Brauche mal eure Tipps

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hope99 25.10.10 - 21:03 Uhr

Hallo,
mein Kleiner (23 Monate) hatte gerade die U7. Die KiÄ hat nun einen Hodenhochstand festgestellt und war ganz erstaunt dass ich bisher noch nicht darauf angesprochen wurde!! Wir haben nun eine Überweisung zum Urologen bekommen aber sie meinte dass wir wohl um eine Operation nicht drum rum kommen, da der eine Hoden nichtmal tastbar war. Ich hab schon etwas recherchiert im Netz, so wie ich das verstehe soll so etwas so bald wie möglich operiert werden. Hier ist nun auch mein Problem. Da mein Kleiner laufend Bronchitis hatte, sind alle Krankheitstage schon aufgebraucht, auch meinen Urlaub hab ich schon bis auf einen Tag dafür gebraucht. Die restlichen paar Tage brauche ich zwischen Weihnachten und Silvester wenn der Kiga zu hat. Was mache ich wenn er noch dieses Jahr operiert werden soll??? Habe auch schon bei meinem Arbeitgeber angefragt wie es mit unbezahltem Urlaub aussieht, aber da bei uns ab November bis Weihnachten einen totale Urlaubssperre gibt ist da auch nichts zu machen. Hilfe, und jetzt??? Mein Mann kann auch nicht einspringen, der ist leider bis Weihnachten im Ausland. Selbst wenn es ambulant gemacht werden sollte (habe den Termin beim Urologen erst im November) muß er ja bestimmt noch eine Zeit daheim bleiben bis er wieder in den Kiga kann. Kann ich Krankentage von 2011 schon vorab bekommen?? Oder habt ihr sonst irgendwelche Tipps??? Mein Arbeitgeber schaltet auf stur, weil das Weihnachtsgeschäft ansteht. Kann man die Krankentage von der Schwester irgendwie umschreiben lassen?? (von ihr haben wir noch gar keinen gebraucht) Oh Mann, ich zerbrech mir da schon den ganzen Tag den Kopf wie ich das anstellen kann...#schmoll

Lg
Hope

Beitrag von sternchen373 25.10.10 - 21:29 Uhr

Hallo!

Was hast Du denn für einen Draht zu DEINEM Hausarzt?? #augen

Vielleicht wirst Du ja auch ganz plötzlich krank... #schock #schein

Beitrag von hope99 25.10.10 - 21:41 Uhr

Würde ich ungern machen, hab auch schon an so etwas gedacht. Denke mir dass da dann bestimmt mal ein (Kontroll)anruf kommt, da ich ja schon die "Frechheit" besaß und um unbezahlten Urlaub gebeten habe....

Beitrag von sternchen373 25.10.10 - 21:51 Uhr

Hmm, schwierig... #kratz


Ist Dein Chef denn so verbohrt, dass er keine Ausnahme macht, wenn Dein Kind operiert wird??
Wenigstens für 1-2 Tage und danach kann evtl. eine Oma, Tante, Freundin einspringen?!

Oder wenn Du es dem KA erklärst und der dann wirklich den Krankenschein auf Deine Tochter ausstellt?!

Beitrag von hope99 25.10.10 - 21:57 Uhr

Ja, bei uns gehts gerade sowieso rund wegen neuen Verträgen etc. Und ja, er ist so verbohrt - er sieht es schon als große Geste an, weil ich ja schon so oft wegen dem Kleinen daheim war. Das Problem ist auch, dass ich nicht unbedingt jemanden habe der anschließend einspringen kann, meine Mutter lebt leider nicht mehr, mein Vater nimmt die Kids nicht und meine Freundin entbindet im November, ist also auch nicht unbedingt "einsatzfähig". Warum muß denn alles so kompliziert sein....

Beitrag von sternchen373 25.10.10 - 22:09 Uhr

Och mensch...#schmoll

Schlaf mal drüber, vielleicht ergibt sich ja noch was... oder vielleicht muss die OP ja nicht ganz SO dringend sein...

#liebdrueck

Beitrag von huehnervogel 26.10.10 - 12:06 Uhr

Hallo Hope,

frag mal bei deiner Krankenkasse nach. Ich habe folgendes gefunden:
"Wenn beide Elternteile das Sorgerecht haben, eines aber aus dringenden beruflichen Gründen eine Freistellung nicht nimmt, kann dessen Anspruch auf den anderen Elternteil übertragen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass dessen Arbeitgeber zustimmt." Währen soweit ich verstehe bei deinem Mann ja dringende berufliche Gründe.
Hier noch der Link:
http://www.aok.de/bundesweit/leistungen-service/26594.php?threadid=15307&page=1

Alles Gute,
Silke

Beitrag von hope99 26.10.10 - 13:42 Uhr

Danke, geht aber leider nicht da mein Mann nicht bei einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse versichert ist. Werde mich aber trotz allem mal bei der Krankenkasse erkundigen, es muß doch irgendeine Lösung geben falls er diese Jahr noch operiert werden sollte