Wenn nicht ihr, wer dann?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von wolke151181 26.10.10 - 10:24 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich suche einen guten Bräter.

Kann mir jemand von euch einen empfehlen? Wie lange habt ihr ihn schon und wieviel hat er ungefähr gekostet? Er darf auch etwas mehr kosten als der Durchschnitt, wenn er gut ist. Und er sollte zwischen 3 und 4,5 Liter Volumen haben.

Liebe Grüße,

Wolke

Beitrag von gedankenspiel 26.10.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

ich liebe dieses Teil von Tupperware.
Gibt es in verschiedenen Größen... bei mir ist dieser Bräter praktisch jede Woche im Einsatz.
Auch Niedergarmethode funktioniert super. Ich mache damit Aufläufe, Braten, Brot...
Man könnte ihn auch in die Mikrowelle stellen, aber dafür ist meiner zu groß ;-)

Preis lag (im Angebot!) bei etwa 50 Euro. Regulär kostet er 90, glaube ich.

LG,
Andrea

Beitrag von alkesh 26.10.10 - 11:42 Uhr

Wenn Du ihn nicht auch auf die Kochfelder stellen möchtest, dann würde ich den großen von Tupperware nehmen.

http://www.tupperware.de/xchg/de/hs.xsl/427.html

LG

Beitrag von wolke151181 26.10.10 - 12:18 Uhr

Danke ihr zwei!

Aber den von Tupperware hab ich (3,2 Liter). Und mit dem bin ich nicht so ganz zufrieden. Ich hab ihn jetzt fast vier Monate und verwende ihn dreimal in der Woche für Fleisch und Aufläufe. Auch Brot hab ich schon selbst gebacken. Aber das klebt fast alles fest und ist recht schwierig zu reinigen, wenn man nichts verkratzen möchte.

Ich suche eher einen Bräter aus Aluguss oder so und teflonbeschichtet. Der Deckel muss nicht Glas sein.

Beitrag von tanjawielandt 26.10.10 - 12:27 Uhr

Ich habe eine antihaftbeschichteten von Silit mit Glasdeckel.
Ich finde ihn super ! Man brauch ihn nicht einfetten und nichts bleibt kleben.
Lässt sich super reinigen und man kann ihn auch in die Spülmaschine geben.
Der Glasdeckel ist etwas tiefer. Da kann man z.B. super Fisch im Backofen drin garen.

Beitrag von wolke151181 26.10.10 - 12:37 Uhr

Hört sich gut an! Danke dir!

Beitrag von froeschle1 26.10.10 - 17:01 Uhr

Silit ist eine Super Marke. Teuer aber unverwüstlich. Für Gas, Backofen, Ceran und Induktion geeignet.

LG, froeschle1

Beitrag von puenktchens.mama 26.10.10 - 22:15 Uhr

Der Ultra von Tupperware.
Zum Brot backen muss er gefettet werden, aber für Aufläufe o.ä. ist es nicht nötig (wenn in Form von Sahne oder so, schon Fett enthalten ist).
Ich konnte ihn bisher immer prima reinigen, ohne großes Geschrubbe.