Reizhusten? normaler Husten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von loona-25 25.10.10 - 15:34 Uhr

Haaalllooo #winke

weiß nicht mehr weiter. Habe ja letzte Woche schon geschrieben das Lukas fast ausschließlich beim Schlafen hustet. Waren am Mittwoch beim Kia. Die Lunge ist frei,er hat sehr lange abgehört,die Ohren und der Hals sind auch in Ordnung. Er hat dann Capval gegen Reizhusten aufgeschrieben,es wurde auch besser. Heute hustet er tagsüber.
Ich habe das Gefühl er ist schon dauererkältet,die Nase ist nach dem Schlafen auch voll mit grünen popeln(sorry) Lukas hatte in den letzten 4 Wochen 2 mal Schnupfen,das erste mal klarflüssig und das zweite mal grün-gelb(sorry) aber alles ohne Fieber.
Sonst gehts im gut,Schlafen klappt solala.
Ich habe ihm jetzt einen Zwiebelhustensaft gemacht,mal schauen obs hilft.

Kann ich ihm sonst noch was gutes tun?
Wenn er wenigstens einmal richtig erkältet wär und dann gut. Aber es ist immer nur ein bischen.



LG loona mit Lukas*18.7.09#verliebt

Beitrag von thea21 25.10.10 - 15:48 Uhr

Hallo,

kurz zum nachdenken?

Kann es sein, das es Schimmel oder ähnliches bei ihm im Zimmer gibt, was den Reizhusten ausschließlich nachts auslöst?

Oder eine zu trockene, warme Luft, durch die Heizung?

Beitrag von dentatus77 25.10.10 - 16:14 Uhr

Hallo!
Du sagst, die Nase wäre morgens auch immer voller grünlichem Sekret?
Dann ist das der Auslöser für den Reizhust.
Ich gehe davon aus, dass Lukas auf dem Rücken schläft. Dann läuft das Nasensekret nachts hinten in den Rachen und kitzelt ihn da, dadurch entsteht der Hustenreiz. Wichtig wäre es, den Schnupfen auszukurieren, hilfreich sind hier Nasentropfen und Ferrum Phosphoricum Globuli, ansonsten versuch mal, ob Lukas auch auf der Seite oder auf dem Bauch schläft. Und im Notfall ein Hustenstiller für nachts.
Liebe Grüße!
P.S.: Und gib ihm auf keinen Fall die üblichen Hausmittel wie Salbei oder Eukalyptus, das verschlimmert das ganze nur.

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 18:12 Uhr

hi Loona!

Mein Sohn hat auch gern immer beim Schlafen Husten und ich vermute langsam, dass es mit seinen Allergien zusammenhängt. Zwar wurde er auf Hausstaubmilben schon getestet (mit negativem Ergebnis), aber trotzdem hustet er vorrangig nachts, auch dann gern in Verbindung mit zu sitzender Nase (ohne ausschnaubbarem Schleim). Allerdings bessert sich das auch nicht im Urlaub, wo ja eine andere Schlafumgebung ist. Daran (an Schimmel etc.) liegt es scheinbar auch nicht.

Der Zwiebelhustensaft wird vermutlich nur dann helfen, wenn es ein eher schleimiger Husten ist. Denn die ätherischen Öle der Zwiebel wirken ja eher schleimlösend, aber auch antibakteriell.

Capval ist dann eher bei Reizhusten. Hast du mal versucht, ihn Kochsalzlösung inhalieren zu lassen (Pariboy)? Hilft bei meinem Sohn sehr gut, wenn er sich richtig in einen Hustenanfall reinsteigert.

Lg
cori