Babywippe?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cita74 25.10.10 - 21:02 Uhr

Wer kann mir eine gute Babywippe empfehlen?
Und sind diese überhaupt sinnvoll oder nicht?
Ich möchte unseren Max halt immer bei mir haben und so kann ich ihn überall mit hin nehmen und er kann mir zum Beispiel beim Kochen zusehen.
Was meint ihr?

Beitrag von diana-br. 25.10.10 - 21:10 Uhr

Ich bekomme meine von nen Freundin:
Baby-Wippe von Chicco...

inkl. Sitzverkleinerer...


http://cgi.ebay.de/Chicco-Baby-Wippe-Schaukel-Relax-Play-/150509687074?pt=DE_Baby_Kind_Kinderm%C3%B6bel_Wippen_Schaukeln&hash=item230b139122

So eine ist das....

Beitrag von kleine1102 25.10.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

da keine Wippe (und sei sie noch so teuer und mit Musik ausgestattet :-p) gut ist für Baby's Rücken- jedoch in Maßen (!) auch nicht schädlich, reicht eine relativ günstige völlig. Mehr als 30 bis 40€ würde ich dafür nicht ausgeben (die "tollen" ESPRIT-Wippen z.B. sind von Hauck (wie alle ESPRIT-Sachen, u.a. auch Kinderwagen), kosten aber doppelt so viel #augen).

Wir hatten auch bei beiden Kindern eine Wippe, haben sie jedoch jeweils nur SEHR "dosiert" benutzt. Wo's ging, lagen unsere Mädels eher auf einer Decke auf dem Boden bzw. im Laufstall. Zum Füttern anfangs fanden wir's praktisch und z.B., wenn man duschen wollte und allein mit Baby zu Hause war. Sollte aber kein "Dauerzustand" sein (wir haben sie meist höchstens ein Viertelstündchen am Stück genutzt, selten mal etwas länger- und auch nicht täglich). Und Vorsicht: ab ca. vier, fünf Monaten finde ich die Dinger viel zu gefährlich! Da werden die Minis schon richtig mobil und die Teile entsprechend "kippelig". Der "Sicherheits"gurt nützt meist nicht viel bzw. nur in den ersten paar Wochen. Ausserdem sollen die Babies möglichst nur liegen in dem Ding und nicht "aufrecht" gesetzt werden (Position der Lehne).

Also: nicht zu viel investieren und nicht dauerhaft benutzen, dann ist's okay (auch, wenn Du hier sicher viele "noch extremere" Meinungen lesen wirst...). Die Babyschale erfüllt im Übrigen einen sehr ähnlichen Zweck.

Lieben Gruß #blume,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von kikiy 25.10.10 - 21:44 Uhr

Ich hab bisher nie eine Wippe gebraucht.Ist auch nicht eben gesund.Ich hab mein Kind immer in der Trage dabei, wenn sie sehen will was ich mache.Vom Boden aus kann dein Kind ja auch nicht sehen was du machst, und ein anderer Platz ist für eine Wippe zu unsicher.

Also:Braucht man nicht!

Beitrag von 04.06-mama 25.10.10 - 22:02 Uhr

Hallo,

wir haben zur Geburt unserer Tochter die Baby Björn Wippe (1-2-3 Sitter) bekommen und ich fand sie echt super. Unsere Tochter (und danach auch noch unser Sohn) sind beide gerne darin gelegen aber halt auch immer nur für kurze Zeit.

Lg 04.06-mama

Beitrag von zwei-erdmaennchen 25.10.10 - 22:19 Uhr

Hallo,

wenn eine Wippe, dann würde ich nur einen Baby Björn Babysitter kaufen. Denn das Teil ist echt der Hammer. Sieht optisch gewöhnungsbedürftig aus, ist ähnlich einer Hängematte. Vorteil: Das Kind liegt darin ähnlich wie in einer Hängematte und nicht so abgeknickt wie in einer anderen (egal welcher Art). Der Stoff paßt sich dem Körper an, so dass selbst Kleine darin sicheren Halt finden und nicht umherrutschen oder zusammen sacken. Mit einer Hand kann man den Bezug abnehmen und entweder umdrehen (wenn man ihn direkt wieder braucht) oder aber super gut waschen und trocknen. Ungeschlagen auch die Verwendungsdauer - unsere 2 1/2 jährige Tochter liegt noch täglich darin, liest ihre Bücher und schläft oft darin ein. Noch dazu ist sie super leicht und hat einen festen Stand. Nur das obere Gestell schaukelt durch leichte Bewegungen. Das bedeutet, dass selbst kleinste Zwerge die schon selber anschaukeln können. Kontra: Sie hat kein Tragegriffe, man muss sie also mit zwei Händen von A nach B tragen. Außerdem kann man das Schaukeln nicht feststellen.

Alles in Allem eine der besten Investitionen die wir gemacht haben.

Viele Grüße
Ina #winke

P.S. Kannst hier mal einen Blick drauf werfen:
http://www.baby-online-kaufhaus.de/Baby+Bjoern+Baby+Sitter+Balance+Schwarz-Rot.htm

Beitrag von femalix 25.10.10 - 22:47 Uhr

Hallo,

hm, schwer zu sagen.
Meine ersten beiden wurden nur in der Wippe gefüttert, bis sie sitzen konnten. Später kletterten sie selber gerne rein, um ihre Flasche zu trinken.
sonst hab ich die Wippe kaum gebraucht. Nr. 3 sitzt so gut wie nie in der Wippe, da er bei den Mahlzeiten mit am Tisch sitzt und dafür hab ich einen Stuhl von Chicco ab 0 Monaten gefunden. Geb ihm nur ab und an eine kleine Mahlzeit darin. Sonst staubt das Teil vor sich hin.

Als Neugeborener war er viel im Bondolino und seit dem 7. Monat hab ich mir noch einen ergoBaby angeschafft, da ich ihn damit leichter auf den Rücken bekomme. er liebt es da hinten zu sitzen und rechts und links an mir vorbei zu gucken, was ich mache (Kochen, Wäsche, aufsaugen...). So bringen wir auch die zwei Großen ins Bett....

lg

femalix

Beitrag von klaerchen 25.10.10 - 22:51 Uhr

Wir haben auch den BabyBjörn Babysitter.
Unser Löwenbaby fühlt sich darin ganz wohl, kann aber noch nicht selbst wippen.
Wir legen sie rein, wenn ich z.B. alleine zuhause bin und duschen mag, aber Baby nicht schlafen will. Oder wenn wir mal früher essen. Oder wenn ich koche und mein Mann noch lernen muss. Ist schon sehr praktisch und macht sich auch optisch ganz gut in unserer Wohnung.

Beitrag von miau2 26.10.10 - 09:26 Uhr

Hi,
bin mal wieder zu faul zum tippen:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2851203&pid=18037642

viele grüße
Miau2

Beitrag von aggie69 26.10.10 - 10:48 Uhr

Wir hatten eine gekauft und ich fand das Ding unnütze.
Mein Sohn hat da vielleicht 3x drin gelegen, wollte sich aber ständig rauswinden.
Habe ihn dann lieber auf eine Steppdecke auf den Boden gelegt - da war er besser aufgehoben. (Wir hatten damls an allen freien Plätzen in der Wohnund Decken, weil ich ihn auch immer mitgenommen habe - er wollte auch nicht allein bleiben)

Beitrag von karimba 26.10.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

wir hatten diese
http://www.baby-markt.de/index.php?
Ich fand es total praktisch, weil ich unsere Maus so z.B. zum Duschen mit ins Bad genommen habe...unsere Badtür hat Lüftungsschlitze, da ziehts für den Wurm total wenn sie am Boden gelegen hätte.
Mit der Beikost haben wir auch in der Wippe angefangen, bis sie wirklich richtig sitzen konnte.War eine saubere Sache.
Du wirst es ja nicht als "Dauerliegeplatz" wollen;-)

LG