Er trinkt so schlecht...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mellie009 26.10.10 - 11:54 Uhr

Hallo,
ich bin soo verzweifelt. Mein Sohn 10 Wochen macht immer großes Theater bei der Flasche. Er trinkt ein paar Schlucke, fängt dann an zu schreien, den Kopf zu schleudern und will nicht mehr weitertrinken. Auf der anderen Seite zeigt er jedesmal Hungeranzeichen. Ich beruhige ihn dann mit Schnuller, herumtragen etc und versuche es erneut. Er schnappt dann auch gierig nach der Flasche, aber nach wenigen Sekunden wieder das Gleiche. Zwischendurch trinkt er manchmal etwas länger. So dass wir irgendwie eine gewisse Menge schaffen.

Er trinkt Pre Nahrung. Das Problem war das erste Mal vor ca. 5 Wochen, ging aber nach 1-2 Tagen wieder weg. Zwischendurch war es vereinzelt mal bei einer Flasche. Jetzt haben wir das Problem seit anderthalb Wochen bei jeder Flasche. Zwischendurch gab es allerdings 2 Tage wo er fast ganz normal getrunken hat.

Bäuerchen macht er, Stuhlgang hat er auch jeden Tag. Größere Sauger habe ich auch ausprobiert. Allerdings leidet er oft unter Blähungen.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Das ist sooo anstrengend.
Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben. Beim Kinderarzt war ich auch schon, er sagte da kann man nicht viel machen. Es würde im Bauch rumoren.

Viele liebe Grüße
Mellie

Beitrag von berry26 26.10.10 - 13:47 Uhr

Hi Melli,

das klingt mir sehr nach "Stillstreik" bzw. Flaschenstreik in diesem Fall. Googel mal danach! Das betrifft zwar hauptsächlich Stillmütter aber es gibt das Gleiche bei Flaschenkindern auch. Es kommt zwar seltener vor und ist nicht sehr populär aber es gibt es.

Machen kannst du dagegen nicht viel, ausser viiieeel Geduld mitbringen und einfach weitermachen wie bisher. Normalerweise gibt sich das nach spätestens 1-2 Wochen.

Ansonsten könnte auch eine Blockade im Nackenbereich in Frage kommen aber dann wäre es ein Dauerphänomen. Das könntest du bei einem Osteopathen abklären lassen.

LG

Judith