Ein paar Witze zum Abend

Archiv des urbia-Forums Gute Laune für alle!.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gute Laune für alle!

Witze, Kindermund, lustige Begebenheiten: der schweizer Schriftsteller Max Frisch hat einmal geschrieben: "Alltag ist nur durch Wunder erträglich." Zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der anderen Forumsbesucher oder lasst euch selbst zum Schmunzeln verführen.

Beitrag von steffi1207 25.10.10 - 19:49 Uhr


Fährt ein Österreicher über die Deutsch-Österreichische Grenze. Da hält ihn der Mann am Zoll an und verkündet: "Sie sind der erste Autofahrer, der nicht die Geschwindigkeit überschreitet! Dafür bekommen Sie 2000 DM!" Daraufhin der Österreicher: "Toll! Von dem Geld kann ich gleich meinen Führerschein machen!" Meldet sich der Beifahrer: "Glauben Sie ihm nichts! Er erzählt immer so viel Mist, wenn er besoffen ist." Schallt es vom Rücksitz: "Ich hab euch doch gesagt, daß der Trick mit dem gestohlenem Wagen nicht klappt!" Schließlich öffnet sich der Kofferraum: "Sind wir schon über der Grenze???"

Sprechender Frosch
Ein Mädchen spazierte dem Strand entlang, als es plötzlich eine Stimme hörte: "He, küss mich! Ich bin ein verwandelter Anwalt." Das Mädchen schaute sich um und sah einen Frosch. Der Frosch sagte: "Ja, ich spreche. Küss mich!" Das Mädchen nahm den Frosch und verstaute ihn in ihrer Handtasche. Später zeigte es den Frosch einem Freund. Der Frosch beschwerte sich: "Nun komm schon! Küss mich! Du wirst es nicht bereuen!" Das Mädchen verstaute den Frosch wieder in seiner Handtasche. Als es den Frosch einem weiteren Freund zeigte sagte der Frosch: "Warum küsst du mich nicht? Ich werde dich reich machen." Aber das Mädchen legte den Frosch zurück in die Handtasche. Als es später den Frosch einer Freundin zeigte, sagte der Frosch: "Ich glaube, du verstehst mich nicht. Ich sagte dir, ich sei ein verwandelter Anwalt. Wenn du mich küsst, mache ich dich reich." Das Mädchen antwortete nun: "Warum sollte ich? Ein Anwalt ist wertlos, es gibt so viele. Aber ein sprechender Frosch ist cool."

Maurer-Sepp
Der Maurer-Sepp und der Elektriker langweilen sich auf der Baustelle. Plötzlich macht der Maurer-Sepp den Vorschlag, nach Berlin zu fahren und Angela Merkel zu besuchen. Der Elektriker hat nichts dagegen und los gehts.
In Berlin wird Maurer-Sepp von Merkel herzlich empfangen und zum Essen eingeladen. Nachdem sich die beiden satt gegessen haben schlägt Maurer-Sepp vor, auf einen kleinen Schnaps nach Russland zu fliegen und Jelzin zu besuchen.
Der Elektriker wundert sich, fährt aber mit. Jelzin holt die beiden direkt vom Flughafen ab und begrüßt sie schon mit einem Wodka. Nach einer zünftigen Zechtour im Kreml will Maurer-Sepp nach Rom zum Papst. Der Elektriker freut sich schon, er glaubt, nun überspannt Maurer-Sepp den Bogen.
Auf dem Petersplatz eingetroffen, auf dem der Papst gerade eine Messe hält, eilt Maurer-Sepp sofort zum Papst, um seinen alten Freund zu begrüßen. Als er wieder zurückkommt, liegt der Elektriker ohnmächtig da. Maurer-Sepp weckt ihn und fragt, was ihn denn umgehauen hat?
Er antwortet: "Deine Bekanntschaft mit Merkel war ja schon der Hammer, Jelzin zu kennen war unglaublich und dass du den Papst kennst hielt ich für unmöglich. Aber als gerade der Japaner kam und mich fragte, wer den der Mann neben dem Maurer-Sepp ist, hats mich umgehauen."

Verständigungsprobleme an der Grenze
Treffen sich ein russischer und ein chinesischer Soldat an der Grenze (dabei kann man jede x- beliebige Nation nehmen) Der Russe will wissen, was für einer Einheit der Chinese angehört und fragt: "Kommst du von den Fallschirmjägern?"1. (Dabei die Elbogen an den Körper legen und mit den Händen ein Flattern nachmachen) Der Chinese vrsteht nicht und schaut den Russen stutzig an. Da fragt der Russe: "Bist du Einzelkämpfer?"2. (Dabei mit einer Faust in die Handfläche schlagen) Wieder versteht der Chinese nichts und schaut leicht erschrocken. Der Russe fragt erneut: "Oder bist du ein Spion?" 3. (Dabei mit beiden Zeigefingern und Daumen einen Kreis bilden, und ein Fernglas symbolisieren, also mit "Kreisen" vor den Augen immer wieder vor und zurück) Da ist der Chinese völlig schockiert und geht.
Im Lager angekommen erzählt er seinen Kumpels: "Ich habe einen schwulen Russen getroffen, der hat gesagt: "Heute Nacht komme ich über dich geflogen (dabei 1. nachmachen)\\.\\.. ficke dich so lange in den Arsch (dabei 2. nachmachen)\\.\\.. bis dir die Augen rausfallen[/color](dabei 3. nachmachen)"