an Erfahrene - verschluckter Gegenstand beim Kind

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nineeleven 25.10.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

ich wende mich hier mal an die erfahrenen Muttis deren Kind schonmal einen Gegenstand verschluckt haben. Meine Tochter (4 jahre alt) hat vorhin so einen runden Dekostein (ca. 1,2 cm im Durchmesser) verschluckt. Wollte ihn vor mir verstecken und schwupp, weg war er. Meine Frage ist jetzt einfach nur, wie lange in etwa wird es wohl dauern bis er wieder raus kommt. Laut Google liegt da die Spanne zwischen einem und 5 Tagen. Mich würden jetzt mal so eure Erfahrungswerte interessieren. Ich lass sie erstmal die nächsten Tage zu Hause, auch wenn es ihr gut geht und der erste Schock überwunden ist. Aber nun "muss" sie angeblich laufend kackern weil wir ihr gesagt haben dass der Stein dabei wieder rauskommt. Natürlich muss sie nicht wirklich.

Ich hoffe nur dass mein Bauchzwerg nicht ausgerechnet diese Woche auf die Welt kommen will während ich den Stuhl meiner Tochter durchforste #augen Sollte ich bis zum WE nichts finden werden wir wohl ins KKH fahren.

Danke jedoch schonmal für Antworten. Und bitte nur von Eltern die das schonmal durchhaben und mir die Frage nach dem WIE LANGE beantworten können.

LG
nineeleven

Beitrag von jule2801 25.10.10 - 21:08 Uhr

Hallo,

meine Kleinste hat auch schon mal so Glasdekosteine gegessen und die kamen so wieder raus. Allerdings kann ich dir nicht sagen wie lange das gedauert hat, da ich sie erst in der Windel entdeckt habe.
War der Stein den ganz glatt oder irgendwo kantig?Denn in der Regel kann bei einem ganz glatten Stein nichts weiter passieren.

lg Jule!

Beitrag von nineeleven 25.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo, der war rund und leicht abgeflacht, also keine Ecken und Kanten oder so. Mach mir jetzt auch nicht so die Rübe deswegen, würde aber dennoch gerne mitkriegen dass und wann er wieder rauskommt und sie bis dahin eben zH lassen. Nur haben die Kids im Kiga diese Wo grad so'n tolles Projekt dass es echt schade ist dass sie nicht dabei sein kann.

Danke dir und LG #winke

Beitrag von dina295 25.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

die Frage nach dem wie lange wird dir wohl keiner verlässlich beantworten können, denn das hängt ganz von der Magen-Darm-Tätigkeit deines Kindes ab, mein KIA sagte 3-4 Tage, bei uns war es lt. Junior einmal ein Sikugummireifen ca 8mm Durchmesser und lt. Erzieherin eine Holzmurmel, ca 1cm Durchmesser....ich habe beides nicht wiedergefunden....und im Kiga kann ich schlecht seinen Stuhlgang durchforsten....

daher bleibe ruhig 3-4 Tage etwa dauert es und wenn keine Bauchschmerzen oder ähnliches ungewöhnliches Verhalten auftauchen dann machen die da eh nix denke ich Glas kann man auch nicht darstellen auf US oder Röntgen ....wird sicher bald in der Schüssel "klimpern", wenn er rund war würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen.

LG und viel Glück beim Finden

Dina

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 21:18 Uhr

hi nineeleven!

Entspann dich! Meine Tochter hat mal, als wir während unseres Urlaubs auf einem Schützenfest waren, die Zinken eines Pommes-Spießes abgebissen und verschluckt, also praktisch den ganzen vorderen Teil mit den 3 Zinken dran#schock#schock.

Ich hab es erst gar nicht gemerkt, bis ich mich wunderte, warum ich (blind stochernderweise schaute ich in der Gegend rum) keinen Pommes mehr aufpiksen konnte. Als ich dann den Spieß sah, hab ich geschrien wie verrückt und das ganze Schützenfest kirre gemacht #schock

Meine Tochter saß derweil quitschvergnügt in ihrem Buggy und wartete auf die nächste Pommes, wurde langsam sauer - weil kein Nachschub kam #aerger

Wir haben dann bei unserem Kinderarzt zuhause angerufen und wurden auch gleich direkt zum Arzt durchgestellt. Der erkundigte sich dann genau, ob sie denn seitdem noch was gegessen hätte oder getrunken und ob sie sich denn auffällig verhielte. Da sie noch mit großem Appetit weiter aß und auch trank, resümierte er wie folgt: Die "schwierigste Passage" ist der Knick im Rachen, praktisch zwischen Mund und Speiseröhre. Wenn die Spießzinken diesen Teil passiert haben und keine weiteren Beschwerden im Moment auftreten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass alles seinen Weg geht und so wird das Ding wohl auch nach einigen Tagen wieder rauskommen. :-p

Ohne dass ich fragte, ob ich den Stuhl untersuchen solle, sagte er mir, ich KÖNNTE das natürlich machen, er würde mir aber nicht dazu raten, da die Wahrscheinlichkeit, dass ich die Zinken übersehen würde, zu groß sei und ich mich dann noch verrückter machen würde. Also habe ich es gelassen und alles war gut.

So ein Dekostein ist ja keine sehr kantige, zackige Angelegenheit, der flutscht so durch. Und wenn du ihn nicht noch unbedingt brauchst#rofl
#rofl , würde ich nicht jedes große Geschäft extra durchs Sieb streichen.

Meine Tochter hat seitdem ein 10-Cent-Stück, eine Murmel und ein Mensch-ägere-dich-nicht-Spielstein verschluckt, alles gut verdaut und vermutlich wieder ausgeschieden - wie gesagt, ICH streiche es nicht durchs Sieb.

Sollten jedoch Schmerzen, harter Bauch, Fieber oder Unwohlsein auftreten oder aber gar kein Stuhl mehr ankommen, dann würde ich wohl zu jeder Tages- und Nachtzeit ins KH fahren.

Lg
cori

Beitrag von mimibite 26.10.10 - 08:44 Uhr

Hi,

zum Glück hat das Ding keine Ecken und Kanten und wenn sie sonst keine Beschwerden hat, dann scheint das Ding ja durchgeflutscht zu sein! Wenn Du willst, dass der Stein schneller raus kommt, dann solltest Du ihr Spinat, Sauerkraut, Birnensaft und solche Dinge geben, die die Verdauung anregen. Also nichts was stopft, wie Banane, Weißmehlprodukte, ... Was anderes machen die im KH auch nicht ;-)

Alles Gute

Mimi