Abstillen ohne Flasche?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wunki 26.10.10 - 11:04 Uhr

Es ist - Gott sei Dank - noch nicht so weit, aber im Januar werde ich anfangen, meinen Sohnemann (er ist dann rund 7 Monate alt) abzustillen. Gaaaaanz langsam. Wenn er ca. 1 Jahr alt ist, möchte ich dann abgestillt haben (wahrscheinlich - vielleicht nachts noch nicht).

Nun an die Erfahrenen: Kann man ganz um die Flasche drumrum kommen? Z.B. mit Trinklernbecher oder ist er dann noch zu jung? Ab wann bekommen die Kids außer Beikost und die Mumi-Milchmahlzeiten noch Tee (solange man vollstillt, braucht man ja keinen Tee zugeben, aber wie sieht es beim Abstillen aus)?

LG Wunki

Beitrag von marysa1705 26.10.10 - 11:06 Uhr

Hallo,

wir hatten bei keinem unserer 4 Kinder eine Flasche. Seit sie Beikost bekommen haben, haben sie auch aus einem Becher Wasser bekommen.
Tee gibts bei uns nicht regelmässig, da auch Tee eine gewisse Wirkung haben kann.

LG Sabrina

Beitrag von qrupa 26.10.10 - 11:38 Uhr

Hallo

Tee muß man nie geben. Du kannst auch einfach normales Wasser nehmen. Wenn zwei mahlzeiten komplett ersetzt sind sollten die kleinen anfangen zusätzlkich etwas zu trinken. Einfach ab beikostsstart anbieten. erst interessiert es meist nicht, aber das kommt mit der Zeit.
Unsere Tochter hat mit Beikostbeginn einen normales Glas bekommen, nie eine Flasche oder Trinklernbecher (den gibt es nur wenn wir mal länger unterwegs sind). Es dauert zwar anfangs ein bißchen, aber die Kleinen lernen auch das ganz schnell, wenn man sie läßt und die erste Zeit das gepitscher hinnehmen mag.

LG
qrupa

Beitrag von aggie69 26.10.10 - 12:18 Uhr

Warum willst Du ihn abstillen, bevor er richtig aus der Tasse trinken kann?

Mein Sohn ist jetzt 19 Monate alt und wird immer noch morgens und abends gestillt. Er trinkt wunderbar aus Tasse und Becher und ich habe noch nie eine Flasche für ihn zubereitet.
Aber stillen ist bei uns Balsam für die Seele - für uns beide.

Beitrag von wunki 26.10.10 - 20:10 Uhr

Ich bin auch immer am Hin- und Herüberlegen, weil ich wirklich gerne stille und es nicht nur als -Pflichtakt- oder sowas sehe. Aber ich bin zum Ergebnis gekommen, dass er im Großen und Ganzen mit einem Jahr abgestillt sein soll (wobei ich abendliches Stillen jetzt nicht ausschließen möchte auch nach einem Jahr). Für diese Entscheidung habe ich meine Gründe.

LG Wunki

Beitrag von fihalhohi 26.10.10 - 20:08 Uhr

Hallo

Habe meinen ersten Sohn 7 Monate voll gestillt, als ich dann langsam abgestillt habe, habe ich ihm gleich einen Trinklernbecher gegeben. Kamen ohne Flasche aus. Habe ihm einfach ab Beikostbeginn Wasser angeboten, dauerte 'ne Weile bis er es konnte und annahm.
Hoffe, es klappt bei meinem 2. Zwerg auch so gut.

LG
Ute