Ich glaub, sie haßt den SwaddleMe..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wir3inrom 25.10.10 - 21:39 Uhr

Hallo!

Heute ist unser SwaddleMe eingetroffen und ich hab Merle nach dem Stillen darin eingepackt und probeweise ins Reisebett gelegt (das ist unser "Stubenwagen-Laufstall-Ersatz im Wohnzimmer).

Erst lag sie ganz ruhig und schaute durch die Gegend und ich dachte schon "Yeah! Toll, das gefällt ihr!" Dann fing sie an, mit den Beinen ganz heftig zu strampeln und man sah, dass sie versuchte, die Arme zu bewegen. Ging natürlich nicht. Die Folge war frustriertes Schreien und Kreischen.
Hab ich sie ausgewickelt und schon war sie ruhig..

Was meint ihr, gewöhnt sie sich evtl. noch dran?
Oder stell ich das Teil gleich bei ebay rein? :-(

LG aus Italien
Simone mit Merle (6 Wochen alt)

Beitrag von kula100 25.10.10 - 21:43 Uhr

Hallo,

lässt sich sich denn mit einer normalen Babydecke pucken oder gefällt ihr vielleicht das pucken allgemein nicht. Ich denke mal das Du wenn Sie so ein Theater macht durchaus den Swaddle Me wieder verkaufen kannst!

lg kula100

Beitrag von festus14 25.10.10 - 21:47 Uhr

Hi,

wie fest ist Merle denn im SwaddleMe eingewickelt? Wir haben damals anfangs mit so einer "Wunderdecke" (weiß die Firma nicht mehr) gepuckt und die Beine waren einfach zu locker. Da hat unser Kleiner dann auch drin geweint. Er musste in dem Alter einfach fester gepuckt werden, brauchte ganz viel Enge ringsherum.

Die Decke kam dann ein paar Wochen später doch noch zum Einsatz und war dann ganz toll. Ich würde sagen: Gib euch und dem SwaddleMe etwas Zeit und versuch es vielleicht erstmal mit einem großen Badetuch.

Viel Erfolg!#klee

Beitrag von sonne_1975 25.10.10 - 21:50 Uhr

Die Babys sollen darin schlafen und nicht wach rumliegen. Dann würde jeder protestieren.;-)

Ich habe immer zum Schlafen angezogen und es war super.

Beitrag von lintu 25.10.10 - 22:44 Uhr

Hi,

wenn Eric nicht richtig müde ist nützt der swaddleme bei uns a nix. Ich pucke ihn darin, er hört sein Träum Süß Licht und wird geschaukelt- das ist unser Schlafritual. Und er schläft immer schön ein. Aber am Anfang hat er auch Theater gemacht bis er sich dran gewöhnt hat.
Jetzt schläft er nicht mehr ungepuckt :-(

LG Lintu

Beitrag von lachris 25.10.10 - 23:03 Uhr

Für mich ist das Pucken eine Modeerscheinung (auch wenn es das in manchen Kulturkreisen schon seit Jahrhunderten gibt).
Jedenfalls wird es hier erst seit ein paar Jahren kommerziell vermarktet, d.h. für teuer Geld angepriesen.

Vielleicht gibt es das ein oder andere Kind, dass damit wirklich besser schläft.

Meines gehört nicht dazu.

Und wenn Deines schreit, wenn es gepukt ist, und ruhig ist, wenn nicht, dann gehe ich stark davon aus, dass Deines es auch nicht braucht.

Ich würde damit nicht weiter rumexperimentieren.

VG lachris
(die ihr Tragetuch auch wieder verkauft. Mögen hunderte von begeisterten Mamas drauf schwören, meine Kleine mag es nunmal nicht...)

Beitrag von tabi 25.10.10 - 23:30 Uhr

Das Pucken und Tragen ist keine Modererscheinung! Wenn man seinen logischen Verstand benutzen kann wird man auch sofort drauf kommen warum.
Die Babys wurden neun Monate getragen und waren während dieser Zeit total begrenzt.
Viele Kinder mögen es nicht plötzlich ohne Begrenzung runzuliegen und immer weitab von Mamas Wärme im Kinderwagen zu liegen.
Und wenn deine das Tragtuch nicht mochte lag es eher nicht am Tuch sondern vermutlich daran dass du es falsch gebunden hast!
Tragen im Tragtuch ist gesund und wichtig fürs Baby und keine Modeerscheinung.
Oh man #klatsch

Beitrag von lachris 26.10.10 - 00:03 Uhr

Deinen an den Kopf-Klatscher behalt mal schön.

Vielleicht ist Pucken und Tragen gesund - vielleicht auch nicht.

Tatsache ist, dass die Naturvölker, bestimmt keinen SwaddelMe und kein Didymos-Tragetuch benutzen.

Das ganze wird kommerziell vermarktet. Und zwar mit genau den Argumenten, die Du hier anführst. Auch Tragetuchberater verdienen an Ihrer Arbeit und machen das nicht aus purer Menschenfreundlichkeit.

Man muss nicht jeden Hype mitmachen.

Beitrag von tabi 26.10.10 - 18:08 Uhr

Mit dem Swaddelme ja, die benutzen bestimmt keine Naturvölker
Aber das Didiymos sehr wohl. Bitte informiere dich erstmal bevor du den Mund aufreißt. Das Tuch des Didymostragtuch wird nämlich im Amazonas gewebt bzw die Webart stammt von dort. Heißt halt nicht Didymos ist aber das selbe Tuch!
Aber ich hab eigentlich garkeine Lust weiter mit dir zu diskutieren, weil du zu genau den menschen gehörst die mich ohne ende nerven
- kein Tragetuch benutzen sondern Kind immer schön weit weg im Kinderwagen oder ins Bettchen ablegen, wenn überhaupt nimmst du einen BabyBörn
- hast du bestimmt ein Gehfrei welches du benutzt oder benutzen wirst
- hast du bestimmt schon spätestens mit vier Monaten Beikost angefangen
Ach die Liste lässt sich noch endlos weiterführen.
Tragen IST gesund und das wird von jeden Orthopäden und KIA empfohlen, aber DU bist so viel schlauer als studierte Leute und hast die Weißheit mit Löffeln gefressen. Wo hast du dich denn informiert dass du behaupten kannst das sei eine Modeerscheinung. Und nur mal so zur Info, ich trage meine Kinder in dem selben Tuch, in dem ich schon von meiner Mutter getragen wurde. Diese Modeerscheinung hält aber lange an!
Du tust mir schon direkt leid, wenn du allen Ernstes glaubst du bist klüger als Ärzte und Hebammen
Und nochmal weil es so schön war #klatsch

Beitrag von lachris 27.10.10 - 09:40 Uhr

Du hast recht.

Mit Dir mag man nicht diskutieren.