Nur halbwegs Oralverkehr

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Traurigundunbefriedigt 25.10.10 - 23:41 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem:Ich liebe Oralsex,ich verwöhne sehr gerne den Mann und natürlich werde ich auch supergerne verwöhnt.

Ich habe seit kurzem einen neuen Freund,er sagte,er kann französisch und Gleichberechtigung da ist kein Problem für ihn(Bin da schon zu oft enttäuscht worden,deswegen stelle ich das gleich klar).

Wir hatten jetzt schon ein paar Mal Sex,aber er sagte,dass er nicht gerne Französisch macht,warum weiß er nicht,aber an mir liegt es nicht.

So ist er halt gekommen,aber ich nicht,da mich das"Gepopel"mit dem Finger ziemlich abtörnt.Das kann ich ja selber alleine zuHause auch machen.

Wir haben gleich darüber geredet und er weiß,dass es mich traurig macht,weil damit fehlt ein wichtiger Teil beim Sex.

Habe mir dann vor der Heimreise im Bad einen gerubbelt,damit ich nicht unbefriedigt gehe.Klingt doof,ist aber so.

Was kann ich tun,um es ihm"schmackhaft"zu machen und/oder seine Angst nehme?
Dachte schon,ich könnte eine Spur aus schoko-Soße dem Körper entlang lege,dass er automatisch in diese Gegend kommt und dann mal schauen.

Danke schon mal im Voraus,
eure Traurige.

Beitrag von die-ohne-name 26.10.10 - 00:35 Uhr

Hallo,

nunja, wenn er es generell einfach nicht so gerne mag, wirst du ihn auch nicht mit Schokolade dazu bekommen.

Die Frage ist, inwieweit kannst du darauf verzichten, vielleicht ist das auf Dauer einfach nix.

Lg

Beitrag von Traurigundunbefriedigt 26.10.10 - 02:05 Uhr

naja,wir sind knapp einen Monat schon zusammen.
Er hats mir zwar versprochen,dass er es macht,aber daran glaube ich nicht wirklich.
Naja,darauf verzichten will ich am liebsten gar nicht,weil damit komme ich am liebsten,besten,intensivsten und einfachsten.

Leider komme ich nciht,wenn Mann in mir drin ist.
Gibts da vielleicht einen trick?

Danke für deine Antwort:-)
LG

Beitrag von die-ohne-name 26.10.10 - 02:53 Uhr

Hmm, also ich denke das dann auch nix hilft.
Klar du kannst während des GVs Hand anlegen, oder er, aber wenn du gern oral verwöhnt wirst, er es aber immer rauszögert und dann doch nicht macht, könnte es sein das ihr einfach nicht zueinander passt.

Alles Liebe

Beitrag von molinalaja 26.10.10 - 07:59 Uhr

Knapp einen Monat?

Und dann machst du hier schon einen auf fordernd, frustriert und enttäuscht?

Der arme Kerl hat ja echt gar keine Chance.

Beitrag von gunillina 26.10.10 - 06:08 Uhr

Guten Morgen,
dreh den Spiess mal um:
Dein Freund berichtet in einem Forum, dass er total auf Analsex steht. Beim Analsex kann er am besten kommen, geniesst seinen Orgasmus am intensivsten etc. Dummerweise hat er eine neue Freundin, die er total mag, die er begehrt. Aber sie mag keinen Analverkehr haben.
Nun fragt er, was er tun soll.

Nur mal so am Rande.

Es gibt etwas, was du sehr gerne magst, was dich auch definiert, was dein Sexleben angeht. Aber er möchte es nicht machen.

Ihr habt da zwei grundlegend unterschiedliche Auffassungen von gutem Sex, so leid es mir tut. Und dann musst du dir vielleicht wirklich überlegen, ob es dir das Wert ist. Also, ein Opfer zu bringen, weil sonst alles richtig zu sein scheint. Oder ob du sagst, ich kann/will auf meinen Orgasmus beim Oralverkehr nicht verzichten.

Auf der anderen Seite finde ich es recht, sagen wir, befremdlich, dass du "das gleich klar stellst", dass du "Gleichberechtigung" beim Oralverkehr einforderst. Das hört sich so an:
"Aber damit EINES klar ist: Du wirst mich bis zum Ende lecken, wenn ich dich bis zum Ende lutschen soll, mein Lieber."
Da würde ich als Mann evtl. wegrennen.
Ich finde ja, beim Sex sollte nicht immer von Anfang an alles klargestellt werden. Das kann sich doch auch entwickeln.
Womit wir bei meinem (vor)letzten Absatz wären;-):
Vielleicht entwickelt sich das noch bei ihm. Vielleicht merkt er, wie du drauf abfährst und dann macht es ihm doch noch Spass. Dafür muss er na klar erstmal anfangen. Kann sein, dass er gar nicht so genau weiss, was er machen soll. Wenn das nicht seine Lieblingsbeschäftigung beim Sex ist, ist er vielleicht verschüchtert, weil du gleich mit den großen Forderungen gekommen bist.

Ich selbst finde ja, Oralverkehr ist eine sehr persönliche Sache (ja, schon gut, SEX IST IMMER PERSÖNLICH#schein), die sich langsam entwickeln muss.
Aber das ist nur meine Sicht der Dinge. :-)

Alles Liebe dir!
G
P.S. wie lange seid ihr zusammen?

Beitrag von molinalaja 26.10.10 - 07:57 Uhr

#pro

Beitrag von badguy 26.10.10 - 08:52 Uhr

Den Spieß kannst du auch mit Oralverkehr umdrehen. Hier bräuchte sich ein Kerl nur darüber auszukotzen, dass seine neue Freundin nicht gerne Oralverkehr hat, er aber total darauf steht und er Gleichberechtigung beim Oralverkehr einfordert.

Alleine diese Aussage, Gleichberechtigung beim Oralverkehr einzufordern würde reichen, damit er hier gesteinigt wird.

Ich frage mich, was einige Individien für eine seltsame Sicht der Dinge haben. Sex ist etwas Schönes, Geiles und wenn beides es als Hochleistungssport betrachten, ist das für mich auch ok.

Wenn es sich bei dieser Dame hier nicht um ein asoziales Fake handelt, muss ich mich in der Tat fragen, ob die Einstellung zur Sexualität die richtige ist. Gepopel mit den Finger, sich selber im Bad einen rubbeln, um nicht unbefriedigt zu sein, all das finde ich nur noch schlimm. Ich persönlich hätte es zuerst vorgezogen, ihn bzw. bei mir sie anzuleiten, auf meinen Partner einzugehen. Manchmal macht es Sinn einen Gang zurück zu schalten, dann funktioniert das mit der Beschleunigung besser.

Beitrag von gunillina 26.10.10 - 13:27 Uhr

das hast du ganz wunderbar auf den punkt gebracht, badguy.
danke dir dafür.
:-)

Beitrag von Traurigundunbefriedigt 29.10.10 - 09:30 Uhr

Hi!
Also,vorweg schon mal,ich bin kein Fake!
Und ja,was heißt klargestellt,so auf die strenge Art nun auch wieder nicht,wir haben halt darüber geredet.
Und ich habe ihm ja dann auch einen geblasen,bevor dass mit dem Lecken war.Aber Männer sind nunmal leider so,dass sie eher nur an sich denken,sorry.

Beitrag von lichtchen67 26.10.10 - 08:13 Uhr

Wenn man sich nach einem Monat zusammen sein heimlich auf dem Klo einen "rubbeln" muss, um nicht unbefriedigt zu sein läuft meiner Meinung nach grundsätzlich was schief...... so eine Beziehung hätte für mich keine Zukunft.


Lichtchen

Beitrag von ratatöskr 26.10.10 - 08:49 Uhr

Manches muss sich einfach entwickeln...

Natürlich ist es wichtig, in einer Partnerschaft miteinander zu reden. Und gerade über Sex. Aber nach einem Monat? Da sollte man sich langsam rantasten und vorsichitg herausfinden, was der andere mag. Zumindest war das bei mir immer so: erstmal mit den einfachen Standards anfangen, danach auch mal variieren und anderes ausprobieren. Und dann, wenn einem etwas nicht gefällt mit dem Partner reden. Man sollte ihm doch erstmal eine Chance geben Dinge auszuprobieren. Nicht jeder macht gleich OV (ich trenne da auch: Sex OK, oral erst bei ausreichend Vertrauen.... auch wenn es da andere Meinungen gibt).

Ich an seiner Stelle würde mich auch nichts mehr trauen. Wenn ein Mann mir gleich am Anfang einer Beziehung sagen würde: "Hör mal zu, ich stehe auf blasen (welcher Mann tut das nicht ;-)), aber mach das so, dass ich auch komme, weil sonst komme ich beim Sex überhaupt nicht. Bisher haben das auch alle Partnerinnen geschafft...."#schock Da hätte ich auch voll die Panik, dass ich es nicht schaffen könnte und würde es gleich lassen.

Reden ist wichtig, aber alles zu zerreden verfehlt das Ziel!

Und ob da eine Schokospur was bringt? #augen Der arme Mann ist wahrscheinlich so gehemmt, der brauch stärkeres als Schokolade.

Beitrag von Traurigundunbefriedigt 29.10.10 - 09:35 Uhr

*lach*
Naja,wir haben normal darüber geredet.Aber ich habe es ihm deswegen gleich am Anfang gesagt,weil ich schon zu oft enttäuscht wurde in der Hinsicht,sorry.Dann habe ich den Mann verwöhnt und danach hieß es nur:"Ja ich wusste nicht,dass Du das magst",was für eine Ausrede#augen

Beitrag von no-monk 26.10.10 - 09:00 Uhr

#augen mehr fällt mir irgendwie nicht ein.

Sex Sex Sex Sex Sex Sex Sex Sex Sex Sex Sex Sex egal wie oft ich es schreibe, es macht so manches Thema hier einfach nicht lesenswerter.

Hast du eigentlich auch Gefühle für den Mann, oder nur für seine Zunge?

Beitrag von medina26 26.10.10 - 09:21 Uhr

Also für mich gehört Sex und Liebe zusammen.

Ich kann doch nicht meine Zukunft mit einem Mann planen, der mich nicht befriedigt.

Beitrag von schwachsinn 26.10.10 - 10:59 Uhr

Aber du weißt dann nach knapp einem Monat schon, daß dich nie befriedigen wird?

Ich wundere mich nur, daß hier wohl manche Frauen die Perfektion ab dem ersten sex erwarten.

Beitrag von medina26 26.10.10 - 11:05 Uhr

<<<Ich wundere mich nur, daß hier wohl manche Frauen die Perfektion ab dem ersten sex erwarten. >>>

Das nicht. Aber man spricht ja iegentlich auch darüber und so kann ich rausfinden ob wir in der Hinsicht gleich ticken.

Wenn sie total auf Oralverkehr steht, sollte sie auch einen Partner haben der es gerne macht.

Wenn jemand z.B. gerne SM praktiziert, wäre es wahrscheinlich nicht sehr vorteilhaft sich jemanden zu suchen der Blümchensex vorzieht oder?

Beitrag von Traurigundunbefriedigt 29.10.10 - 09:44 Uhr

Da hast Du echt Recht!
Aber woher will man vorher wissen,wie der andere in Sachen Sex tickt,wenn man nicht redet?Der schönste Sex ist nicht nur mit dem Partner und Liebe,sondern auch wenn er erfüllend ist.Warum gehen denn viele fremd oder wie Dein gutes Beispiel mit SM,warum gehen da manche dann heimlich zur Domina?Weil sie im Sexleben leider den falschen Partner haben.Also Reden vorher.Aber erzählen kann Mann viel und wird dann leider nenttäuscht,nachdem man in den heißesten Tagträumen richtigen Orgien von Ekstasen hatte und man tierisch den Moment herbeigefiebert hatte.

Irgendwann bei einem nächsten mal Sex sagte ich ihm ganz lieb,er kanns ja nochmal probieren,aber brachte leider nichts.

Beitrag von binnurich 26.10.10 - 09:23 Uhr

naja, ich verstehe sie da schon....

wenn man am Anfang schon ein sehr unbefriedigtes Gefühl hat mag es besser sein, sich gleich zu fragen, ob man sich da drauf einlassen soll.

Ich denke, man kann auch mal Sex ohne Orgasmus haben und trotzdem glücklich.... aber wenn man nach dem ersten Date ins Bad geht um dafür zu sorgen, dass man noch Spaß mit sich hat, muss man schon sehr unbefriedigt geblieben sein.

Beitrag von Traurigundunbefriedigt 29.10.10 - 09:37 Uhr

Klar habe ich Gefühle,ist ja schließlich mein Freund und deswegen will ich es ja genießen.Ich tue ihm ja auch was Gutes.

Beitrag von binnurich 26.10.10 - 09:29 Uhr

wenn er nicht mag, mag er nicht. Da kannst du nichts ändern.
Aber er muß doch auch nicht zwangsläufig die Zunge benutzten um dich klitoral zu stimmulieren, bit doch einige andere Möglichkeiten.

Was ich hier auch immer mal gelesen habe war, dass Frauen während des Rein-Raus-Spiels selbst Hand anlegen.
Wobei ich sagen muss, dass ich das auch nicht unbedingt als optimal empfinden würde.

Aber das alles ist auch egal. Es scheint so zu sein, dass schon jetzt nach einem Monat dein Frust mit dem Mann größer zu sein scheint als deine Lust.

Oder mit anderen Worten: vielleicht paßt ihr einfach nicht zusammen

Beitrag von Traurigundunbefriedigt 29.10.10 - 09:49 Uhr

Naja,gleich davon zu reden,dass man nicht zusammenpasst deswegen?
Er ist ja superlieb und so,außerhalb des Sex passt es ja super.
Aber was blöd ist,wir Frauen sollen immer alle Wünsche des Mannes erfüllen,aber was sit mit uns?Nichts!sorry,aber so denke garantiert nicht nur ich.

Beitrag von schwachsinn 26.10.10 - 09:37 Uhr

Deine Einstellung und Ausdrucksweise kommt wirklich gräßlich rüber.

Wenn du keinen Partner suchst, sondern nur jemanden, der dich leckt, dann nimm das
http://blog.zeit.de/sex/files/2009/10/20678-10.jpg

Beitrag von selberschwachsinn 26.10.10 - 09:44 Uhr

Das ist doch nicht so schön warm und zärtlich wie eine Zunge. #zitter

Beitrag von schwachsinn 26.10.10 - 10:13 Uhr

#rofl

Dann bleibt der TE nichts anderes übrig als beim nächsten Kerl gleich zu Anfang zu sagen:"Entweder du leckst mich immer bis ich komme, das ist für mich das allerwichtigste oder es wird nix mit uns!"

  • 1
  • 2