Hilfe!! Welchen Job soll ich denn jetzt anstreben??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cassiopeia68 25.10.10 - 18:05 Uhr

Vorweg, ich bin jetzt 7 Jahre aus dem Arbeitsleben raus, habe ein 6-jähriges Kind und konnte, als das Kindergartenalter kam, krankheitsbedingt nicht wieder einsteigen.

Nun geht es mir soweit gut und ich bin in der Lage, wieder zu arbeiten.
Somit habe ich mich hier und da beworben (es geht um einen Büroposten, ich habe eine kaufmännische Ausbildung) und stecke jetzt fast in einem Dilemma:

1. Ich habe ein Angebot auf € 400,-- Basis, bei dem ich von zu Hause aus telefonieren kann (ca. 10 - 11 Stunden pro Woche).
Vorteil: Ich bin mein eigener Herr und zeitlich flexibel.
Nachteil: Ich habe heute mal probehalber telefoniert und empfand es insofern als schwierig, weil mir private Gespräche dazwischen kamen, weil der Postbote geklingelt hat, weil unsere Katze draußen Alarm gemacht hat und rein wollte usw. usf.

2. Ich habe morgen früh ein Vorstellungsgespräch bei einer Immobilienfirma, die eine Bürokraft für 20 Wochenstunden sucht.
Das ist relativ konkurrenzlos, weil ich die einzige Bewerberin bin (habe ein Gesuch geschaltet).
Vorteil: Mehr Geld, sicherlich interessant
Nachteil: Ich weiß nicht, ob ich gleich von 7 Jahren zu Hause auf eine tägliche Arbeit schalten kann oder ob es da nicht Probleme geben wird (befürchte ich fast).

3. Morgen nachmittag habe noch ein Vorstellungsgespräch als Bürokraft in einem sehr bekannten, alteingesesenen Verein über eine Zeitarbeitsfirma.
12 Wochenstunden auf Steuerkarte.
Vorteil für mich im Moment: sozialversichert, nicht täglich, ein wenig mehr Geld als bei Job 1, gemeinnützige Sache
Nachteil: Zeitarbeit (allerdings langfristig)

Ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich jetzt machen soll und was nicht.
Hat mal jemand eine Meinung oder einen Rat?



Beitrag von silbermond65 25.10.10 - 18:45 Uhr

Ich würde den zweiten Job nehmen.

Nachteil: Ich weiß nicht, ob ich gleich von 7 Jahren zu Hause auf eine tägliche Arbeit schalten kann oder ob es da nicht Probleme geben wird (befürchte ich fast).

Bei 20 Stunden die Woche sind das grade mal 4 Stunden am Tag.Meinst du nicht,daß das zu schaffen ist?
Und du verdienst mehr als bei den beiden anderen.

Beitrag von schnitte19840 25.10.10 - 18:48 Uhr

Ich finde Angebot 2 sehr interessant.
Wenn du jedoch nicht auf das Geld angewiesen bist wäre Angebot Nummer 3 auch nicht schlecht.

Ich würde eher eine teilzeitstelle nehmen als einen 400 euro Job wegen Anspruch auf Urlaub und Krankheit.

#winke

Beitrag von reethi 25.10.10 - 19:34 Uhr

Hallo!

Also ich weiß nicht was für eine Krankheit Du hattest, und vielleicht bist Du deshalb so vorsichtig... Im Endeffekt musst Du selber wissen was Dir eher Spaß machen würde. Es ist ja kein Vollzeitjob der Dich voll beansprucht.

Zum 1: telefonieren muss einem Spaß machen und einem liegen. Allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen, wie Dich so viele Dinge dabei stören können? Da musst Du dann ganz einfach Prioritäten setzen: wenn die Katze rein will, muss sie halt ein bisschen warten...

zum 2: ich würde hingehen und mal schauen was Du überhaupt machen sollst. 20 Stunden die Woche sind doch okay. Das sind 4 Stunden am Tag und ich glaube nicht, dass das ein stressiger Job sein wird.

VG
Neddie

Beitrag von manavgat 26.10.10 - 10:45 Uhr

2. Ich habe morgen früh ein Vorstellungsgespräch bei einer Immobilienfirma, die eine Bürokraft für 20 Wochenstunden sucht.
Das ist relativ konkurrenzlos, weil ich die einzige Bewerberin bin (habe ein Gesuch geschaltet).
Vorteil: Mehr Geld, sicherlich interessant
Nachteil: Ich weiß nicht, ob ich gleich von 7 Jahren zu Hause auf eine tägliche Arbeit schalten kann oder ob es da nicht Probleme geben wird (befürchte ich fast).

Du bist doch schon groß! Was sind 20 Stunden?????

Natürlich kannst Du das.


die anderen Sachen sind weder solide, noch langfristig, noch bist Du da ausreichend ab- und versichert.

Gruß

Manavgat