Zeitabstand KS - neue Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von valencia22 25.10.10 - 22:28 Uhr

Hallöchen!

Ich habe vor 12 Wochen per 2. Kaiserschnitt meine Tochter geboren. Wir wollen bald noch ein Geschwisterchen, ... aber eigentlich sollte man nach ärztlicher Meinung doch 1 Jahr danach warten.

Gibt es hier Mamis, die in kurzem Abstand nach einem Ks wieder #schwanger wurden? Gab es Komplikationen die darauf zurückzuführen sind?

Danke für eure Antworten :-)

LG valencia

Beitrag von ida1979 25.10.10 - 22:50 Uhr

Hi,

also ich finde selbst 12 Monate Abstand noch ganz schön kurz. Gib deinem Körper erstmal die Zeit sich zu regenerieren. Das ist ganz wichtig vor allem nach nem KS. Meine Tochter wurde im Juli 2008 auch per KS geboren und nun stehe ich kurz vor der Geburt unseres Sohnes. Ich finde den Altersabstand ziemlich ideal und habe auch keine Probleme mit der KS-Narbe. Lt. FA steht einer normalen Geburt diesmal nichts im Wege.

LG Julia

Beitrag von hsi 25.10.10 - 22:52 Uhr

Hallo,

meine Tochter war auf den Tag genau 3 Monate alt gewesen als ich einen positiven SST in der Hand hielt. Als ich dann beim FA war, wurde mir die SS bestätigt in der 5 Wochen. Mein Sohn kam zur Welt, da war meine Tochter 10 Monate und 3 Wochen alt gewesen. Er wurde wieder per KS geholt, allerdings wegen QL. Ich hätte auch spontan entbinden dürfen, wenn er nicht quer gelegen wäre. Ansonsten verlief die SS ansich gut, hatte zwar mit vorzeitigen Wehen zu tun, aber das lag eher an den "stress" schwanger und Baby und wir sind auch noch umgezogen etc.pp. Wenn du fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 8 SSW

Beitrag von jans_braut 25.10.10 - 22:59 Uhr

Hallo,

meine Schwester hat eine sehr dünne Narbe an der Gebärmutter - ich meine damit, die Haut ist dort sehr dünn. Die Ärzte haben im Krankenhaus noch einmal nachgeschaut, ob die Vernarbung einer zweiten Schwangerschaft stand halten könnte.
Also berate dich am besten mit deinem Arzt.

Gruss

Beitrag von pantie 26.10.10 - 02:55 Uhr

das ist doch klar das da die haaut da was dünner ist das hat aber nichts zu bedeuten.

die dicke einer narbe sagt gar nichts aus darüber ober es unter der geburt zur ruptur kommt oder nicht.
eine noch so dicke narbe kann reißen und eine dünne eben nicht.

und normaler weise ist es so das man nach einem ks normal entbinden kann
wenn man aber schon zwei oder drei ks hatte sieht das schon ganz anders aus .

da kann man nicht mehr normal entbinden da wird die geburt nur noch per ks gemacht
aber eine schwangerschaft ansich hat damit gar nichts zu tun .

die narbe spielt nur bei der geburt eine rolle und selbst da kann dir kein arzt sagen ob sie hält oder nicht.

und nach ks sollte man immer 12 monate warten mindestens besser wären aber 24 monate damit sich der körper erholt.

ich sprech aus erfahrung bekomme jetzt denn 4 ks


Beitrag von sternchen7811 26.10.10 - 03:38 Uhr

Hallo,
habe am 06.08.09 per KS entbunden und bin jetzt in der 32. Woche schwanger. Meine Tochter habe ich 4 Monate gestillt, dann hat es etwas gedauert bis ich meine Periode wieder hatte und bin dann sehr schnell wieder (gewollt!) schwanger geworden. Probleme durch die schnelle Schwangerschaftsfolge habe ich keine wesentlichen, auch die Narbe macht keine Probleme. Was mich überascht hat war, dass auch dieses Mal die Mutterbänder ordentlich weh getan haben - ich bin davon ausgegangen, dass das alles noch gut trainiert ist ;-) Und ich habe eine Nervenreizung in der linken Leiste, weil das Gewicht des Kindes drauf drückt. Allerdings kann man das bei jeder Schwangerschaft kommen, kann aber halt auch sein, dass meinem Körper etwas mehr Zeit gut getan hätte. Achja... und ich habe einen riesigen Bauch trotz ganz geringer Gewichtszunahme - auch da ist alles noch schön elastisch und dadurch wohl etwas größer, macht aber nix, ich liebe meinen Bauch!
Diese Schwangerschaft fühlt sich zwar ganz anders an als die Letzte, aber das ist ja normal. Ich hab halt auch etwas weniger Zeit für mich als beim letzten Mal und das ist schon ein Unterschied, insbesondere wenn ich mich mal ausruhen mag/müsste/sollte, meine Tochter aber absolut etwas dagegen hat :-)
So wie es aktuell aussieht, steht dieses Mal einer spontanen Geburt nichts im Wege!
Unerwünschte Nebenwirkung dieser Schwangerschaft, die mich unglaublich nerven, insbesondere, wenn ich grad mal eine sensiblere Phase habe...:
1. wenn ich irgendwo hingehe, sei es zum Arzt, Bäcker oder so, werde ich immer wieder auf meinen großen Bauch angesprochen (wann ist es soweit, wie? noch immer schwanger? usw.). und wenn die mich dann fragen ob es mein erstes Kind ist, bzw. meine Tochter sehen, höre ich immer wieder "ach, ein stillunfall"... grrr....
2. toll sind auch Aussagen wie: "du weisst aber schon, dass das mit zwei Kindern in dem Alter sehr anstrengend ist? habt ihr euch das nicht vorher überlegt?"
Also so ist es bei mir :-)
Steffi

Beitrag von stephi1982 26.10.10 - 05:31 Uhr

Hallo valencia


Meine Tochter wahr knapp 9 Moante als ich einen POS. SST in den Händen hielt. Meine #schwangerschaft verlief eigendlich ohne Probleme. Ich hatte am 16.12 ET. ABER mein Sohn wurde als Frühchen geboren bei 35+2 weil ich am den Tag schmerzen an der KS Narbe bekommen habe. Wir sind ins KH und wollten nur mal schauen lassen. Und beim US hat sich rausgestellt das die Innerliche Narbe nur noch 4mm gewesen ist und da nicht lange gefackelt wird und sofort ein KS gemacht wird weil das Risiko zu groß sei das sie doch reißt.

Es kann gut gehen , es kann auch anders laufen. Heute würde ich es mir paarmal überlegen.

Warte besser die 12 Monate ab.



LG Srephi mit Lea-Marie 2J. und #baby Finn-Lukas 11m geb. bei 35+2