Nochmal ne andere Frage/Wie läuft ein Sehtest beim Augenarzt ab??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lotte79 26.10.10 - 10:05 Uhr

Hallo zusammen,

ja ja ich habe heute nicht viel auf der Arbeit zu tun, man merkts;-)

So am Donnerstag habe ich ja jetzt nen Augenarzttermin mit Niklas, da er ja bei der U7a nicht so wirklich mitgemacht hat (und wir nicht wissen ob er nur keine Lust mehr hatte oder wirklich nichts mehr sah)...

Jetzt interessiert mich ja schon, wie genau dieser Sehtest denn ablaufen wird. Hat das schonmal jemand gemacht und kanns mir erklären? Auf was muss ich den kleinen Bock denn vorbereiten (wird eh wieder ein Krampf werden#augen)...

Danke euch und Gruss

Silke

Beitrag von taba77 26.10.10 - 10:44 Uhr

hi,

mein kleiner hat bei der u7a auch nicht mitgemacht, also waren wir vor ca. drei wochen beim augenarzt.

zuerst musste er - auf meinem schoß sitzend - durch eine maschine durchschauen und ca. 5 sek. stillhalten. dann "normaler" sehtest, nur mit bildern anstatt buchstaben/zahlen. dabei sollte ich ihm immer ein auge zuhalten. dann noch das dreidimensionale sehen - das bild kannte er schon vom kia ;-). das war alles bei der sprechstundenhilfe/assisstentin. hat er super mitgemacht, sie hat sich auch zeit genommen und wurde nicht einmal ungeduldig. dann gabs zur belohnung noch ein kleines spielzeug.

dann zu dem arzt rein, wieder durch was durchschauen und kurz in die augen geleuchtet.

bei uns kam dann raus, dass er eine hornhautverkrümmung hat und - wahrscheinlich - eine brille braucht. heute müssen wir noch mal hin, dann bekommt er augentropfen, die die pupille weiten und die augen werden noch mal ausgemessen. die tropfen muss ich ihm eine halbe stunde vor dem termin reinmachen #zitter, ich bin mal gespannt wie das klappt. hab mir schon mal verstärkung von der oma geholt...

aber das erste mal fand er es eher interssant und die tests waren - soweit möglich - auch kindgerecht. wahrscheinlich hat es auch geholfen, dass ich ihm versprochen habe, er bekommt nach dem termin einen neuen spielzeug-hammer, da seiner kurz vorher kaputt gegangen ist :-p.

lg,
taba

Beitrag von schneutzerfrau 26.10.10 - 11:09 Uhr

Huhu

die tropfen sind ganz easy. das kind auf den rücken legen , am besten zwischen deine beine so das du den kopf etwas stabil hast und erklären das er gleich ganz lustig schaut und in jedes auge tropfen.... mit zwei man geht es auch im sitzen .... einer hält den kopf. da die mäuse weg ziehen.

Lg sabrina

Beitrag von taba77 27.10.10 - 13:21 Uhr

hi,

danke ;-). war dann tatsächlich nicht so schlimm wie gedacht. mein kleiner hats genommen wie ein profi, nur die mama war danach nassgeschwitzt...

und dann sind wir mit einer alten sonnenbrille auf zum augenarzt - sah total cool aus #cool. jetzt "darf" er auch eine brille bekommen, so wie wir anderen alle. mal schauen wie das dann klappt.

lg,
taba

Beitrag von schneutzerfrau 26.10.10 - 11:07 Uhr

Hallo

bereite ihn auf nichts vor, es wird schon werden.

Bei uns war es in der sehschule , des augenarztes. Das gleiche u7a schlechtes ergebnis.

wir sind also hin. die frau dort war sehr auf Kinder eingespielt und hatte meine kleine maus gleich in der hand :-) dann wurde gemeinsam auf bildchen geschaut (so aller sage mir wo der tisch offen ist - unten oben ect) dann musste sie bunte bilder bücher anschauen und bildchen auf einer karte in verschiedenen größen erkennen.Dabei kam raus ein auge schlecht eins gut.............. also neuer termin , kind muss getropft werden. Wir bekamen sie mit und es wurde zu hause getropft und ab zum termin in die praxis------ gleiches ergebnis ein auge schlecht eins gut.

Also wurde ein rezept ausgeschrieben und sie bekam vor über einem Jahr ne brille. In zwei wochen müßen wir mal wieder hin zur Kontrolle (so alle 6 Monate).

es ist nichts dramatisches und die Ärtze und ortoptisten sind sehr auf kinder eingestellt. mache dir also keinen kopf.

Lg sabrina

Beitrag von miau2 26.10.10 - 12:31 Uhr

Hi,
du solltest ihn nicht vorbereiten. Und du solltest dich auch nicht darauf vorbereiten, dass es einen Kampf gibt - sonst ist der schon vorprogrammiert.

Mein Großer hat immer einen Riesenspaß beim Augenarzt (da der Papa vorbelastet ist müssen wir einmal im Jahr hin). Ein tolles Wartezimmer mit Spielsachen. Viele Geräte im Untersuchungsraum, und ein Arzt, der sich als x-facher Papa und Opa mit Kindern richtig gut auskennt (wir kennen Teile der Familie).

Wie schon beschrieben muss Max immer erst in ein gerät reingucken, anschließend werden Bilder auf eine Wand projiziert und er soll sagen, was er sieht.

Hilfreich ist immer, wenn die Kinder bei ihren Eltern sehen, wie die das machen. Also hatte mein Mann einen anstehenden Augenarzttermin so gelegt, dass erst er dran war, dann unser Sohn.

Und auch der Kleine macht schon mit (der musste allerdings noch keine Bilder benennen, da kam nur das erste Gerät zum Einsatz) - der freut sich schon, das gleiche machen zu dürfen wie sein Bruder.

Ein Arzt, der mit Kindern umgehen kann kennt auch das Phänomen, dass 2, 3, 4-jährige nicht immer Lust auf das haben, was sie machen sollen. Und der sollte auch damit umgehen können.

Aber eines habe ich gelernt: wenn ich von vornherein davon ausgehe, dass irgend etwas eine Krampf wird- dann wird es das auch. Dein Kind merkt doch, wie wenig Lust DU auf die Sache hast und welche Bedenken du hast.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von nana141080 26.10.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

ich war mit meinem Sohn mit 3+4Jahren bei meiner Augenärztin. Die hat eine "Sehschule" für kinder wo eine Orthoptistin die Kinder untersucht. Kindgerecht und echt super!
Mit vielen Spielen zum räumlichen Sehen und 3D karten etc.

VG nana

PS: eine gewisse Weitsichtigkeit ist bis zum Grundschulalter bei fast allen Kindern gegeben und verschwindet von allein. Deswegen gehen wir erst nächstes Jahr nochmal mit dem Großen hin. Sollte sie dann immernoch(wäre das 3.Mal) eine Weitsichtigkeit feststellen DANN, und erst DANN, laß ich ihn Tropfen#aha