Wie lange voll stillen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mein_prinzchen 25.10.10 - 22:42 Uhr

Mein Kleiner ist bald 8 Monate alt. Er will keinen Brei, einfach nichts. Ich versuche alle 2 Wochen, ob er Brei ißt. Aber nein. Er spuckt immer raus. Er trinkt auch nichts aus der Flasche, egal ob Milch oder Tee.

Wie lange kann das Kind NUR von Muttermilch ernährt? Ohne Brei oder so.

Solange er sich gut zunimmt und wächst.

Beitrag von brautjungfer 25.10.10 - 22:48 Uhr

hallo,

versuch es mal mit Fingerfood. ansonsten kannst du problemlos weiter vollstillen. dein Kind wird schon irgendwann essen.

lg

Beitrag von anela- 25.10.10 - 22:51 Uhr

Da gehts dir wie uns ;-)
Unser Sohn wollte auch keinen Brei. Hast du ihm mal ein Stück Gurke etc. in die Hand gegeben? Das fand unser toll. An allem was er selber in die Hand nehmen konnte hat er geknabbert.
Ich habe ihn (bis auf "Gurkenlutschen etc") 8 Monate voll gestillt, dann hat er ab und an mal 2-3 Löffel drin gelassen und gegessen. Ansonsten habe ich ihm viel von unserem Essen angeboten. Nudeln fand er ganz früh toll und hat die einfach weggelutscht. Das waren halt nur nicht die Mengen zum Sattwerden.

Seit er 12 Monate ist, ißt er Mittags jetzt 1/2 Gläschen Brei, aber auch nur mit "Ablenken" wie Buchangucken oder so. Ansonsten sind wir immer noch recht viel am Stillen.


anela- mit Tochter (4) und Sohn (14 Monate)

Beitrag von giraffchen84 25.10.10 - 23:12 Uhr

So lange, wie er das will.

Kein Kind verhungert freiwllig. Er wird wissen, was gut für ihn ist und er wird wahrscheinlich einfach bei euch am Tisch mitessen wenn er soweit ist.
Hier gibts auch nen Club dazu, und googeln kannste mal: baby led weaning.
Das könnte was für euch sein.

Trau Deinem Kind zu, das es gut für sich sorgen kann und sich nimmt, was am Besten für ihn ist: Deine Milch.

lg
Giraffe

P.S. Hätten unsere Kinder im Alter von wenigen Monaten Hühnchen mit Erbsen und Kartoffeln essen sollen oder Lachs mir Spinat und Reis (beides schon als Babygläschen gesehen) hätten sie ZÄHNE. Das natürliche Abstillalter des Menschen liegt bei 2,5 bis 5 Jahren (je nach Berechnung).
Meine Schwägerin hat ihren Kleinen 14 Monate voll gestillt, danach hat er einfach mitgegessen.

Beitrag von seluna 25.10.10 - 23:29 Uhr

Da meine Motte damals Probleme mit der Mundmotorik hatte und an jedem löffel Brei fast erstickt ist, habe ich sie 13 Monate voll gestillt.
Von heute auf morgen wollte sie dann meine Banane haben und ich gab es ihr, natürlich völlig vermust.
Klappte recht gut und von da an, klappte auch der Löffel besser.

Flaschen wollte meine Stillkinder alle nicht, aber auch meine Nichte die nciht gestillt wurde, wollte kein Wasser oder Tee aus der Flasche.
Ich gab ihr dann, genau wie meinen Mädels damals, etwas Wasser aus einem Plastikbecher und siehe da..das Kind hat getrunken und fand das neue aus diesem bunten Ding total spannend.
Probier das doch mal aus.

Achja... Der Kinderarzt fand das 13 monate voll stillen, total in Ordnung.

Beitrag von viofemme 25.10.10 - 23:51 Uhr

Glückwunsch zu deinem Kinderarzt! Meiner gab mir den Rat, Brei mit der Flasche zu füttern :-[, als Johannes mit gut sechs Monaten auch nur gestillt werden wollte und noch keine Beikost wollte.

Beitrag von zwillinge2005 26.10.10 - 08:53 Uhr

Hallo,

"Meiner gab mir den Rat, Brei mit der Flasche zu füttern"

und das hast Du dann ohne zu hinterfragen gemacht?

LG, Andrea