Hilfe!? Hab kein Plan ...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zahnfeedd85 25.10.10 - 20:58 Uhr

Hallo Mädels,

ich weiß nicht so richtig wie nun weiter.
Auf der einen Seite würd ich gerne jetzt schon anfangen mit der IVF Behandlung, aber auf der anderen Seite weiß ich nicht ob es gut ist wegen meinen Arbeitskollegen, Arbeit allg. und Streß-Faktor.

Denn im Nov. will meine Kollegin Umziehen und hat da 2 Wochen Urlaub und Mitte Dez. macht die KIWU-Klinik nix, zwecks Feiertage und so. Und im Januar fährt meine andere Kollegin 1 Woche weg. Sind halt nur zu dritt.

Bin total verunsichert ob ich nun warte bis Ende Januar bzw. Anfang Februar. Es zieht sich halt noch so lange hin. Wir wollten ja schon im August eigentlich anfangen.

Was empfehlt ihr mir?
Bin total verunsichert ob dieses Jahr halt noch oder doch abwarten.

LG Zahnfeedd85

Beitrag von unipuma 25.10.10 - 21:11 Uhr

hi Zahnfeedd85,

wann wollt ihr nun anfangen im August oder doch früher????? Also den Perfekten Zeitpunkt gibs glaube ich nie.

Meine Meinung ist wenn du und dein Mann sich bereit fühlen dann fangt jetzt noch an sonst nächstes Jahr. Wenn du immer auf die Kollegen schaust was machste dann wenn eine Krank wird oder auch SS und BV bekommt?????

Und 1 woche Urlaub heisst ja nicht dass du den kompletten Zyklus Stress hast. Ward ihr schon in Kiwu klinik habt ihr schon alle Untersuchungen???

LG Unipuma

Beitrag von teilzeitzicke 25.10.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

ich kann natürlich nicht beurteilen, wie stressig Dein Job ist und wieviel Stress Du Dir bei der Behandlung machst....

Ich habe einen Schreibtisch-Job, der aber manchmal ganz schön stressig ist. Hat bei meiner ersten Schwangerschaft nicht geschadet :-)

Heute nach dem Transfer meinte der Doc, ich kann alles weiter machen wie bisher, arbeiten, Sport, etc.

Ich glaube, wenn man psychisch sich nicht zu sehr stressen lässt (außerhalb der Behandlung), dann ist alles nicht so schlimm wie der Stress, den man sich wegen der Krümel macht.

Liebe Grüße
Katrin

Beitrag von julchen09 25.10.10 - 21:18 Uhr

Wie oben schon gesagt wurde gibt es nicht den perfekten zeitpunkt.
Das musste ich leider auch feststellen.
Wir wollten schon im juni anfangen, habs verschoben wegen urlaub der kollegen etc.
Dann kam in meiner Familie ein unglück dazu und nun sind wir bei November anfgekommen.Nimm keine rücksicht auf andere, denn meistens tun die andern das auch nicht.

Vertrau auf dein Bauchgefühl, seit ihr bereit dafür?
Dann macht es einfach und wer weiss vllt gibt es ein schönes weihnachtsgeschenk :-p

Beitrag von zahnfeedd85 25.10.10 - 21:29 Uhr

Danke für eure Antworten.

Man hört halt immer viele die sagen das es sehr streßig wird zwecks den Untersuchungen und Medi´s nehmen.

Ich weiß man soll auf sich selbst hören und eigen entscheiden wann man beginnen soll. Es ist nur schwer zu entscheiden wann der richtige zeitpunkt ist.

Also in der KIWU-Klinik sind wir seit letztes Jahr 2009 in behandlung und habe auch schon den Plan genehmigt bekommen für die IVF.

Danke zahnfeedd85

Beitrag von almond 25.10.10 - 22:53 Uhr

Hi Du,

ich finde, in dem Fall kann man ruhig egoistisch sein. Ist ja auch nicht gesagt, dass der 1.Versuch klappt. Nehmen Deine Arbeitskollegen denn auf DICH Rücksicht, wenn sie mal "ausfallen"?

LG, almond