Falsch reagiert oder nicht? Bin gerade unsicher

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von darkblue81 26.10.10 - 11:29 Uhr

Hallo und guten Morgen,

heute morgen hatte ich mit meinem Mann eine kleine Diskussion über die Kids und er findet, ich habe falsch reagiert, jetzt mache ich mir meine Gedanken ob es richtig war, daher frage ich euch mal :-)

Also es geht um unsere Zwillinge, sie durften vor den Ferien einen Tag bei Opa bleiben. Dazu sei gesagt, mein Paps hat im letzten Jahr sein zweites Bein verloren, also hat er keine Beine mehr.

Gestern hab ich meinen Papa gefragt, ob die Jungs heute bei ihm bleiben können weil ich mit dem Ältesten noch einen Termin habe beim Arzt. Er sagte "Jop, aber nicht das ich nochmal so einen Spruch zu hören bekomme wie das letzte Mal" auf meine Nachfrage sagte er mir dann, dass einer der beiden Jungs beim letzten Mal zu ihm gesagt hat, er kann ja machen was er will, Opa kommt eh nicht hinterher weil sie ihm die Beine abgeschnitten haben #schock
Ich war erst einmal platt und sprachlos, habe mir viele Gedanken darum gemacht und die Jungs später zu Hause zum Gespräch gebeten.

In dem Gespräch kam dann auch raus, wer von beiden es war und auf die Frage warum er das gesagt hat, er wollte Opa ärgern.
Ich hab ihm dann ganz ruhig und sachlich erklärt, dass ich das nicht in Ordnung finde, Blödsinn machen ist ja ok (mein Papa ist da teilweise nicht besser als die Kinder #rofl) aber so was geht nicht. Damit ärgert er den Opa nicht, damit macht er ihn traurig und das will er ja bestimmt nicht.

Dem Bub hat es dann auch leid getan, er hat von sich aus gesagt, dass er sich heute beim Opa entschuldigt, es nicht mehr tut und hat für den Opa ein Bild gemalt (das ist echt toll geworden).

Heute morgen hab ich das meinem Mann erzählt und er fand es nicht ok, dass ich so ein Fass darum aufgemacht habe (hab ich das wirklich?), weil das Kind ja mit dieser Aussage zu Teil Recht hat #kratz

So und nun eure Meinung

LG #winke

Beitrag von kleinemimi 26.10.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

ich finde Du hast goldrichtig reagiert, die Kinder müssen lernen Respekt gegenüber anderen zu zeigen, und da ist es egal ob sie sich über "Dicke" oder eben Deinen Vater lustig machen. Nein Du hast nicht übertrieben, Du hast es erklärt sie haben es verstanden, das so was traurig macht und sogar super darauf reagiert mit dem Bild.

LG Mimi

Beitrag von suny123 26.10.10 - 11:53 Uhr

Nein es ist nicht übertrieben, Kinder müssen auch lernen Einfühlungsvermögen zu entwickeln, manchmal brauchen sie dafür eine ordentliche Erklärung.

Beitrag von froehlich 26.10.10 - 12:06 Uhr

Nein, Du hast das sehr gut gemacht!!!!! Männer!!!!!!!!!!!!!!!!:-p Vielleicht hat's Dein Mann nicht so richtig kapiert?

Beitrag von juniorette 26.10.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

ich finde, du hast super reagiert!

Nicht übertrieben, da es ja anscheinend der 1.Spruch dieser Art war, aber auch nicht zu lasch nach dem Motto "das ist aber nicht schön" und das war's dann.

"und er fand es nicht ok, dass ich so ein Fass darum aufgemacht habe (hab ich das wirklich?), weil das Kind ja mit dieser Aussage zu Teil Recht hat "

Aha. Und wenn eines eurer Kinder zu einer wirklich übergewichtigen Person sagt "du fette Sau" ist das auch okay, weil das Kind ja dann zum Teil Recht hat, oder was? #klatsch
Bei deinem Mann haben die Erziehungspersonen wohl versäumt, ihm beizubringen, dass man nicht jede Wahrheit offen aussprechen sollte, nur weil man teilweise Recht hat.

Wenn dein Mann berechtigterweise zu seinem Chef sagt "Chef, du bist ein Arsch" kann der Schuß gewaltig nach hinten los gehen.
Genauso wenn der geliebte Opa sich nicht mehr um seine Enkel kümmern möchte, weil sie ihn traurig machen.

Ich finde es wichtig, dass Kinder lernen, dass auch "der lustige Opa" oder eben die unbekannte sehr dicke Person auf der Straße Gefühle haben, die eben verletzt werden können und diese Personen dann traurig sind.

Woher sollen Kinder das lernen, wenn man es ihnen nicht beibringt?

LG,
J.

Beitrag von karna.dalilah 26.10.10 - 13:12 Uhr

Hier geht es ja wohl auch darum, dass euer Sohn der Meinung war
er könne ja machen was er will.
Dein Mann wäre mit so einer Aussage eures Sprösslings euch gegenüber, sicherlich nicht erbaut.
Und dass er als Begründung die körperliche Einschränkung des Großvaters genommen hat, sollte deinem Mann schon zu denken geben.
Damit hat er ihn aufgrund seiner Einschränkung unbewußt in seiner Autorität und Wertigkeit herabgesetzt.
Meines Erachtens hast du gut reagiert.
Es ist ja kein Exempel von dir an ihm statuiert worden.
Er hat ja offensichtlich aufgrund eures Gespräches uber die Folgen seiner Aussage nachgedacht. Und was ich richtig gut finde eine Idee gefunden und umgesetzt, wie er sich bei seinem Opa entschuldigen wird.
Die Jungen sind nun schon 8Jahre und wann , wenn nicht jetzt sollen sie lernen, dass Menschen mit Einschränkungen die selbe Wertigkeit besitzen wie sie selber und ihre Eltern.

Ich glaube du wirst mit deinem Mann mal ein Gespräch führen müssen.;-)
Er hat wohl einiges nicht ganz begriffen.#kratz

Sicher hat es euer Sohn mit dem Vorsatz den Großvater herabzusetzen gesagt,
und wir alle haben schon jemanden ärgern wollen (außer ich natürlich#schein)
dennoch müssen Grenzen gesetzt werden.

Viel SPass noch mit deinen Buben#freu
Karna
(die gerade viel Spass mit ihren Jungen bei den Hausaufgaben hat#schwitz

Beitrag von engelchen28 26.10.10 - 13:49 Uhr

ich hätte ganz genauso reagiert wie du!!!

Beitrag von darkblue81 26.10.10 - 14:41 Uhr

Hallo und #danke für eure Antworten.

Die Zwillinge kennen Opa ja nicht anders, deswegen hat mich diese Aussage schon etwas vom Stuhl gehauen, aber ich hab zuerst überlegt und kein Donnerwetter los gelassen.

Auch wenn Menschen anders sind, kann man ihnen mMn so etwas nicht an den Kopf knallen, auch wenn es die Wahrheit ist, darum ging es mir ja, da werd ich heute abend nochmal im Ruhigen mit meinem Mann reden.
In der Hektit heute morgen war wohl kein geeigneter Zeitpuntk #schein

LG