normal das die kinder soooooooooo wenig essen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von catwoman211 25.10.10 - 22:21 Uhr

hallo, mein sohn ist 14 monate alt.
mal ist er viel mal wenig,aber seit 4 tagen ißt er sehr wenig.
heute zb. nur 1 kleine portion kindercornflakes, 1 becher griesbrei, 2 würstchen und 2 scheiben gurke.das verteilt auf den ganzen tag.

finde das ist ein bißchen wenig.sonst ißt er mehr.

man muß dazu sagen er stellt sich grade um von babynahrung auf erwachsenen nahrung.an manchen tagen weiß ich echt nicht was er essen will.muß dann alles durch gehe. hilfe.#kratz#heul

lg kathi

Beitrag von beauty71 25.10.10 - 22:26 Uhr

sorry, aber ich muß schmunzeln....
weil ich bei meiner Tochter mit 14 Monaten auch so nachgehakt hätte...heute ist meine Tochter fast 3 und mehr als Dein Sohn ißt sie auf keinen Fall am Tag....
also entspann Dich, ist völlig ok...der ißt auch wieder mehr!!! Ist ein Junge, der Appetit kommt noch!!
Frag mich mal, manchmal denk ich echt, verdammt für mein Kind brauchte gar kein Essen erfunden werden...die braucht einfach nix!!
Aber lt.Kinderarzt alles ok und alles schön!!!
Also Daumen hoch!!!

Beitrag von anela- 25.10.10 - 22:56 Uhr

Da ißt er mehr als unser. Ich wäre froh, wenn er so viel essen würde.
Unser Sohn hält nicht viel vom Essen. Daher stille ich ihn auch noch.

Wenn es ihm sonst gut geht und er zufrieden ist, ist doch alles gut.


anela- mit Tochter (4) und Sohn (14 Monate)

Beitrag von stefanie104 25.10.10 - 22:59 Uhr

Huhu,

Hab ihr auch so einen Spezalisten gerade im Bett liegen :-D

Lg Steffi die auch manchmal am verzweifeln ist mit Erik fest an der Hand #verliebt 150909

Beitrag von miss-lacrima 25.10.10 - 23:03 Uhr

Hallo Kathi,

ach das geht doch mal Hüh und mal Hott.
Zeitweise dachte ich Sophie verhungert mir (und dabei ist sie schon so ein Spargeltarzan) - da knabberte sie mal hier und mal da ohne wirklich was zu sich zu nehmen.

Plötzlich (so um den 2. Geburtstag herum) machte sie einen riiiesen Schub. 5cm in 3 Monaten. Sie war nur noch am futtern. In MENGEN. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Danach hat es sich eingependelt.

Nie drängeln. Nie "ranfüttern" - lass ihn. Kein Kind hungert freiwillig. Der holt es sich schon wenn er es braucht.

Lieben Gruß,
Jenny

Beitrag von schwarzesetwas 25.10.10 - 23:09 Uhr

Manchmal Essen mir beide Kinder alles weg, dann wieder weniger.. usw.

So lange sie im Gewicht gut liegen, ist doch alles gut.


Es wechselt immer.
Das hat auch nicht immer was damit zu tun, was abgeboten wird.

Lg,
SE

Beitrag von naschi86 25.10.10 - 23:13 Uhr

huhu :-)

Denke auch das du dir da gar keine sorgen machen brauchst :-)

Das sind einfach solche Ess-Phasen bei den kleinen habe mir am anfang auch so meine gedanken gemacht das sie so wenig isst ..........es gab einen tag da hat sie morgens nur eine halbe scheibe brot gegessen und das wars dann für den ganzen tag ..........

habe auch mal mit dem KIA darüber gesprochen und er sagte auch das es phasen sind hauptsache sie trinken viel über den tag das wäre wichtig :-)

das mit wem wenig essen geht ein paar tage und danach kommen auch wieder die tage wo sie nicht satt werden :-)

Beitrag von wolli-andi 26.10.10 - 07:26 Uhr

Da isst er ja fast noch mehr als meine Tochter und die ist fast doppelt so alt (27Monate);-)

Speiseplan gestern grob:

3 Bissen von ihrem Leberkäse-Toast zum Frühstück
1 Hähnchen-Nugget und 1 Löffel Kartoffelbrei zum Mittag
6-7 trockene Nudeln zum Abendbrot

Sie ist topfit...rennt und springt den ganzen Tag, wir sind stundenlang draußen, also müsste man meinen, sie müsste Hunger haben...aber Fehlanzeige.

Sie war schon immer ein schlechter Esser, ist groß, aber dünn und braucht derzeit wahrscheinlich mal wieder wenig, das ändert sich aber GsD immer mal wieder.

Ich habe aufgehört, mich da zu sorgen, klar ist das nciht viel, aber Essen zum "Thema" zu machen wäre für mich der falsche Weg.

Anbieten und nach Appetit reagieren...