FA schimpft über Gewichtszunahme!!! *heul*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiki-2010 26.10.10 - 11:28 Uhr

Also ich muss mich mal auskotzen, ich bin sowas von geladen gerade....

Wir wohnen ja hier in Spanien. Hier scheinen ja andere Schönheitsregeln zum Thema Gewichtszunahme zu gelten als woanders auf der Welt.

Nun bin ich fast in der 28. Woche und habe, sage und schreibe, 6,5 kg zugenommen. Da sagt die doofe Matrona (so heißen die Hebammen hier bei uns), also mehr als 10 kg sollte man ja nicht zunehmen! Das wäre normal in der Schwangerschaft....

Häää??? #schock

Ich bin über 1,70m, war vor der SS immer bei 64 kg (also total normal) aber wie zum Teufel soll ich in den kommenden 3 Monaten nur noch 3 kg zunehmen??? Wie ist das zu schaffen??? #kratz

Oh man, ich bin sowas von traurig und verstehe die Welt nicht mehr. Aus Deutschland bin ich irgendwie andere Standards gewohnt.

Die verderben mir die ganze Schwangerschaft, nicht 1x kann ich mal über die Stränge schlagen oder einem "Gelüst" nachgehen, ständig halte ich mich diszipliniert an eine gesunde Ernährung.

AAAAHHHH!!! Ich will auch mal einen Döner essen oder einen Burger!!!! #heul

Aber dafür muss ich mich dann später wieder von den Ärzten und der doofen Hebamme (so ein Mädel gerade von der Schule die wahrscheinlich in 10 Jahren ihr erstes Kind bekommt) was anhören....#nanana

Bitte Mädels, sagt mir, dass man in Deutschland nicht so denkt!!! Ich wünschte, ich müsste meine Schwangerschaft nicht in diesem Land ausstehen....

So, ich geh mir jetzt aus lauter Frust eine Kekspackung aufmachen! :-[

Eure Kiki (die einfach nur Hunger hat!)

Beitrag von aggie69 26.10.10 - 11:32 Uhr

Laß die doch quatschen - ändern kann sie sowieso nichts!

Ich habe in der Schwangerschaft nur 7kg zugenommen, Aber ich fand essen einfach eklig und mir war immer schlecht.

Beitrag von nisivogel2604 26.10.10 - 11:32 Uhr

Rechne der guten mal vor, welches reine Schwangerschaftsgewicht am Ende einer Ss herauskommt


3,5Kg Kind
2-3 l Fruchtwasser
1,5 kg Plazenta
1 Liter erhöhtes Blutvolumen
500g Brüste
2 kg Wasser
3 kg Fettreserve für die ersten Stilltage


Und DAS ist wirklich gering gerechnet und man kommt locker über 10 kg. Mach dich doch nich so zum Sklaven DU bist doch schwanger. Sollen sie dir doch alle an die Füße fassen. Verweigere das wiegen und fertig.

lg

Beitrag von kiki-2010 26.10.10 - 11:47 Uhr

Das werde ich! Beim nächsten Termin bin ich vorbereitet.... Wahrscheinlich kommt sie mir dann mit ihrer Tabelle, nur da fehlt dann die Fettreserve ;-)...

Ach, alles ein Mist!!!!!!

Beitrag von carrylind 26.10.10 - 11:33 Uhr

Bla bla bla bla bla bla bla.....

Lass dich nicht verunsichern! Was ist das schon, 6,5 kg?! Soll se erst mal selber schwanger werden und dann Diät halten! Jede Frau ist anders. Ich würds ja verstehen, wenn vor der 6 noch ne 1 stehen würde... und du essen würdest wie ein Scheunendrescher! Herrgott, SS ist ein Umstand, der ganze Körper stellt sich um und leistet Höchstarbeit!

Du musst dich wohlfühlen!

#liebdrueck

Beitrag von prinzessinaqua 26.10.10 - 11:38 Uhr

Huhu,
ich bin 29 ssw und habe meine 15 kg zugenommen, mein Arzt meinte sei nicht so schlimm weil 15- 20 kg verschwinden meistens schon wieder nach der geburt, weil ich auch viel wasser einlagerungen habe.

Mach dich bloß nicht verückt weil 10 -15 kg ist doch völlig normal. Wäre froh ich hätte das dumme wasser nicht, weil das ich so viel zugelegt haben soll merkt man mir nicht an, aber die Wagge sagt es.

LG
Manu

Beitrag von kiki-2010 26.10.10 - 11:43 Uhr

Du hast auch vollkommen Recht, bei meinem Glück würden sie wahrscheinlich auch noch jeden Milliliter Wasser gegenrechnen. Am Ende habe ich dann noch 1 kg "Spielraum".... Ach man, wenn nicht dieser Spießrutenlauf so doof wäre....

Beitrag von 05biene81 26.10.10 - 11:35 Uhr

Ich würde auch sagen, lass die quatschen...ich finde die 6,5 Kg nicht sonderlich schlimm :-D

GLG Biene

Beitrag von mucky1974 26.10.10 - 11:52 Uhr

Hi Kiki,
meine Hebi meinte, eine Gewichtszunahme von 12 - 15 kg sei empfohlen, aber im Endeffekt würden fast alle Schwangeren an die 20 kg zunehmen. Lass Dich nicht verunsichern.
Ich bin jetzt in der 32. SSW und hab 12,5 kg zugelegt. In meinen ersten beiden Schwangerschaften waren es auch 18-20 kg.

LG und alles Gute#winke

Beitrag von yippih 26.10.10 - 11:57 Uhr

Du Arme!

12-18kg gelten als normal. Insbesondere, wenn man schlank bzw. normalgewichtig startet. Je dünner, desto mehr darf man auch zunehmen! Der Körper braucht ja auch ein paar Reserven für die Zeit danach.
Ich finde 6,5 kg in der 28. SSW nicht gerade viel. Zumal meinen Erfahrungen nach die größte Gewichtsexplosion ohnehin im 2. SS-Drittel erfolgt. Gegen Ende nimmt man häufig kaum noch zu ;-)

Also geh und iss Deinen Döner und schei.. auf das was die Matrona Dir sagt.

Hau rein und lass es Dir schmecken #mampf

LG,
Katrin mit zwei Rackern an der Hand & #babyboy inside (36. SSW)

Beitrag von himbeerstein 26.10.10 - 14:31 Uhr

Die Spanier wieder... Mit ihren 1,53 cm Durchschnittsgröße #rofl

Iss mein Kind!! #mampf

Beitrag von kiki-2010 26.10.10 - 15:18 Uhr

Genau! Und blind noch dazu, dass sie scheinbar nicht merken, dass ich einen Kopf größer bin....