Ich kann nicht mehr bin körperlich am Ende

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von extravagance 25.10.10 - 19:21 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin nun 34.SSW und ich bin völlig am Ende.
Ich schlafe Nachts nicht mehr seit ca. 14 Tagen da ich kaum Luft bekomme...ich habe keinen Appetit mehr und esse auch kaum noch, habe 1 Kilo abgenommen und weiß nicht ob das so gut ist.
Wenn ich dann versuche was zu essen bekomme ich sofort so heftiges Sodbrennen das ich es nicht mehr hinter bekomme.

Bekomme schon Schwächeanfälle.....wie soll das nur noch 6 Wochen so weiter gehen...dann bin ich am Ende...

Sry fürs jammern...

Beitrag von katharina160377 25.10.10 - 19:33 Uhr

Wenn es Dir so schlecht geht, würde ich aber mal mit Deinem Arzt reden... Wieso bekommst Du keine Luft? Hast Du Dich schon mal untersuchen lassen? In der 34igsten Woche habe ich mich noch pudelwohl gefühlt! Jetzt wurde es etwas eng, aber ich habe das Gefühl meine kleine ist ins Becken gerutscht und darum habe ich wieder mehr "Platz" :-)

Abnehmen solltest Du nicht... Nicht zunehmen ist etwas anderes, aber sogar abnehmen? Wie gesagt... Ich würde an Deiner Stelle mit meinem Arzt reden, vorallem wegen der Atemnot. Hast Du es schon mit Kissen im Bett probiert? Ich liege auf einem Stillkissen und habe mir zusätzlich noch kleine Kissen ins Bett deponiert. Ohne Bauch sind die Nächte klar besser, aber ich kann mich nicht beschweren...

Alles Gute für die restlichen 6 Wochen wünscht

Katha#winke

Beitrag von extravagance 25.10.10 - 19:38 Uhr

Ich war letzte Woche 2 Tage im KH wegen der Atemnot da hatten die Verdacht auf Lungenembolie die sich nicht bestätigt hat. Die sagen dann..Ja sie sind schwanger...und dann hat sich das für die.
Ich rede morgen mal mit meinem FA habe eh Termin aber ich denke nicht das der was machen wird...

Habe bissl Angst vor den nächsten 6 Wochen, ich bin kein Jammertyp aber wenn ich sehe wie ich in 2 Wochen abgebaut habe wird mir anders..

Beitrag von katharina160377 25.10.10 - 19:47 Uhr

Gut, ich wollte Dir jetzt keine Angst machen wegen der Embolie, aber genau das war meine Befürchtung :-) Dann kann man das ja schon mal ausschließen...

Kopf hoch... Bei meinem Sohn ging es mir die letzten Wochen auch total schlecht und ich dachte " NIE MEHR..... " und jetzt bin ich eine total glückliche Schwangere... Man vergisst und das Glück überwiegt! Du schaffst das!

Kopf hoch und alles Liebe nochmal

Katha #winke

Beitrag von forfour 25.10.10 - 19:33 Uhr

Och, keine Sorge, das mach ich seit der 20. SSW

Seit dem hab ich Herzrythmusstörungen, ringe arg mit der Luft, kann nicht richtig gehen vor Atemnot, liegen ist eine Qual und es dauert oft stunden bis ich das Gefühl hab wieder einiger Maßen Luft zu bekommen.
Besser wird es dir in den nächsten Wochen ergehen wenn der Bauch ein wenig absackt, dann wird das mit der Luft wieder besser.

Sodbrennen und Essen ist auch so ein Thema, das kommt dazu und stört die Nacht zusätzlich, ich glaub manchen Tag mir verklebt der Hals von der ganzen Milch. Probier es mal mit Kartoffeln, das ist das was mir noch am besten hilft. Soll auch roh gut funktionieren, gut durchgekaut nimmt die Stärke wohl die Magensäure gut mit.

Abnehmen ist nicht schlimm, hab auch gerade von den eh nur 4,5 kg die ich zugenommen hab eines wieder abgenommen. Macht aber nichts, der Zwerg hat 500 Gramm zugenommen, also alles gut.

VG forfour

Beitrag von extravagance 25.10.10 - 19:42 Uhr

Oh je du Arme....und ich jammer jetzt rum...aber schön ist das doch alles nicht mehr!

Beitrag von forfour 25.10.10 - 19:59 Uhr

Hallo,

nein, natürlich ist das nicht schön aber was soll's, ich kann es nicht ändern. Wenigstens sind wir nicht Bettlägerig die ganze SS über, stell dir vor was wir dann jammern würden weil das Leben noch mehr an einem vorbei läuft??

Nein, ich will das nicht schön reden, ich weiß schon was du meinst und manchmal hilft jammern ja auch richtig gut weil es Luft schafft ;-)

Wart mal ab, dein Kind senkt sich bald und dann wird es wirklich besser.

VG forfour

Beitrag von amalka. 25.10.10 - 23:10 Uhr

uf, jetzt können Kommentagre kommen, hör auf zu jaulen, dass es gegen Ende nicht schön ist weiß jeder...sei froh, dass du keine Schmerzen hast und nicht bettlägerig bist etc.

Was nützen sollche Sätze ?!? nichts..

Ich halte dir absolut die Daumen, dass du aus deinem Gefühl ,,ich bin am Ende´´ rauskommen kannst, weil es nicht schön ist!!!!

Ich hätte gerne deine probleme, dafür abe keine Schmerzen. Ich will nicht traumatisiert sein, nichts ins Kh zu müssen, ich will keine Schmerzmittel mehr nehmen, ich will ich will..

wenn es mir so beschissen geht, denke ich manchmal daran, dass es bei uns um ein gewolltest zustand handelt und das wir am ende belohnt werden...und ich denke dabei, dass es Krebsfrasuen gibt, die vllt genauso leiden aber um ihr Leben kämpfen und dann schäme ich mich zutiefst..

Du hast nur noch 6 Wochen und bald bist du erlöst..jammere, denke aber auch dran! Du brasuchst nicht zu essen aber bitte nimm die Tabletten für SS damit dein baby versorgt wird..

ich muss dir sagen, dass ich auch oft phasen habe, wio och null bockhabe und mein mann steckt mir immer die Tablette vor den mund..

Sei wirklich leib gegrüßt, hoffentlich hat dir das rauslassen, dieses Gefühls geholfen!!!!

LG a.