Was strickt ihr so selbst?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mahaluma 25.10.10 - 16:17 Uhr

Ich glaub, Strampler wär mit zu schwer, aber 50 Paar Socken kanns ja auch nicht sein. Was macht ihr so?

Beitrag von nsd 25.10.10 - 16:24 Uhr

Hi!
Ich habe eine Kapuzenjacke gestrickt (geht relativ schnell bei der Größe), 2 Mützen, 1 paar fertige Socken und jetzt bin ich an Schüchen dran.

Beitrag von maylu28 25.10.10 - 16:28 Uhr

Ich mach extrem gerne Schalkragen für den Großen und Mützen, aber jetzt auch einfache Kapuzenjackchen fürs Baby und ich hoffe ich bekomme doch noch rein zeitlich einen Strampler hin.....

Stofftiere häkeln kann auch ganz toll sein...

LG Maylu

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 17:36 Uhr

hi mahaluma!

Wieso sollten Strampler zu schwierig sein? Mit Anleitung ist das doch alles relativ.

Wie wäre es eher mit netten Zweiteilern? Früher nannte man das wohl Ausfahrgarnitur:-)

Für meinen Sohn habe ich neben kleinen Schühchen und Socken eine kleine Jacke im College-Stil gestrckt, für meine Tochter eine dreiteilige Garnitur mit Pullover, Schlaghose im Cargo-Stil und Kapuzenjacke. Ich kaufe immer die Filati-Kids-Hefte von Lana Grossa und auch die dort empfohlene Wolle und ich muss sagen: Qualität hat zwar ihren Preis, aber dafür bleiben die Stücke auch länger schön als sie passen ;-)

Mützen stricke ich übrigens nicht so gern, weil ich selbst als Kind die Erfahrung gemacht habe, dass selbstgestrickte Mützen irgendwie immer jucken. Da kaufe ich nur Baumwolle. Und die verstricke ich nicht so gern.

Ich bin übrigens beileibe keine große Könnerin im Stricken, habe ich neuerdings allerdings eher der Kinderkleider-Näherei verschrieben.

LG
cori

Beitrag von mahaluma 25.10.10 - 17:42 Uhr

Ist das schwer, das Nähen? Klingt toll.

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 18:21 Uhr

naja, schwer ist ja immer relativ. ;-)

Ich habe relativ wenig Vorkenntnisse und muss mir schon viel bei meiner Mutter zeigen lassen und abgucken, weil ich einfach oft nicht verstehe, wie ich das machen muss und wie das in den Beschreibungen gemeint ist. Hast du es dann einmal gemacht, ist die Sache klar.

Es gibt tolle bebilderte Anleitungen, z.B. auf farbenmix.de :

http://www.farbenmix.de/de/falda-fotoanleitung.html

Mit denen kann auch jeder nähen. Auch sind auf der Seite viele Grundbegriffe erklärt (oft mit Foto), so dass man sich auch als Anfängerin so einiges selbst beibringen kann.

Wichtig ist, dass du eine gute Nähmaschine hast. Denn über eine billige ärgerst du dich pausenlos (so wie ich im Moment).

Ich bin wirklich noch Anfängerin, habe auch nicht - wie andere - ein tolle Overlock- oder Stickmaschine. Und ich habe einfach auch wenig Zeit, so dass es immer nur ein paar Stücke pro Jahr sind, die ich wirklich hinbekomme. Aber da ich nebenbei auch gern nochmal was stricke, geht eben nicht mehr...

Lg
cori

Beitrag von seluna 25.10.10 - 19:46 Uhr

Ich bin zu blöd zum Stricken, dabei hätte ich gerne so nen schönen blauen fusselschal.

Ich häekl seit 2003 an einer Babydecke, ist doch was, oder? #rofl

Beitrag von smile1967 25.10.10 - 20:36 Uhr

Das kann ich toppen:
Ich wollte zur Geburt meines Patenkindes (Sohn meiner Schwester) einen Strampler stricken. Der liegt immer noch halb fertig in meinem Schrank - mein Patenkind wurde im August 25 Jahre alt!!!!! #rofl #rofl #rofl

Jetzt muss ich ihn wohl auch nicht mehr fertig stricken....

LG aus der Schweiz
Dani

Beitrag von nina.be 27.10.10 - 18:22 Uhr

Strickjacken
Pullover
Decken
Puppenschlafsäcke
Puppendeckchen
Mützen mit passendem Schal

Es muss ja nicht alles in Größe 56 sein, das Kind wächst ja ;-)