Schwangerschaftsdiabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mrsprice 25.10.10 - 18:39 Uhr

hi mädels,
war heute bei der hebamme und sie sagt,dass ich zucker im urin habe.
jetzt muss ich am freitag nochmal hin um urin abzugeben.

kann das dem kind schaden?
was ist das genau´?
wer hat das auch und wie geht ihr damit um?

lg nancy+24.ssw

Beitrag von muehlie 25.10.10 - 19:08 Uhr

Eigentlich sollte so oder so zwischen der 24. und der 28. SSW ein Zuckerbelastungstest gemacht werden, weil Schwangerschaftsdiabetes sehr häufig vorkommt.
Dabei handelt es sich einfach um eine - meistens - vorübergehende Störung der Insulinproduktion: durch die Schwangerschaftshormone, die dem Insulin entgegenwirken, wird der Blutzucker nicht schnell genug abgebaut. Das kann verschiedene Folgen für das Baby haben: das Kind entwickelt sich schlecht oder wird zu groß, bleibt bei der Geburt stecken, hat nach der Geburt Probleme mit dem Blutzucker etc. Im allerschlimmsten Fall kann ein unentdeckter Schwangerschaftsdiabetes sogar zum Tod des Babys im Mutterleib führen.

Nach der Geburt reguliert sich in den meisten Fällen alles wieder. Aber ein Schwangerschaftsdiabetes ist grundsätzlich schon mal ein erster Warnschuss für die Frau, dass ihre Insulinproduktion nicht mehr optimal läuft. Wenn sie anschließend nicht mehr auf ihre Ernährung und körperliche Aktivität achtet, läuft sie Gefahr, in den nächsten Jahren an Diabetes Typ 2 zu erkranken.