Schwestern beim KIA - unfreundlich - Beschweren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 123456engel 25.10.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

mir ist aufgefallen das mein Sohn an Händen, Armen und Beinen so kleine Punkte wie Huckel hat, aber in normaler Hautfarbe und das stört Ihn auch nicht. Die Haut ist etwas rau.
Was könnte das sein?

Hab beim KIA angerufen und wurde angemacht warum ich wegen so einer lapalie Anrufe. Ich bekomme die Woche keinen Termin mehr.
Falls ich doch komme ( aber zur not erst ende der Woche ), soll ich klingeln, es kann ja ein Ausschlag sein der ansteckend ist, aber da muß ich so lange draußen warten ( vor der Tür )
Wir haben hier 2 KIÄ und in näherer Umgebung (20km) noch 3. Ich habe bei allen angerufen aber die haben Patienten Stop, die nehmen nur noch Neugeborene an. Man das ist doch alles scheiße.:-[

Die Schwestern dort waren schon immer unfreundlich aber das ist der Hammer...... :-[:-[:-[
Die Schwestern haben einen sehr unfreundlichen ruf und geben auch immer ur blöd Komentare von sich.

Ich würde mich gerne Beschweren, aber wo? Krankenkasse mal informieren?





#baby 10Monate

Beitrag von schwarzesetwas 25.10.10 - 21:11 Uhr

Geh doch einfach zum Dermatologen.
Wenn Du keinen Termin bekommst: Geh zur Notfallsprechstunde, sofern es die gibt.

Die meisten KiA können damit eh nichts anfangen.

Lg,
SE

Beitrag von barisa88 25.10.10 - 21:15 Uhr

Also wen bei uns Beschwerden sind wegen Arzt oder auch Mitarbeiter/in dann geht man zur Ärztekammer!
Liebe grüsse

Beitrag von 123456engel 25.10.10 - 21:18 Uhr

Danke barisa88, da werde ich mich morgen mal drum kümmern.

Beitrag von hebigabi 25.10.10 - 21:35 Uhr

Also ich glaube kaum, dass sich die Ärztekammer um nöckelige Arzthelferinnen kümmert- das ist Sache des Chefs von den Damen.

LG

Gabi

Beitrag von 123456engel 25.10.10 - 21:47 Uhr

Ich finde es eine Frechheit, den Hautausschlag eines Babys als "lapalie" abzustempeln!

Sowas darf doch nicht sein.

Beitrag von hebigabi 25.10.10 - 22:02 Uhr

Für jede Mutter ist das, was ihr Kind hat am schlimmsten - in so einer Arztpraxis muss da schon nach Wichtigkeit aussortiert werden und da läuft sowas dann eher schon unter Lappalie- sorry.

Ich sehs ja in den Nachsorgen- jeder Pickel ist für die Mütter schrecklich, jeder rote Po ganz furchtbar, einfach weil man nicht will, dass an das eigene Kind nichts drankommt- hab selbst auch 2, weiß wie´s ist.

Du hast noch viele viele Jahre mit deinem Kind vor dir und irgendwann wirst du darüber schmunzeln.

Diese trockenen Hautstellen, die schon mal so rauh sind kenne ich auch- mach mal Kaufmanns Haut und Kindercreme vom Rossman drauf- da hab ich gute Erfahrung mit gemacht .

LG

Gabi

Beitrag von 123456engel 25.10.10 - 22:06 Uhr

Ich hatte noch nie was gehabt, wir waren sonst noch nie dort.
Außer den U Untersuchungen.
Ich nerve die sonst sicher nicht.

Die Sache ist ja auch das sie immer so unfreundlich sind.
Ich traue mich garnichts zu fragen.


Wir fahren ende der Woche in den Urlaub und da hätte ich das gerne nochmal abgeklört.

Beitrag von hebigabi 25.10.10 - 22:11 Uhr

Wenn ich hier die KiÄ sehen sind die alle gnadenlos überlastet und die "Damen" vorne müssen da schon gut vorsortieren- du glaubst garnicht, wieviele "Notfälle" da jeden Tag zwischen rutschen und alles muss mit den Terminfrauen organisiert werden- echt nicht einfach.
Die Frauen, die dann ewig warten müssen, weil Frauen wie du dazwischen kommen sind dann genauso geladen.

Allerdings würd ich beim nächsten mal mit dem Arzt drüber reden- er ist der Chef und muss seinen Damen da mal Bescheid stecken.

Aber schwierig ist die Situation für alle immer - hier genauso , zumal hier grad Herbstferien sind und viele Ärzte gnadenlos überfordert sind.

LG

Gabi

Beitrag von alkesh 26.10.10 - 09:51 Uhr

Ja, die haben auch nichts besseres zu tun als sich um schlecht gelaunte Arzthelferinnen zu kümmern!

Beitrag von zwillinge2005 26.10.10 - 09:00 Uhr

Hallo,

Die "Damen" sind keine "Schwestern" (es sei denn sie gehören einem kirchlichen Orden an....) sondern meist Arzthelferinnen.

Deren Chef ist der Arzt. Willst Du Dich Beschweren schreib einen Brief an den Arzt. Da die Ärztekammer informieren zu wollen ist sehr unpassend.

LG, Andrea

Beitrag von 1604manu 26.10.10 - 20:17 Uhr

...DANKE...

Bekomme fast immer ne Gänsehaut, wenn ich Schwestern satt Arzthelferin lese...Grueslig...Vllt.liegt es daran,weil ich selbst eine bin??(Zwar beim Zahnarzt - aber egal)

LG Manu

Beitrag von alkesh 26.10.10 - 09:52 Uhr

Worüber regst Du Dich denn jetzt genau auf? Über die Lappalie oder das Du draußen warten sollst?

LG

Beitrag von 123456engel 27.10.10 - 08:04 Uhr

Die "Damen" nennen sich selbst immer Schwester und möchten auch so angesprochen fühlen;-)

Die melden sich am Telefon auch mir hier ist Schester XY und die Kinder sollen auch Schwester XY nennen;-)

Beitrag von alkesh 27.10.10 - 08:43 Uhr

Ich glaub, die Antwort war nicht für mich ;-)

Beitrag von zwillinge2005 27.10.10 - 08:53 Uhr

#schock

Wirklich?

Darf ich fragen in welchem Gebiet der Bundesrepublik sich diese Praxis befindet? Über Deine VK lässt sich das leider nicht herausfinden. Das ist wirklich sehr interessant.

LG, Andrea

Beitrag von 123456engel 27.10.10 - 12:08 Uhr

Hallo,

es ist wirklich so, das sie Schwester XY genannt werden wollen. Und sich auch immer so am Telefon melden.

Ich wohne in Sachsen-Anhalt ziemlich weit unten, nahe Thüringen und Sachsen.


Ich wollte mit dem Wort "Schwester" keinen beleidigen.

Liebe Grüße

Beitrag von zwillinge2005 27.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

gab es damals in der DDR vielleicht keine Unterscheidungen? Für uns Westdeurtsche gibt es auch 20 Jahre nach dem Mauerfall noch echte Kuriositäten zu entdecken....

LG, Andrea

Beitrag von 1604manu 27.10.10 - 19:02 Uhr

Huhu !

Als Beleidigung habe ich das auch nicht aufgefaßt! Sorry, wenn das so rübergekommen ist - ich wollte nicht rumstänkern oder so.
Aber das ist echt ungewöhnlich dass die Arzthelferin sich mit Schwester meldet - zumindest für unsere Region.

Wie gesagt,war nicht böse gemeint #winke

LG Manu