wird Körper mit Clomi "faul"?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zora219 25.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo!

Komm grad vom Ultraschalltermin am 11.ZT

Im ersten stimulierten Zyklus hatte ich an ZT 10 zwei Eier... das eine 14 und das andere 17 mm.
Im zweiten stimulierten Zyklus hatte ich an ZT 10 ein Ei mit 17mm.

Und heute hatte ich KEINEINZIGES Leitfollikel. Das "Größte" 11mm. Nun wurde mir Blut abgenommen um festzustellen ob ich evtl schon nen ES hatte. Allerdings meinte die Ärztin gleich, dass sie das nicht glaube, da dann die Schleimhaut anders aussehen würde. Und ich glaub es auch net, da ich sonst nen ordentlichen Mittelschmerz hab.

Nun meine Frage:
Kann es sein das der Körper aufhört oder weniger Hormone produziert, wenn man künstliche Hormone zu sich nimmt?
Und wie ist das überhaupt, wenn man nach bspw. 5 Clomizyklen dann aufhört... hat man dann ganz von allein wieder ES?

Liebe Grüße
Zora

Beitrag von 1987julia 25.10.10 - 21:04 Uhr

Hallo,

ich hab heute den 5.Clomizyklus negativ beendet und viele deiner Fragen stelle ich mir genauso. (War im 2.clomizyklus schwanger aber es blieb leider nicht) Ich hatte im ersten Monat 2 Eier, das war danach nicht mehr so. Im dritten Clomizyklus waren wir mit dem auslösen am ZT15 "spät" dran, sonst konnten wir immer an ZT12 auslösen bzw es sprang natürlich bis dahin.
Was bei mir schlimmer geworden ist ist die Gelbkörperschwäche aber das war NACH der FG also weiß ich nicht ob es daran lag. Muss seitdem in der 2ZH IMMER Utro nehmen weil mein Progesteronwert sonst unterirdisch ist......
Ach ja, in meiner "FG-Pause" hatte ich nach der Abbruchblutung pausiert und auch nach 3Monaten war meine Mens nicht in Sicht, ich kann also sagen mein Körper macht nach der Behandlung erstmal GARNICHTS mehr.
Wie sich das einpendeln würde, keine Ahnung, aber ich bin nicht bereit es darauf ankommen zu lassen.

Alles Gute#klee

Beitrag von zora219 25.10.10 - 21:25 Uhr

Nehme nach ES schon seitdem ich mit Clomi begonnen hab Utro. Bei mir rührt die Gelbkörperschwäche daher, dass ich ne Eizellreifungsstörung hab. Und der Gelbkörper entsteht ja aus der Follikelhülle. (Soweit ich das verstanden hab). Und wenn kein ordentliches Ei, dann auch kein ordentlicher Gelbkörper.

Und was machst du nun nach dem 5. negativen Zyklus? Schon weitere Maßnahmen geplant.
Also scheinbar läuft das bei mir auf das gleiche hinaus, wie bei dir.

Ich wünsch dir auch alles Glück und alles Gute!