Wie NACHTS trocken werden???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von taeboginger 26.10.10 - 12:26 Uhr

Hallo Zusammen,

unsere Große ist nun 3 Jahre 1/4 und seit einem dreiviertel Jahr braucht sie tagsüber keine Windeln mehr. Das "windelfrei" kam von ihr selbst und hat auch wirklich gut geklappt, keine Probleme.

Nur Nachts bekommen wir es nicht hin, da sie wohl nicht rechtzeitig wach wird. Also ziehen wir ihr Abends noch eine Windel an, damit sie nicht im nassen Bett rumliegt oder ich jede Nacht da Bett frisch beziehen muss.

Tagsüber zum Mittagsschlaf lassen wir die Pampers auch weg, klappt eben mal uns mal nicht :-(.

Also, wie kann ich meine Tochter unterstützen ohne zu zwingen oder ist es eine Sache der Reife?

#danke und LG

Tae

Beitrag von woelkchen1 26.10.10 - 12:34 Uhr

Da kannst du nichts machen!

Denn sie muß ja von allein nachts wach werden, wie solltest du sie dabei unterstützen?

Es ist ein bestimmtes Hormon, welches dafür sorgt, dass Kinder in der Nacht aufwachen wenn sie mal müssen.
Also weiter Windel um- irgendwann ist es von allein soweit!

Beitrag von taeboginger 26.10.10 - 12:37 Uhr

ok, danke. Dann bleibe ich mal ganz locker und warte einfach ab :- )

Beitrag von keep.smiling 26.10.10 - 12:35 Uhr

Laß sie ienfach in Ruhe. Wenn die Windel irgendwann eine Woche lang nachts trocken war, dann könnt ihr sie weglassen.
Alles andere - Bestechung, Erpressung, Schimpfen, Zureden - macht nur Druck und bringt rein gar nichts.

Und solange es beim Mittagsschlaf noch nciht klappt, kannst du es nachts eh vergessen. Wozu sich stressen, wir müssen doch nicht mal mehr Windeln auswaschen :-p

Übrigens sind solche Fragen im Kindergartenforum besser gestellt ;-)

LG ks

Beitrag von taeboginger 26.10.10 - 12:39 Uhr

gut ich bleibe relaxt, wir setzten sie auch nicht unter Druck, ist denke ich das schlechteste was man machen kann.

Beitrag von woelkchen1 26.10.10 - 12:41 Uhr

Warum besser im Kindergartenforum???

Beitrag von natalia73 26.10.10 - 12:57 Uhr

weil die Kinder an 3 im Kindergartenalter sind, nehme ich an :-)
Max war aber auch schon mit 2 trocken, also gehörte er hier her.

LG,
Natalia

Beitrag von woelkchen1 26.10.10 - 13:04 Uhr

Drum wunder ich mich gerad- viele Kinder sind ja mit 2 auch nachts trocken, und hier liest man ja auch viel drüber...

Wär nicht auf den Gedanken gekommen, im Kindergartenforum mehr oder bessere Antworten zu bekommen!

Beitrag von jeannine1981 26.10.10 - 13:05 Uhr

Hi,

also als meine Tochter beschlossen hat Nachts keine Windel mehr zu wollen waren die Pampers vorher auch noch nicht trocken (eher so im Verhältnis 50:50 von trocken bis klitschnass)

Sie wird übrigens auch nur ganz selten NAchts mal wach um zu pullern. Das Hormon bewirkt ja wohl eigentl. das in der Nacht weniger Urin produziert wird. Sie schläft einfach durch und wenn sie wach ist muss sie nach ca einer halben Std. zur Toilette und schüttet dann Unmengen aus (hört sich an wie ein Wasserfall;-))

Lg
Jeannine und Lena 31 MOnate
hab einfach Geduld

Beitrag von woelkchen1 26.10.10 - 13:08 Uhr

Ja, es bewirkt wohl beides (so stand es damals zumindest in diesem Spezialforum hier zum Thema trocken werden).

Erstmal muß die Blase eine gewisse Größe haben, dann wird weniger Urin gebildet und das Kind wird wach, wenn die Blase doch voll ist!

Beitrag von jeannine1981 26.10.10 - 13:14 Uhr

danke, na man lernt ja nie aus;-)

Lg