Schreit beim bzw. nach dem stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elzstern 25.10.10 - 20:05 Uhr

Hallo,

Mein kleiner ist jetzt 11 wochen alt. seit ca. 2 wochen schreit er nach ca. 5 min. an der brust, dann wechsel ich die seite und dann trinkt er meist auch 5 min., manchmal länger. dann lässt er die brust los und schreit ,wenn ich ihm die brust erneut geben will saugt er kurz und lässt sofort wieder los und meckert. wenn ich ihm dann den schnuller gebe beruhigt er sich und ist dann voll zufrieden. aus beiden brüsten kommt immer noch genug milch. gewicht kann ich nur mit der personenwaage kontrollieren und da hat er seit 2 wochen ca. 400 g zugenommen aber die ist ja auch sehr ungenau. wird er vielleicht nicht satt oder meckert er vielleicht weil er nur an der brust saugen will und es kommt noch milch? ansonsten ist er immer zufrieden schläft die nacht von 22-5 bzw. 6 uhr durch und wird voll gestillt. tagsüber kommt er mal alle 2 stunden sind aber auch mal 3.


danke schonmal im vorraus
Gruß alexandra mit noah-gabriel

meine großschreibtaste hakt deswegen das meiste klein geschrieben

Beitrag von sonne_1975 25.10.10 - 20:12 Uhr

Da er sich mit dem Schnuller beruhigt, vermute ich, dass er einfach saugen wollte und ihn die Milch störte.

LG Alla

Beitrag von kapril 25.10.10 - 20:34 Uhr

Ich hatte das gleiche Problem in der zeit mit meinem kleinen. Hier im Forum hab ich dann was von der "Brust-Schrei-Phase" gelesen.

Es ist eine Phase und die geht auch wieder vorüber, hatte auch Angst dass der kleine zu wenig trinkt, aber die kleinen verhungern nicht so schnell. Bei uns hat es ca eine Woche gedauert, dann ist es immer besser geworden.

Er hat immer getrunken, aber auch immer die Brust gleich angeschrienen.

Beitrag von elmshorn 25.10.10 - 21:28 Uhr


huhu!

Genau das selbe hatten wir auch! Nur das es sich bei uns um einen Zeitraum von 2 Monaten handelte! Ich war schon so verzweifelt und am Ende mit meinen Nerven das ich abstillen wollte! Aber Zähne zusammenbeissen und durch, bei uns war es von einem Tag auf dem anderen aufeinmal vorbei!
Was es jetzt letztendlich war?-keine Ahnung.
Er hat aufjedenfall mehr als genug zugenommen.
Vielleicht Bauchweh? Weil der Verdauungstrakt ja durch das trinken angeregt wird. Versuche mal beim Stillen seine Beine anzuwinkeln und wenigstens mit einem Bein Fahrradfahren. Bei Colin hats manchmal geholfen die nächsten 5 Minuten ohne Schreien zu überstehen, weil damit dann auch nen Pups kam der ihn wohl quälte.

Ansonsten versuche mal während des Stillen mit ihm herum zu laufen. Meiner war dadurch abgelenkt, schaute in der Gegend herum während des trinken. Zusätzlich tut es auch dem Bäuchlein gut ;-)

Das waren so die Tricks mit denen ich es einigermaßen erträglich machen konnte...hoffe ich konnt dir helfen, auch wenn ich Dir keine eindeutige Ursache nennen kann.



Lg Melli

Beitrag von wespse 25.10.10 - 21:40 Uhr

Unsere hat das auch gehabt. Hab hier dann gelesen, dass sie einfach noch nuckeln möchten und die Milch aber ja noch fließt und das stört die Kleinen (wurd ja grad auch schon gesagt).
Wenn er aber 2x5 min. trinkt ist es doch ok. Da wird er auch genug bekommen.
Unser Baby trinkt generell nur 5-7 min. insg. Und nimmt auch gut zu.

Beitrag von elzstern 26.10.10 - 23:00 Uhr

Danke für die Antworten ist seit 2 tage jetzt auch schon besser. Ich hoffe das bleibt auch jetzt auch so :-)

mhm ist alles noch so neu :-D