Ernährung in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leeoo 26.10.10 - 08:12 Uhr

Guten Morgen =)

Ich habe mich schon viel belesen und will ja alles richtig machen! Kann ja nicht so schwer sein, diese absehbare Zeit nauf einige Dinge zu verzichten.

Ich habe nun herausbekommen, dass ich keine

Leber, Leberwurst
Tatar, Mett, Sushi (das LIEBE LIEBE LIEBE ICH SO)
Lakritz (DAS LIEBE ICH EBENSO)
Rohmilch und desse Produkte (MEIN LIEBLINSGKÄSE)
und
Salami

vermeiden sollte.

Auch gewisse Gewürze und Kräuter sind zu meiden.

Gestern gab es Pizza Tradizionale (wollte ich unbedingt mal probieren) und als ich herzhaft reinbeißen wollte sah ich mit großen Augen die Salami ...

Wie habt Ihr es gehalten oder haltet Ihr es mit der Ernährung?!

Absolut streng?!

Was habt Ihr für Tipps?!
Ich versuche, mehr Obst zu essen, fällt mir aber schwer.

Beitrag von connie36 26.10.10 - 08:17 Uhr

hi leo#liebdrueck
du musst nicht unbedingt mehr obst essen, mag ich auch niht, aber verarbeite es. ich zb. habe mir banane, apfel, und was ich alles gefunden habe, in den mixer gepackt, zerkleinert und mit orangensaft verdünnt, und als smoothie getrunken. das ist mehr obst, als ich pro tag hätte essen können.
ich habe immer geschaut das ich jeden zweiten tag so koche, das genügend gemüse, (vor allem blumenkohl und broccoli#schein) dabei war.
solange der schinken oder die salami im ofen waren oder in der pfanne erhitzt wurden, kannst du die essen.
aber ich habe mir auchimmer gesagt, ich esse seit ich denken kann salami, landjäger und co.....bin mit 37 immer noch toxo neg. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit mich ausgerechnet in den 9 monaten damit anzustecken.
habe mich in meiner 2. ss nur von landjäger ernährt...hatte einfach so einen heisshunger auf die dinger.
wie gesagt, bin immer noch toxo neg.
versuche einfach ausgeglichen zu essen...was nicht heisst, das du nicht auch sündigen darfst:-p habe in der 15. -20ssw. meine chips phase gehabt...pro tag fast eine tüte..... seitdem ist wieder gut.
ich esse in dieser ss sehr gerne salzig und saures.
lg conny

Beitrag von ichbinhier 26.10.10 - 08:18 Uhr

Alles was durchgegart ist, darfst Du essen, Pizza isst man für gewöhlich durchgebacken.

Alles was zweifelhaft ist, erwiesen schädlich oder einfach nicht empfehlenwert, meide ich!
Es sind nur wenige Monate, wenn man sich da nicht mal zusammenreissen kann, dann weiss ich auch nicht..

Beitrag von ddchen 26.10.10 - 08:19 Uhr

Also ich gehöre ganz klar zu denen die es nicht so streng nehmen und essen woruaf sie lust haben, und dieses ist bereits die 4. SS in der ich es so handhabe

Ich habe mir bislnag auch schon hin und wieder eine Salami oder Thunfischpizza gegönnt, zudem esse ich eigentlich fast jeden Tag ein Brot mit Salami

Vor kurzem habe ich Tiramisu gemacht, wo auch frische rohe Eier drin waren, okay, am 2. Tag hab ich es auch nicht mehr gegessen aber am ersten mehrmals :)

Mein FA frug mich beim letzten Termin auch was ich so esse..habe auch gesagt das ich Salami und Käse esse...Täglich..

Er riet mir hauptsächlich zu weniger Salami und Käse wegen dem Fett, ansteckungen durch irgendwas sieht er auch nicht als so dramatisch da das risiko einfach wirklich nur minimal ist, zudem bin ich was Toxoplasmose angeht immun

Ja..auch ein Mettbrötchen habe ich mir schon gegönnt....

Alkohol ist klar..da gehe ich auch nicht ran, aber essen tue ich halt so ziemlich alles worauf ich hunger habe, Sushi würd ich auch zb unschwanger nie essen....

LG
Andrea

Beitrag von connie36 26.10.10 - 08:24 Uhr

wenn du gegen toxo schon imun bist, kannst du logischweise essen was du willst, denn du kannst dich damit ja nicht mehr identifizieren. es ist was anderes für diejenigen, die gegen toxo nicht imun sind.
lg conny

Beitrag von ddchen 26.10.10 - 08:44 Uhr

Was Toxo angeht ja, aber es gibt immer noch das Riskio einer Listeriose...

Beitrag von daniela2605 26.10.10 - 08:28 Uhr

Wieso ist denn Lakritz verboten?

Beitrag von leeoo 26.10.10 - 08:35 Uhr

Verboten ist es nicht, aber man sollte es meiden ...

Lakritz sollte in der Schwangerschaft aus zwei Gründen nur in geringen
Maßen genossen werden.
1. es kann bei manchen Frauen zu einer Blutdruckerhöhung kommen
2. im Tierversuch wurden negative Auswirkungen auf die Lungenreifung des
Kindes beobachtet. Ob das eine Bedeutung für den Menschen hat ist bisher
unklar. Sicherheitshalber sollte aber deswegen der Genuss eingeschränkt
werden.

Beitrag von daniela2605 26.10.10 - 08:37 Uhr

Ahaaaaaa, okay vielen Dank für die Info. #blume

Habe nämlich gestern abend ein paar kleine Lakritzstangen aus ner Haribotüte genascht und war etwas verwundert über die Aussage.

Beitrag von darling1982 26.10.10 - 09:13 Uhr

Moin!

Ich denke, die Wahrscheinlichkeit sich was zu holen ist ungefähr so hoch wie n 6er im Lotto...

Ich weiß net, wie viele Brötchen ich in meinem Leben schon mit Bauarbeitermarmelade gegessen habe oder wieviele kg Mozarella oder Eier (natürlich mag ich keine hart gekochten)... Ich komm vom Dorf, war immer draussen und mit Tieren zu gange... Wenn ich es da net bekommen hab... warum dann gerad jetzt?? Das einzige was ich mache... Ich halte abstand von Katzen und im Garten zieh ich mir Handschuh an (Katzenklo)...

Ich denke das Risiko, das von Katzen zu bekommen ist wesentlich höher als von Lebensmitteln...

LG