Einfach mit den Nerven am Ende

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von erschöpft 25.10.10 - 19:49 Uhr

Ich hoffe es ist ok wenn ich mich hier mal ausheule, da ich sonst mit niemanden reden kann.

Ich bin 28, 3 Kinder (12,6,4);verheiratet und bin bis nächstes Jahr in einer Vollzeit-Umschulung.
Mein Mann ist Berufskraftfahrer.
Es bleibt aber alles an mir hängen. Die Kinder der Haushalt einfach alles.
Ich kann nicht mehr. Ich habe keine Kraft mehr morgens aufzustehen, kann die Nähe meines Mannes nicht ertragen und die Stimme oder das gekreische meiner Kinder nicht mehr hören.
Kaum aufgestanden geht das Mama geschrei los und hole ich sie ab geht es wieder bis um 8 so.

Wenn ich nicht so ein schlechtes Gewissen hätte, würde ich meine Koffer packen und alleine ausziehen.

Ich will nur noch meine Ruhe, nichts tun und einfach im Bett liegen bleiben.

Ich weiß nicht wie lange ich das noch durchstehe

lg

Beitrag von still in love 25.10.10 - 19:58 Uhr

mir geht es nicht ganz so wie dir, aber ähnlich!!

deshalb versuche ich auszubrechen!! (siehe mein beitrag etwas weiter unter dir)

und genau das brauche ich auch!!

versuch du es auch mal... einfach mal weg von allem!! auch wenn es nur ein we ist...

du glaubst gar nicht wie gut das tut #verliebt

Beitrag von redrose123 26.10.10 - 06:38 Uhr

Wie lange tut das gut? Du jammerst doch auch über deine Situation, das was du tust verschiebt die Probleme die dich dann einholen und doppelt so gross sind#augen

An die TE ausbrechen und betrügen naja, rede mit deinem Mann vieleicht kommt eine Kur in betracht bei dir?

Beitrag von still in love 26.10.10 - 10:52 Uhr

ich jammere nicht :-p

ich geniesse diese ausbrüche einfach zu sehr!! denn sie tun mir gut!! wenn es mir schlecht danach gehen würde, würde ich es nicht machen!!

aber es hilft mir komplett abschalten zu können und mit neuer energie aufzuwarten.

so ist das wenn man nicht selbst bereits die erfahrung gemacht hat ;-)

Beitrag von redrose123 26.10.10 - 11:02 Uhr

Áuf manche Erfahrungen kann ich dankend verzichten. Ich Tanke Energie bei meinem Mann und wenn wir Probleme haben lösen wir die anstatt weitere aufzuhalsen.

Noch mag es toll und schön sein, was wenn das ganze rauskommt? Meinst nicht das es dann noch mehr Probleme gibt?

Beitrag von pumukel75 25.10.10 - 20:29 Uhr

Ein einfacher Tip....Sport...
Ich bin ein Fitness Junkie, 5 x die Woche bin ich für 1-1,5 Stunden im Studio.
Keine nervenden Kinder, keine Verpflichtungen, keine Arbeit, keine Gespräche ...nur mein MP3 Player und ich;-)
Und weiste wie es mir danach geht...einfach nur geil...#schwitz

Beitrag von erschöpft 25.10.10 - 20:34 Uhr

Danke für eure Antworten.

Ich würde gerne ausbrechen und weg hier.

Ich gehe mindestens 3 mal die Woche ins Fitness und nehme die Kinder mit da es da Kinderbetreuung gibt.

Aber ich merke es reicht nicht.

Ich bin nach wie vor so genervt das ich meine Ruhe will aber dann bin ich froh das ich sie habe, würde sie nie hergeben und kuschel und knutsche sie.

Beitrag von pumukel75 25.10.10 - 20:41 Uhr

Wäre besser, wenn du die Zeit ganz für dich hättest...verstehste wie ich das meine?
Die Fahrt hin ist schon relaxt und ohne Nerverei, dort alleine ist halt was anderes und wenn du danach noch Bock auf nen Milchkaffee oder ähnliches hast, ist auch okay...
Dadurch das du sie mit nimmst, bist du halt nie wirklich alleine für dich, sie sind immer präsent, das Unterbewusstsein schaltet hat nicht ab...
Ich liebe meine Kinder auch über alles...aber 24 Stunden Mutter sein, dazu ein recht ausfüllender Job und alles drum herum, das hält auf Dauer keiner aus ohne nur für sich selbst etwas zu tun.

Beitrag von erschöpft 25.10.10 - 20:44 Uhr

Ja ich weiß was du meinst nur leider ist es mir oft nicht möglich oder aber ich habe ein schlechtes Gewissen sie zu Hause zu lassen weil sie dann weinen.

Beitrag von pumukel75 25.10.10 - 21:00 Uhr

Verstehe ich total...aber nehme sie Rücksicht auf dich ? nee machen sie nicht, desto früher du mit so etwas anfängst, desto schneller gewöhnen sie sich an die Tatsache.
Meine Kinder haben das in der Zwischenzeit daran gewöhnt, was sagt mein jüngster Sohn immer...meine Mama braucht ihren Sport um für mich fit zu sein, sie macht Sport Auszeit...
Von meinen Söhnen hab ich zum Geburtstag ein Jahres ABO fürs Studio bekommen, sie haben gelernt das es mir damit besser geht...
Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten ? Mutter Kind Kur...okay hilft vielleicht für nen Moment, irgendwann haste aber wieder das gleiche ausgebrannt sein, mit Freundinnen /Freunden treffen...ist mal ganz amüsant aber da wird doch auch bloß gelabert und der Alltag durchgekaut, Shoppen gehn....was sehr nettes aber auch nur ne Ersatzbefriedigung die nicht 5 mal die Woche möglich ist.
Überleg einfach was dir Spass macht, du vielleicht früher gern gemacht hast und tue es einfach wieder und lass dein schlechtes Gewissen zu Hause...bei dem kleinen Zeit Aussetzer braucht niemand ein schlechtes Gewissen haben...;-)

Beitrag von sxf25 25.10.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

sprich doch mal in Ruhe mit Deinem Hausarzt/Frauenärztin darüber. Eine Mütterkur (ganz ohne Kinder) wäre wohl was für Dich.

Vielleicht liege ich aber auch als med. Laie total daneben und Dir droht ein Burn-Uot. Wie das behandelt wird weiss ich allerdings nicht. Fakt ist jedenfalls das Du eine Auszeit brauchst, ganz für Dich alleine.

lg stefanie

Beitrag von erschöpft 25.10.10 - 20:50 Uhr

Es geht bei mir Gefühlsmäßig auf und ab.
Ich denke ich muss es doch schaffen egal wie aber ...............

Was soll ich denn mit meinen Kindern machen ? Ich kann sie nicht zurücklassen.

Beitrag von sxf25 25.10.10 - 21:04 Uhr

Hast Du keine Eltern oder Schwiegereltern? Frag doch auch mal bei Deiner Krankenkasse nach, wie es mit einer Haushaltshilfe aussieht, wenn Du eine kur machst. Kur kann auch ambulant sein, bräuchte man eben nur tagsüber eine Unterstützung. Und wenn ich das jetzt so gelesen habe: Deine Kinder sind ja doch schon etwas älter. Die können auch mal in den ferien zu Oma und Opa gegeben werden.

lg

Beitrag von erschöpft 25.10.10 - 21:20 Uhr

leider geht das mit Oma und Opa nicht.

Und dann ist ja da noch meine Umschulung.

Es ist halt einfach das ich mich so ausgebrannt fühle, Angst habe alles und jedem nicht mehr gerecht werden zu können, die Kontrolle zu verlieren, in letzter Zeit spritzen in den Rücken bekomme weil ich solche Schmerzen habe, Nachts bis 1-2 Ujr auf bin nicht mehr lernen kann und vieles mehr.

Ich würde am liebsten nur noch schreien und nicht mehr aus dem Bett aufstehen.

Ich habe nur Angst das man mir dann meine Kinder nimmt

Beitrag von sxf25 25.10.10 - 21:28 Uhr

Ich glaube kaum, dass man Dir die Kinder weg nimmt, nur weil Du ausgebrannt bist. Und krank werden darf man auch in einer Umschulung. Nicht schön, aber besser als irgendwann zu Hause vor den Kindern abzuklappen und gar nichts mehr zu können. Geh zu einem Arzt/Therapeuten und sprich mit dem. Leute vom Fach können Dir jedenfalls besser helfen, als wir urbianer.

lg
stefanie

Beitrag von sandra7.12.75 26.10.10 - 11:10 Uhr

Hallo

So wie du schreibst kommt da auch noch ne dicke Angststörung dazu.An deiner Stelle suchst du dir mal schnell einen Therapeuten auf und läßt dir helfen.

Jeder kann mal erschöpft sein,das ist nicht schlimm,aber nichts zu unternehmen das ist schlimm.

Warum sollen dir die Kinder genommen werden???Nur weil du dir eine Auszeit nimmst???

Dann wären die Heime wohl überbelegt in Deutschland.

Fang jetzt schon mal an und lass mal den HH sein,dann nutzt du noch das gute Wetter und gehst laufen.Das ist auch für die Kinder gut.

Was sehr gut ist zum abschalten ist Muskelentspannung.

Also höre auf deinen Körper und denke daran nur mal 2 Tage schlafen bringt es nicht.

lg

Beitrag von nachtweide 26.10.10 - 17:32 Uhr

Ich würde auch zu einer Kur raten. Habe einen ähnlichen Fall im Bekanntenkreis gehabt, da hat es mit der Kur geklappt - und sie kam wunderbar erholt wieder.
Dennoch musste sie einige Dinger im Tagesablauf ändern.