkeit hatte ich bisher bei den anderen beiden nicht. Da wars dann so im 4./5.Monat rum.
Nicht, das sich der Körper da irgendwie dran gewöhnt, an das Dauerkotz** #schock

Lg b2, ET auch am 28.10., aber so gar nix diesbezüglich in Sicht

Beitrag von hasifm 25.10.10 - 16:16 Uhr

also bei mir war es bei den anderen beiden ss auch so, erbrechen von anfang bis ende und daher kann ich dir mit großer sicherheit sagen, alles wird wieder gut :)


lg susi

Beitrag von braut2 25.10.10 - 16:20 Uhr

Dann will ich Dir GERNE glauben :-)
Wow, daß Du nach 2 so "üblen" SS nochmal Nr.3 angesetzt hast: Respekt.
Hätt ich das mit den anderen so durchgemacht, hätt ich mir das nicht nochmal angetan. Ich bin froh das es jetzt so ist/war, so weiß ich definitiv: es war die letzte Schwangerschaft. Wäre es eh gewesen, aber wenn man dann nochmal so ne Traumschwangerschaft gehabt hätte.........hätte man vlt nochmal nachgedacht......... ;-)

Lg und "Daumendrück" das es bei uns bald losgeht

Beitrag von hasifm 25.10.10 - 17:17 Uhr

naja, das problem ist, das man nach einer gewissen zeit vergisst wie schlimm es war ( so ähnlich wie die schmerzen der wehen)und denkt, das schafft man schon nochmal, weil der wunsch nach noch nem baby einfach zu groß ist. erst wenn man dann wieder ss ist, fällt einem alles wieder ein ;).aber nu isses bald geschafft und es ist es auch wert gewesen!!!!!!
den rest schaffen wir auch noch!


lg susi