Welchen Kinderwagen könnt ihr empfehlen ?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dancediamond 25.10.10 - 17:11 Uhr

Hallo Mädels,

sagt mal welchen KIWA könnt ihr empfehlen ?
Kriterien sind u.a Lenkarkeit, Stauraum , Gewicht und auch der Preis

Bin gespannt auf eure Antworten


Lg

Beitrag von michaela0705 25.10.10 - 17:26 Uhr

Hartan Topline S (der beste meiner Meinung nach, den hab ich gekauft) und wenn du ein 2010er Modell nimmst kannst du die zur Zeit recht günstig ergattern...

oder Teutonia Mistral S

Falls die dir aber zu teuer sind, gut ist auch noch der ABC Design Pramy Luxe (hat meine Freundin und ich find den echt toll)
oder auch von ABC Design Turbo 6S (den hat ne andere Freundin und ist super zufrieden)

Viel Spaß bei der Suche...
#winke Micha mit #babyboy 35.SSW

Beitrag von canadia.und.baby. 25.10.10 - 17:27 Uhr

Teutonia Mistral S

Lässt sich super lenken, passt in den Kofferaum (Seat Tolledo), nagut der preis ist zumind im fachhandel bissel höher, würde ihn immer wieder kaufen :)

Beitrag von dancediamond 25.10.10 - 17:32 Uhr

Mmmh , d.h also das ich für einen richtig guten KIWA in etwa 400 Euro ausgeben muss ?

Beitrag von motorradtinchen 25.10.10 - 17:43 Uhr

Das ist meines Erachtens schon eher die untere Fahnenstange... Unserer hat mit Wintersack über 900 Euro gekostet, ist aber seit 2.5 Jahren im Dauereinsatz und steht noch immer da wie neu und hat uns noch nie im Stich gelassen. Jetzt freu ich mich schon darauf, im Mai wieder die Babywanne daraufzumachen...

Viel Erfolg bei der richtigen Auswahl! Alles Liebe, Tina

Beitrag von la1973 25.10.10 - 18:15 Uhr

400 Euro ist eher schon billig!
Ich habe mich für einen Teutonia Mistral entschieden und ihn gebraucht gekauft.
Mit leichtem Fußsack, Regenverdeck und Sonnenschirm für 99 Euro auf dem Babybasar.
Er ist zwar schon 4 Jahre alt aber noch in absolut gutem Zustand und bei uns seit 1 Jahr im Dauereinsatz ohne Probleme.

Ich kaufe lieber gute Ware gebraucht als neu aber dafür dann billig.

Beitrag von carana 25.10.10 - 18:03 Uhr

Hi,
ich hab einen Stokke, der hat 630 Euro gekostet. Normal viel teurer, war aber ein Ausstellungsstück. Mit dem bin ich super zufrieden. Ich liebe diesen Wagen, da kommt kein anderer dran. Das Kind sitzt über Hundenasen- und Autoauspuffhöhe (ich hasse es, wenn jeder Köt... sorry, jeder Hund seine Schnauze in meinen Kinderwagen stecken kann). Er ist super zu lenken, leichtgängig und dennoch stabil.
Dann hab ich von einer früheren Freundin einen TCM Jogger by Hauck. Totaler Schrott. Was zum Geier soll ein Jogger mit festem Vorderrad? DAs Ding eiert, quietscht und lässt sich kaum lenken. Würde ich nur meinen Lieblingsfeinden empfehlen.
In unserer Ferienwohnung steht ein Hartan Racer. War ein echtes Schnäppchen, war wohl ein Zweitwagen von 2007, kaum benutzt, mit Kombitasche, hat mich vor 2 Monaten incl. Schirm und Regenhaube 65 Euro gekostet. Naja, viele hier schwören ja auf Hartan. Ich sag mal so: Für die Ferienwohnung okay. Punkt. Solche Kinderwagen sind nicht mein Fall. Er ist mir zu klobig, das Kind sitzt zu niedrig, schon fast auf Auspuffhöhe, er ist zu groß und zu sperrig, nicht wandelbar genug. Naja, um ihn im Sand aufzuschlören, reicht er - und wir müssen nicht immer die Dachbox mitnehmen. Zudem ist er stabil für Sand und Meersalz.

Aber du solltest besser anders an die Sache herangehen. Überleg dir, was du brauchst. 3 oder 4 Rad, große Wanne, Sportsitz komplett flach stellbar, feste oder Schwenkräder, musst du ihn häufig ins Auto heben oder muss er in Bus und Bahn passen?
Das alles sind wichtige Fragen. Und dann gehst du in einen Babyladen und probierst die unterschiedlichen Marken, die für dich in Frage kommen aus - und kannst dann auch immer noch nach gebrauchten Markenwagen gucken, so dass du preiswerter wegkommst.
Bei uns im Kleinanzeigenteil stehen immer wieder z.B. Teutonia oder Hartan drin für 150 Euro, zwei Jahre alt.
Lg, carana

Beitrag von blockhusebaby09 25.10.10 - 18:29 Uhr

Ich hab den Stokke schon mal beim Babyausstatter angeschaut.
Ist ja so gar nicht mein Geschmack aber sein sehr eigenes Design hat mich neugierig gemacht.
Schön leicht ist der ja, halt ein Stadtwagen.Auch schön hoch.
Aber was mich richtig schockierte,
ist das der eine geteilte Wanne hatte.#schock
Jedenfalls das Modell was ich gesehen habe.
Jedes Bein liegt seperat.
Ich fand das ganz schrecklich #schwitz ich meine da kann das Kind doch nicht mal
strampeln oder auf der Seite liegen.
Irre ich mich da oder ist das der Wagen.
Warum kauft man Sowas???#gruebel

Liebe Grüße

Beitrag von carana 25.10.10 - 18:36 Uhr

Hallo,
ne, die Wanne ist nicht geteilt. Die ist komplett rund - äh - oval, naja, eben, wie eine Wanne sein muss.
Vielleicht war bei dem, den du gesehen hast der Sportwagenaufsatz drauf und in Liegeposition gestellt. Da geht die Stange zwischen hoch. Aber glaube mir, auch da kann man perfekt auf der Seite liegen. Hätte ich nicht gedacht, aber es funktioniert wunderbar. Babys scheinen da mehr zu können als ich gedacht habe ;-)
Lg, carana

Beitrag von blockhusebaby09 25.10.10 - 18:39 Uhr

Ja du musst halt wissen was du willst und was es kosten darf.
Brauchst du einen Stadtwagen oder doch mehr einen Offroader.
Habt ihr ein Kleinwagen oder Kombi.
Fahrt ihr oft mit öffendlichen Verkehrsmitteln oder ehr selten.
Welche Abstellmöglichkeiten habt ihr im Haus.u.s.w.
Ich mag ehr die klassischen mit 4 großen festen Rädern und großer Wanne.
Aber wir wohnen auf den Land und da kann ich keine superleichten
Wagen mit Schwenkrädern gebrauchen.
Platzmangel haben wir weder im Auto noch beim Abstellen im Haus
und öffendliche Verkehrsmittel können wir kaum nutzen da hier keine fahren;-)
Achte vor allen auf die Maße der Liegefläche und des Sportwagens,da gibt es große Unterschiede.
Da lohnt sich ein Vergleich.
Wenn das Budget ehr klein ist würde ich zu einen guten gebrauchten Markenwagen raten oder ein Vorjahresmodell.
Viel Erfolg beim Wagenkauf.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von haseundmaus 25.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo!

Allgemein kann ich dir guten Gewissens Teutonia empfehlen.
Wir hatten einen Teutonia Primus mit Hartschale und vier ordentlichen Reifen und waren sehr zufrieden. Werd ihn als Sportwagen diesen Winter wieder vorholen, wenns geschneit hat, denn da kommt ich mit dem Buggy, oder generell mit Schwenkrädern, nicht so weit.
Wir hatten den Wagen gebraucht gekauft, weil er mir mit 700 Euro damals zu teuer war. Heute heißt der Wagen Mistral P, glaub ich. Ich find ihn toll!

Manja mit Lisa Marie, 13 Monate alt #sonne